Sonntag, 28. Februar 2021

[Rezension] Aurora erwacht - Amie Kaufman, Jay Kristoff

Aurora erwacht

Originaltitel: Aurora Rising
Autor: Amie Kaufman, Jay Kristoff
Verlag: FISCHER Sauerländer
Reihe: 1/3
Seitenzahl: 496 Seiten
Erscheinungsdatum: Februrar 2021
Preis: 15,00 €

Kaufen?

Inhalt:
Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter „Alpha“ steht es ihm zu, sein Team zusammenzustellen – und er hat vor, sich mit nichts weniger als den Besten zufrieden zu geben. Tja, die Realität sieht anders aus: Er landet in einem Team aus Losern und Außenseitern:
Scarlett, die Diplomatin – Sarkasmus hilft immer (not.)
Zila, die Wissenschaftlerin – dezent soziopathisch veranlagt
Finian, der Techniker – besser: der Klugscheißer
Kaliis, der Kämpfer – es gibt definitiv Menschen, die ihre Aggressionen besser unter Kontrolle haben
Cat, die Pilotin – die sich absolut nicht für Tyler interessiert (behauptet sie zumindest)
Doch dieses Katastrophenteam ist nicht Tylers größtes Problem. Denn er selbst ist in den verbotenen interdimensionalen Raum vorgedrungen und hat ein seit 200 Jahren verschollenes Siedlerschiff gefunden. An Bord 1.000 Tote und ein schlafendes Mädchen: Aurora. Vielleicht hätte er sie besser nicht geweckt. Ein Krieg droht auszubrechen – und ausgerechnet sein Team soll das verhindern. Ouuups. Don’t panic!
Text und Bildquelle: FISCHER Sauerländer

Mittwoch, 24. Februar 2021

[Waiting on Wednesday] Kaleidra - Wer die Seele berührt von Kira Licht

 

 
Waiting on Wednesday ist eine Aktion von Breaking the Spine, bei der jeden Mittwoch Bücher vorgestellt werden sollen, auf die man sehnsüchtig wartet und am liebsten sofort lesen würde.  ______________________________________________________________________
Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen – zum Ursprung aller Alchemisten –, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung ...
Text und Bildquelle: one
______________________________________________________________________

Der erste Band der Kaleidra-Trilogie konnte mich ja absolut begeistern, da freue ich mich doch schon sehr auf den 26. März, denn da erscheint der zweite Band "Wer die Seele berührt" von Kira Licht!
Ich habe großes Glück gehabt und darf bei der Leserunde dabei sein und hoffe einfach, dass mich der zweite Band nicht enttäuschen wird!


Montag, 22. Februar 2021

[Rezension] The Light in Us - Emma Scott

The Light in Us

Originaltitel: Rush
Autor: Emma Scott
Verlag: Lyx
Reihe: 1/1,5
Seitenzahl: 416 Seiten
Erscheinungsdatum: August 2019
Preis: 12,90 €

Kaufen?

Inhalt:
Charlotte Conroy stand am Anfang einer großen Karriere als Geigerin, doch dann zerbrach ihr Leben und die Musik in ihr verstummte. Aus Geldnot nimmt sie den Job als Assistentin für einen jungen Mann an, der sein Augenlicht bei einem Unfall verloren hat. Noah Lake war Fotograf und Extremsportler, immer auf der Jagd nach dem nächsten Adrenalinrausch. Nun stößt er alle Menschen von sich, unfähig, sein Schicksal anzunehmen. Doch Charlotte ist entschlossen, ihm zu beweisen, dass das Leben noch so viel mehr zu bieten hat ...
Text und Bildquelle: Lyx

Donnerstag, 18. Februar 2021

[Rezension] Free like the Wind - Kira Mohn

Free like the Wind

Autor: Kira Mohn
Verlag: Kyss
Reihe: 2/2
Seitenzahl: 368 Seiten
Erscheinungsdatum: Januar 2021
Preis: 12,99 €

Kaufen?

