Freitag, 3. Januar 2020

Jahresrückblick 2019

Hallo ihr Lieben! ♥ 

Das war also 2019!
Die ersten drei Monate haben für mich gut angefangen, doch danach bin ich nicht mehr in den Tritt gekommen.
Ende März war ich eine Woche im Urlaub, danach zwei Wochen krank. Dann hieß es auf der Arbeit aufräumen, bevor es wieder für zehn Tage Anfang Mai auf die Messe ging. Wieder im Büro hieß es wieder auf Stand kommen, bevor die Urlaubszeit losging. Erst hatte ich knappe drei Wochen Urlaub und dann musste ich rund sieben Wochen Urlaubsvertretung machen, für mich deutlich zu viel Stress. Mir ging es die letzten Monate nicht wirklich gut, weswegen ich froh bin, dass 2019 endlich vorbei ist. Ich hoffe, dass 2020 und ich besser klar kommen werden!

Buchtechnisch war es ein Jahr, in dem ich gemerkt habe, dass meine Ansprüche einfach höher geworden sind. Viele Geschichten konnten mich nicht begeistern, mir hat bei vielen einfach das gewisse Etwas gefehlt. In meinem Jahrsrückblick 2018 habe ich fast 20 Bücher vorgestellt, die von mir 5 Kleebläter bekommen haben. 2019 haben das nur zehn Bücher geschafft.
Dieses Jahr habe ich 85 Bücher gelesen, letztes Jahr waren es 99. Ich habe mich aber auch sehr lange an den englischen Schinken aufgehalten und habe im Sommerurlaub nicht viele Bücher geschafft, dafür aber viele Seiten.

Im letzten Jahr habe ich mir vorgenommen mehr von deutschen Autoren zu lesen, was ich auch geschafft habe! 19 Bücher von deutschen Autoren habe ich gelesen und da waren wirklich ein paar ganz wunderbare mit dabei!
Krimis wollte ich eigentlich auch mehr lesen, was ich nicht geschafft habe. Nicht mal einer war dabei.
Dafür habe ich zum Jahresende "Das neunte Haus" von Leigh Bardugo gelesen, in dem Krimielemente enthalten waren und ich habe wieder mal festgestellt, wie sehr ich das liebe! Das war auch schon bei "Der Pakt der Bücher" von Kai Meyer so!
Kennt ihr gute Fantasybücher, wo Krimielemente vorkommen?

Ich konnte die Throne of Glass Reihe abschließen, was ein richtiges Highlight war und auch endlich die Dark Artifices beenden, was weniger ein Highlight war, sondern eher ein Kampf. Aber ich habe es geschafft.
Die Spiegelreisende-Saga von Christelle Dabos ist meine Entdeckung des Jahres und ich freue mich schon sehr auf den vierten Band!

Im Monatsrückblick hatte ich es schon geschrieben, dass ich weniger Bücher kaufen möchte, weil ich hier so viele vielversprechende Bücher liegen habe, die ich unbedingt mal lesen sollte! Mal sehen, wie das klappt! Dieses Jahr sind aber rund 30 Bücher weniger eingezogen, als 2018, was mich echt überrascht hat. Das kam mir mehr vor!
Außerdem nehme ich mir zwei feste Bücher jeden Monat vom SuB vor, die ich schaffen möchte. Was ich dann lese, entscheide ich spontan.



Hier nun ein paar Zahlen:

Gelesene Bücher:
85 Bücher (davon 6 englische)
Gelesene Seiten:
39.352 Seiten
Neuzugänge:
90‬ Bücher

Meine Top 10 - Meine Highlight des Jahres 2019:



Dieses Mal mit Reihenfolge.

Am besten hat mir dieses Jahr definitiv "Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn" von Sarah J. Maas gefallen! Ich habe die 1.100 Seiten innerhalb von wenigen Tagen einfach verschlungen, die Geschichte konnte mich so unglaublich fesseln und ich habe mit den Charakteren geweint und gelacht. Ein unglaubliches Finale!

Meine liebste Liebesgechichte war definitiv die von Gabby und Flynn! Ich war von dem Hype um die Redwood Bücher von Kelly Moran doch eher abgeschreckt, doch wiedermal hat die Neugier gesiegt. Zum Glück, sonst hätte ich "Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss" verpasst! Gabby und Flynn konnten mich absolut mitreißen und berühren, einfach wunderschön!