Inhalt:
Rae wirkt nach außen wie jede andere 20-Jährige, innerlich jedoch ist sie zerbrochen. An einem schrecklichen Tag vor drei Jahren hörte ihre Welt auf, sich zu drehen – und sie steht auch heute noch still. Rae ist erstarrt, gefangen in den Scherben ihres Lebens. Bis die Idee einer Freundin sich in ihr festsetzt: wandern gehen in einem von Kanadas Nationalparks. Weite Landschaften. Nur sie und die Natur. Genauer gesagt: nur sie, die Natur und Cayden. Ausgerechnet Cayden. Er ist ein Aufreißer, nimmt nichts ernst. Doch in seinen Augen liest Rae etwas, das sie schmerzhaft gut kennt …
Text und Bildquelle: Kyss
 

Mittwoch, 17. Februar 2021

[Waiting on Wednesday] The Brooklyn Years - Wer wenn nicht wir von Sarina Bowen

 

 
Waiting on Wednesday ist eine Aktion von Breaking the Spine, bei der jeden Mittwoch Bücher vorgestellt werden sollen, auf die man sehnsüchtig wartet und am liebsten sofort lesen würde.  ______________________________________________________________________
Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Privat läuft es bei dem jungen alleinerziehenden Vater allerdings weniger gut. Als Lauren Williams die Brooklyn Bruisers während der Play-offs begleitet, wittert er seine zweite Chance bei der Frau, mit der er die schönste Zeit seines Lebens verbracht hat. Doch Lauren hat sich geschworen, die Grenze zwischen Job und Privatleben kein zweites Mal zu überschreiten. Auch wenn das Prickeln zwischen ihr und Mike nicht zu leugnen ist ... 
Text und Bildquelle: Lyx
______________________________________________________________________

Den zweiten Band habe ich zwar noch nicht gelesen, trotzdem weiß ich schon, dass ich "The Brooklyn Years - Wer wenn nicht wir" von Sarina Bowen, das am 26. März erscheinen wird, unbedingt lesen möchte!



Sonntag, 14. Februar 2021

Die Neuzugänge aus dem Januar


Hallo ihr Lieben!
 
Bei uns liegt Schnee und ich könnte gerade mein ganzen Bücherregal draußen im Schnee ablichten, so sehr freue ich mich über das kalte Weiß! Bei uns hat es das letzte Mal im Dezember 2010 / Januar 2011 so sehr geschneit, da ist das hier im Norden Deutschlands doch was besonderes!

Heute möchte ich euch die vier Bücher zeigen, die im Januar hier eingezogen sind. Bisher noch alle ungelesen.

Samstag, 13. Februar 2021

[Rezension] Winterkeep - Kristin Cashore

Winterkeep
Autor: Kristin Cashore
Verlag: Dial Books
Reihe: 4/4
Seitenzahl: 528 Seiten
Erscheinungsdatum: Januar 2021
Preis: 9,39 €

Kaufen?

Inhalt: 
Four years after Bitterblue left off, a new land has been discovered to the east: Torla; and the closest nation to Monsea is Winterkeep. Winterkeep is a land of miracles, a democratic republic run by people who like each other, where people speak to telepathic sea creatures, adopt telepathic foxes as pets, and fly across the sky in ships attached to balloons.

But when Bitterblue’s envoys to Winterkeep drown under suspicious circumstances, she and Giddon and her half sister, Hava, set off to discover the truth–putting both Bitterblue’s life and Giddon’s heart to the test when Bitterbue is kidnapped. Giddon believes she has drowned, leaving him and Hava to solve the mystery of what’s wrong in Winterkeep.

Lovisa Cavenda is the teenage daughter of a powerful Scholar and Industrialist (the opposing governing parties) with a fire inside her that is always hungry, always just nearly about to make something happen. She is the key to everything, but only if she can figure out what’s going on before anyone else, and only if she’s willing to transcend the person she’s been all her life.

Text und Bildquelle: Goodreads

Mittwoch, 10. Februar 2021

[Waiting on Wednesday] Fadeaway von Anabelle Stehl

 
Waiting on Wednesday ist eine Aktion von Breaking the Spine, bei der jeden Mittwoch Bücher vorgestellt werden sollen, auf die man sehnsüchtig wartet und am liebsten sofort lesen würde.  ______________________________________________________________________
Als Kyra ihr Studium in Berlin beginnt, ist sie fest entschlossen, das Vergangene hinter sich zu lassen. Denn auch wenn sie nicht vergessen kann, was geschehen ist, so will sie sich dafür einsetzen, dass andere nicht das gleiche Schicksal ereilt wie sie. In einem feministischen Podcast macht sie daher regelmäßig auf Missstände an ihrer Uni aufmerksam. Niemand weiß, dass sie diejenige ist, die hinter dem erfolgreichen Format steckt – niemand bis auf Milan, der eines Abends plötzlich in ihrem Aufnahmestudio steht und der ihr Herz gefährlich höher schlagen lässt. Dabei ist Milan genau die Sorte Mann, die Kyra eigentlich meiden wollte … 
Text und Bildquelle: Lyx
______________________________________________________________________

Am 26. März erscheint der zweite Band von Anabelle Stehls Away-Reihe und ich freue mich schon sehr auf "Fadeaway"!
Der Auftakt konnte mich zwar nicht vom Hocker reißen, aber trotzdem gefallen mir die Charaktere und das Setting sehr!



Samstag, 6. Februar 2021

[Rezension] Tell Me No Lies - A.V. Geiger

Tell Me No Lies

Originaltitel: Tell Me No Lies
Autor: A.V. Geiger
Verlag: Lyx
Reihe: 2/2
Seitenzahl: 336 Seiten
Erscheinungsdatum: November 2019
Preis: 12,90 €

Kaufen?

Inhalt:
Was ist mit Eric Thorn geschehen?
Wo ist Eric Thorn? Ist er am Leben? Tessa Hart ist die Einzige, die die Wahrheit kennt. Aber sie hat beschlossen, ihre Eric-Thorn-Fangirl-Zeiten ein für alle Mal hinter sich zu lassen – und nie wieder in die Nähe einer Twitter-App zu kommen. Denn auch wenn sie sich inzwischen traut, ihr Zimmer zu verlassen, so fürchtet sie sich noch immer vor der Vergangenheit. Doch genau dieser muss sich Tessa früher stellen als gedacht ...
Text und Bildquelle: Lyx

Mittwoch, 3. Februar 2021

[Waiting on Wednesday] Back To You von Morgane Moncomble

 
Waiting on Wednesday ist eine Aktion von Breaking the Spine, bei der jeden Mittwoch Bücher vorgestellt werden sollen, auf die man sehnsüchtig wartet und am liebsten sofort lesen würde.
______________________________________________________________________
Aaron und Fleur begegnen sich zum ersten Mal, als sie fünf Jahre alt sind und Fleur Aaron vor dem Ertrinken rettet. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten – er ist hochbegabt und wird von anderen Kindern gemieden, während sie beliebt ist und viele Freunden hat –, werden die beiden schnell beste Freunde und versprechen sich sogar, einander ewig zu lieben. Doch dann kommt ihnen das Leben dazwischen, und sie verlieren sich aus den Augen. Sechzehn Jahre später ist Fleur eine erfolglose Schriftstellerin, die jeglichen Glauben in sich selbst verloren hat, und Aaron ein Videospieldesigner, kühl und berechnend, in dessen Leben nichts anderes zählt als sein Job. Als sie sich nach all der Zeit plötzlich wieder gegenüberstehen, glaubt Fleur, dass es Schicksal ist – nur dass Aaron sich an keines der Versprechen, die sie sich einst gegeben haben, zu erinnern scheint …
Text und Bildquelle: Lyx
______________________________________________________________________ 

Gerade habe ich "Never Too Late" von Morgane Moncomble gelesen und auch "Bad at Love" steht noch ganz weit oben auf meiner Wunschliste.
Am 26. März kommt dann mit "Back To You" schon der vierte Roman der Autorin raus und er klingt echt gut.