Natürlich zählt auch "Die Spiegelreisende - Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast" von Christelle Dabos zu meinen Highlights. Den ersten Band fand ich ja schon gut, aber den zweiten dann wirklich überragend! (Auch hier findet sich eine kleine Kriminalgeschichte, wie mir gerade auffällt, ich sollte wirklich mehr Krimis lesen :D)
Die Geschichte entwickelt sich absolut spannend weiter und Ophelia und Thorn konnten mich von sich überzeugen und so sehr begeistern, ein toller zweiter Band!

"Throne of Glass - Die Sturmbezwingerin" von Sarah J. Maas darf hier natürlich auch nicht fehlen, schade dass "Der verwundete Krieger" es nicht auch geschafft hat. Der fünfte Band hat mich auch wirklich begeistert, denn ich finde es großartig, wie komplex die Geschichte von Band zu Band geworden ist. Das hätte ich nach dem ersten Band niemals vermutet und bin immer noch ganz begeistert! Besonders Elide Lochan entwickelte sich zu einer meiner liebsten Protagonistinnen, eine Überraschung, denn ihren Handlungsstrang fand ich vorher nicht allzu spannend.

Highlights zum Jahresende, so mag ich das! "Das neunte Haus" von Leigh Bardugo konnte mich echt überraschen! Der Einstieg war echt schwer, da habe ich schon das Schlimmste befürchtet, aber je mehr ich gelesen habe, desto besser hat es mir gefallen! Die komplexe und düstere Welt voller Magie, die Studentenverbindungen von Yale mit ihren okkulten Ritualen und zwei spannende Protagonisten! Alex und Darlington fand ich großartig und es gab einen Mordfall zu klären, bei dem nichts war, wie es auf den ersten Blick den Anschein hatte.

"Die Chroniken der Hoffnung - Der Klang der Täuschung" von Mary E. Pearson war ein richtiger Pageturner! Die Welt fand ich schon in den Chroniken der Verbliebenen sehr spannend und fand es klasse, dass wir diese noch besser kennenlernen durften! Kazi und Jase sind zwei tolle Charaktere und die Handlung konnte mich einfach mitreißen! Hier freue ich mich sehr auf die Fortsetzung!

"Die Spiegelreisende - Das Gedächtnis von Babel" von Christelle Dabos fand ich zwar ein wenig schwächer, als den zweiten Band, aber immer noch großartig! Die Geschichte wird von Band zu Band spannender und komplexer und die Welt überrascht immer wieder. Auch Ophelia und Thorn konnten mich wieder begeistern, eine großartige Reihe! Hoffentlich kann auch der vierte Band mich überzeugen!

Letztes Jahr habe ich zu Weihnachten die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier erneut gelesen, dieses Jahr habe ich zur Merle-Trilogie von Kai Meyer gegriffen, denn im Februar erscheint ein vierter Band, auf den ich schon sehr gespannt bin.
Nach den Wellenläufern und der Alchimistin ist Merle meine liebste Reihe von Kai Meyer, die ich vor mehr als zehn Jahren gelesen habe. Ein paar Details, wie das fiese Ende von Band 3 sind natürlich hängen geblieben, aber ich war überrascht, wie viel ich dann doch nicht mehr wusste. Es hat sich fast so angefühlt, als würde ich die Bücher zum ersten Mal lesen und so konnte mich das magische Venedig erneut von sich begeistern. Besonders "Das Gläserne Wort", der dritte Band, hat mir wieder richtig gut gefallen, weil da alle Fäden zusammenlaufen und überraschen können. Eine tolle Trilogie! Auch hier hoffe ich natürlich, dass der vierte Band mich begeistern kann und mich nicht enttäuscht, weil die Erwartungen schon hoch sind.

Auch "Niemalswelt" von Marisha Pessl zählt zu meinen Highlights, wobei die Geschichte auch schon nicht mehr ganz so präsent im Kopf ist. Aber auch hier gab es einen Fall aufzulösen!
Es gab vielfältige Charaktere und eine spannende Handlung, die mich mitgerissen hat. "Niemalswelt" war mal ein ganz anderes Buch, das mir aber richtig gut gefallen hat!

"Magic Academy - Der letzte Kampf" von Rachel E. Carter war ebenfalls ein kleines Highlight, ein gelungener Abschluss einer sehr guten Reihe! Auch hier ist die Handlung leider nicht mehr so stark in Erinnerung geblieben, wie ich es nach dem Lesen vermutet hätte, schade!