Montag, 1. Februar 2021

[Monatsrückblick] Januar 2021


      

Neuzugänge:
Madly - Ava Reed
The Illuminae Files_03: Obsidio - Amie Kaufman, Jay Kristoff
All Saints High: Der Rebell - L. J. Shen
Free like the Wind - Kira Mohn

Gelesen:
Maya Motayne - Nocturna - Das Spiel des Fuchses (512 Seiten)
Claudia Gray - Defy the Fates (480 Seiten)
Atticus - The truth about magic - Gedichte und Notizen (256 Seiten)
Kira Licht - Kaleidra - Wer das Dunkel ruft (560 Seiten)
Robyn Neeley - Sweet like you (336 Seiten)
Erin Beaty - Kampf um Demora - Liebe und Lügen (496 Seiten)
Morgane Moncomble - Never Too Late (480 Seite)
Winter Renshaw - Rixton Falls - Secrets (352 Seiten)

Insgesamt:
Gekauft/Gewonnen: 4 Bücher
Gelesen: 8 Bücher 
Seitenzähler: 3.472 Seiten

SuB:
Anfang Januar: 58 Bücher
Ende Januar: 54 Bücher

Challenges:
ABC Challenge der Protagonisten 2021: 7/52
ABC-Cover-Challenge 2021: 5/26
Motto Challenge 2021:  1/12
21 für 2021: 7/21
Fantastische Lesereise 2021: 10 Punkte
Carlsen Challenge 2021: 30 Punkte

Mein Monatsrückblick:
Da ist der Januar auch schon wieder vorbei. Das Jahr ist eigentlich gut gestartet, aber dann hatte ich einen kleinen Hänger, der mir echt aufs Gemüt geschlagen hat. Kann also nur besser werden!
Im Dezember haben wir uns nach zwei Jahren endlich mal einen richtigen Fernseher geholt. Fernsehen an sich hat mir in den letzten Jahren echt nicht gefehlt, da ich dann doch lieber gelesen habe, in der wenig freien Zeit, die ich besonders in der Woche habe.
Am Wochenende läuft hier aber viel Wintersport und das ist einfach blöd am Laptop zu gucken. Deshalb der Fernseher und fast einen Monat habe ich durchgehalten, bis nun auch der Netflix-Account am Start ist. Auf Shadow and Bone bin ich ja eh sehr gespannt, Bridgerton hat mich auch angesprochen, aber es war dann tatsächlich Fate: The Winx Saga, die den Ausschlag gegeben hat, weil ich den Zeichentrick früher geliebt habe! Mittlerweile habe ich die erste Staffel durchgesuchtet, an den Zeichentrick kommt die Serie für mich nicht ran, aber ich mag sie trotzdem ganz gern, auch wenn ich Bloom nur bedingt sympathisch finde und ihre Entscheidungen nicht komplett nachvollziehen konnte.
Anschließend ging es mit Bridgerton weiter und auch hier habe ich die erste Staffel schon beendet.
Die Serie fand ich großartig aufgemacht und das gesamte historische Setting hat mir sehr gefallen! 
Die Bridgertons und die Londoner Gesellschaft finde ich sehr spannend und ich freue mich auf die nächste Staffel und Anthonys Geschichte! Danach habe ich mit Suits angefangen. Hier sollte ich eine Weile mit beschäftigt sein.
Nun aber zu den Büchern!

"Nocturna - Das Spiel des Fuches" von Maya Motayne wollte ich eigentlich noch im Dezember beenden.
Nachdem ich aber nach Weihnachten so viel und so schnell gelesen habe, war die Luft aber irgendwie raus, und nach den ersten hundert Seiten habe ich gemerkt, dass die Geschichte von Alfie und Finn mich auch nicht so sehr packen kann, wie ich es mir erhofft habe. Der Funke wollte einfach nicht überspringen, dabei fand ich die Welt und das Magiesystem sehr vielversprechend!

Dann ging es auch direkt mit "Defy the Fates" von Claudia Gray weiter.
Hier hatte ich den zweiten Band ja im Dezember gelesen und wollte zeitnah den Abschluss der Constellation Reihe lesen. Dieser hat mir dann, bis auf ein paar Kleinigkeiten richtig gut gefallen, sodass ich sehr froh bin, dass ich die Geschichte von Noemi und Abel weitergelesen habe!

"The truth about magic - Gesichte und Notizen" von Atticus wollte ich eigentlich Stück für Stück lesen, um die Gedichte richtig auf mich wirken zu lassen. Und dann habe ich es doch fast in einem Rutsch durchgelesen. Es sind wieder so viele tolle Gedichte dabei, viele konnten mich echt berühren, haben mich zum Weinen gebracht. Auch die Fotografien waren wieder sehr stimmig!

Dann kam mit "Kaleidra - Wer das Dunkel ruft" von Kira Licht das erste Jahreshighlight!
Ich hatte keine große Erwartungen an das Buch und dann konnte ich es plötzlich nicht mehr aus der Hand legen! Ich fand die Welt total spannend, die Handlung sehr komplex und fesselnd und auch die Charaktere haben mir richtig gut gefallen! Ich bin total überrascht und begeistert und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

Danach hatte ich Lust auf was süßes und leichtes und genau das habe ich in "Sweet like you" von Robyn Neeley gefunden! Honey Springs ist ein tolles Setting und ich mochte Cassie und Nick echt gerne! Mir hat ein wenig die Tiefe gefehlt, aber für Zwischendurch war das Buch echt perfekt und die Geschichte ließ sich richtig gut weglesen!

Die Kampf um Demora Reihe wollte ich schon lange weiterlesen, also habe ich zu "Liebe und Lügen" von Erin Beaty gegriffen. Die erste Hälfte des Buches fand ich sehr schleppend, was vielleicht auch daran lag, dass der erste Band schon zwei Jahre her ist. Die zweite Hälfte hat mir besser gefallen und ich möchte den dritten Band dann auch zeitnah lesen.

Weiter ging es mit "Never Too Late" von Morgane Moncomble. Ich war mir nach dem ersten Band nicht sicher, ob ich weiterlesen möchte, aber dann war ich doch neugierig auf Zoé und Jason!
Das Buch liest sich zwar sehr flüssig, aber ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich den Schreibstil von Morgane Moncomble mag oder komisch finde. An manchen Stellen hat dieser mich sehr genervt und auch Zoé mochte ich nicht so gerne. Die angesprochenen Themen fand ich spannend, hätten wir mich aber noch mehr in die Tiefe gehen dürfen. Da hätte man vielleicht ein Thema weniger mit ins Buch genommen und dafür den anderen ein wenig mehr Raum gegeben.

Das letzte Buch, das ich im Januar beendet habe, war "Rixton Falls - Secrets" von Winter Renshaw.
Das Buch hat mir gut gefallen, hat mich aber auch nicht vom Hocker gehauen. Ich mochte Royal und Demi echt gerne, nur hätte die Geschichte noch mehr in die Tiefe gehen dürfen. Trotzdem nett für zwischendurch!

Mein Ausblick auf den Februar:
Für den Februar habe ich mir ehrlich gesagt noch nichts vorgenommen, bis auf "Winterkeep" von Kristin Cashore, das ich mir letzte Woche vorbestellt habe. 
Fun Fact: Seit Ende Dezember habe ich auf einen Rabattcode bei Thalia gewartet und woltle zwischenzeitlich schon fast aufgeben und den 15 % Code bei Weltbild ausnutzen. Gefühlt hat Thalia jede Woche einen Rabattcode, nur wenn man drauf wartet... Aber ich habe gewartet und wurde dann mit 20 % belohnt, dass hat mich doch sehr gefreut! 
In der Lesejury habe ich mich für die Leserunden zu "Midnight Chronicles - Blutmagie" von Laura Kneidl und "Kaleidra - Wer die Seele berührt" von Kira Licht, wo ich mich sehr freuen würde, wenn ich mitlesen dürfte. Ansonsten bin ich echt entschlossen, welche Bücher ich als nächstes lesen möchte.
Ich wünsche euch einen wundervollen Februar!