Meine Flop 2 - Bücher von denen ich mehr erwartet hätte:

   

Zwei Bücher haben in diesem Jahr zwei Kleeblätter bekommen, denn diese Geschichten konnten mich leider gar nicht von sich überzeugen. Leider sind es zwei Bücher von deutschen Autorinnen, was mir richtig leid tut.

"Nebenan funkeln die Sterne" von Lily Adams klang so vielversprechend, aber hier hat für mich gar nichts gepasst. Die Geschichte konnte mich nicht mitreißen, mit der Protagonistin wurde ich nicht warm und auch die Liebesgeschichte konnte mich nicht berühren. Schade!

Auf "Clans of London - Hexentochter" von Sanrdra Grauer hatte ich mich richtig gefreut! Hexen in London, das kann nur gut werden!
Leider kam es dann anders. Auch hier bin ich mit den Charakteren nicht warm geworden und die Handlung konnte mich nicht fesseln. Was mich dann aber richtig gestört hat, war das völlig unnötige Liebesdreieck. Auch hier: Einfach nicht mein Buch.

Challenges - Rückblick auf 2019 und die Challenges für 2020
2019 habe ich bei diesen sechs Challenges mitgemacht:
ABC Challenge der Protagonisten 2019
ABC Challenge 2019

S. Fischer Challenge 2019 - Immer ein guter Fang ...
Challenge der Kinderhelden 2019
Lyx Challenge 2019
Carlsen Challenge 2019


Und 2020 bin ich bei diesen Challenges dabei:
ABC Challenge der Protagonisten 2020 (nicht von Favola organisiert, wobei ich noch hoffe)
Die ABC Cover Challenge 2020
LYX Challenge 2020
Mit den Verlagen durchs Jahr 2020
Carlsen Challenge 2020
20 für 2020

Bei 20 für 2020 habe ich lange nachgedacht, weil 19 für 2019 eher so schlecht als recht lief, aber ich versuch es mal.

Hier nochmal alle gelesenen Bücher:

                                

Ich wünsche euch ein frohes neues Lesejahr! 

Kommentare:

  1. Hallo Chianti

    Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr!

    Von deinen Highlights kommt mir das eine oder andere Buch bekannt vor. Von der Throne of Glass Reihe habe ich vor Ewigkeiten mal den ersten Band gelesen, und obwohl er mir sehr gut gefallen hat, bin ich bis heute nicht dazu gekommen, die Reihe fortzusetzen. Vielleicht klappt es ja in diesem Jahr, denn mein Vorsatz ist es, so viele angefangene Reihen wie möglich zu beenden :D
    Wie konntest du "Das neunte Haus" denn schon lesen, wenn es erst im Februar 2020 erscheint? Ich war gerade etwas überrascht, dass das Buch bei deinen Jahreshighlights von 2020 steht :D

    Deine beiden Flopbücher kenne ich (zum Glück) nicht :D

    Mein Jahresrückblick

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Ja, ich denke dass die Ansprüche an Bücher bei mir tatsächlich auch steigen muss ich feststellen. Viele Geschichten können mich nicht mehr sofort begeistern und einige Bücher von früher würde ich heute sicher nicht mehr so gut finden ... Aber trotzdem finde ich immer wieder welche, die richtig gut sind, und das sind auch oft ältere Exemplare und nicht immer Neuerscheinungen :)

    "Das neunte Haus" interessiert mich auch sehr, da hab ich jetzt schon ein paar Rezensionen dazu gesehen, das kommt doch erst im Februar raus? O.O
    Fantasy mit Krimi ... hm, also die Filii-Iani Reihe von Melanie Meier ist eine tolle Krimi Trilogie mit Mystery Elementen, die fand ich sehr sehr gut! Die Bände heißen Venit, Vidit, Vicit.
    Brin von Sameena Jehanheb ist ein Mix aus Science Fiction, Fantasy, Krimi, ein bisschen Liebe und Humor, mochte ich auch sehr :)
    Ansonsten fällt mir dazu jetzt spontan keins ein.

    Die Spiegelreisende steht auf meiner Wunschliste weit oben - davon schwärmt gefühlt jeder und ich bin auch schon sehr neugierig darauf!
    Niemalswelt hab ich gerade erst gelesen, das fand ich auch gut, aber so ganz rund war die Geschichte nicht für mich und vor allem vom Ende hätte ich mir mehr erwartet...
    Ansonsten hab ich noch Die Geisterkönigin gelesen. Auf den Abschluss hatte ich mich so gefreut und war dann echt enttäuscht. Da war für mich kaum mehr Handlung vorhanden.

    Ich wünsch dir alles gute für das neue Jahr und viele spannende Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.