Dienstag, 12. Januar 2021

[Rezension] Defy the Fates - Claudia Gray

Defy the Fates
Autor: Claudia Gray
Verlag: Hot Key Books
Reihe: 3/3
Seitenzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2019
Preis: 3,90 €

Kaufen?

Inhalt:
Hunted and desperate, Abel only has one mission left that matters: save Noemi Vidal at all cost. But to do that, he not only has to escape the rallied forces of Genesis, he also must bargain with the one person in the galaxy who still has the means to destroy him: the daughter of his creator.
Alone in the universe, Noemi Vidal never wanted to be special. She only wanted to save her planet, Genesis, and after that, to save Abel. But now Noemi is something else, something more. Not quite mech, not quite human, Noemi must find her place in a universe where she is now utterly unique, all while trying to end Earth's iron grip on the planets of the Loop once and for all.
The final battle between Earth and the colony planets is here, and there's no lengths to which Earth won't go preserve its power over the colonies. But Earth doesn't foresee Noemi and Abel coming. And together, the universe's most advanced mech and its first hybrid might just have the power to change the galaxy for good ...
Text und Bildquelle: Goodreads

Rezension:
Während Genesis in der Schlacht gegen die Erde erstmals einen Sieg eingefahren hat und die Planeten sich auf den finalen Kampf vorbereiten, kämpft Abel um Noemis Überleben.
Um Noemis Leben zu retten, muss Abel nach Haven zurückkehren, um mit Gillian Shearer zu verhandeln. Was auf dem Spiel steht? Sein eigenes Leben.

"Defy the Fates" ist der dritte und abschließende Band von Claudia Grays Constellation-Trilogie, der aus den wechselnden personalen Erzählperspektiven des Mechs Abel und Noemi Vidal erzählt wird.

Nachdem mir der zweite Band überraschend gut gefallen hat, war für mich klar, dass ich auch den dritten Band lesen möchte.
Da dieser leider nicht übersetzt wird, habe ich einfach zum englischen Original gegriffen.
"In ferne Welten" habe ich erst letzten Monat gelesen, sodass ich sehr schnell in die Geschichte hinein gefunden habe.
Es gab keinen großen Zeitsprung zwischen Band zwei und drei, sodass der Kampf um Genesis mit einem Sieg von Genesis beendet wurde und Abel um das Überleben von Noemi kämpft, sodass es gleich spannend weiter ging! Auch wenn Genesis einen Sieg gegen die Erde landen konnte, so weiß man, dass der Krieg noch nicht vorbei ist und beide rüsten sich für die finale Schlacht.
Mit Abel und Noemi dürfen wir wieder durch die Galaxie reisen und die bekannten Planeten besuchen, treffen alte Freunde und lernen neue Verbündete kennen, sodass es auch nicht langweilig wurde!

Mir hat dieser dritte Band echt gut gefallen, auch wenn mir letztendlich doch zu oft der Schauplatz gewechselt wurde. Genesis, Stronghold, Cray, Haven und Kismet. Manche Orte besuchen wir sogar mehrfach, überall passiert etwas, denn so langsam ging es auf das Finale zu. Schon in den vorherigen Bänden sind Noemi und Abel viel gereist, doch dieses Mal war es mir leider ein wenig zu unruhig.

Abel und Noemi haben mir aber wieder richtig gut gefallen und ich bin so froh, dass ich ihre Geschichte weitergelesen und nun auch beendet habe!
Ich fand Abel ja immer besonders spannend, ein Mech mit einer Seele, und hier muss er um seine Existenz kämpfen, da Gillian Shearer ihren Vater Burton Mansfield zurückholen möchte und dafür den Körper von Abel braucht. Eigentlich ist er ihren Fängen entkommen, doch dann wird Noemi so schwer verletzt, dass sie nur gerettet werden kann, wenn sie zu einem halben Mech wird, wofür Abel die Hilfe von Dr. Shearer braucht.
Noemis Leben ändert sich mit einem Schlag und ich fand es sehr spannend zu verfolgen, wie sie sich in ihrem neuen Körper zurechtfinden und eingewöhnen muss, was ihr verständlicherweise nicht leicht fällt! Das stellt natürlich auch die Beziehung zu Abel auf die Probe.
Aber die beiden sind Kämpfer, das merkt man auch in diesem Band wieder und ich mochte es sehr, wie sie um und für sich selbst kämpfen, aber auch im Kampf um Genesis eine entscheidende Rolle spielen, auch wenn der Planet ihnen schon übel mitgespielt hat!

Das Ende hat mir dann auch richtig gut gefallen!
Der Kampf um Genesis endet spannend, wobei ich ehrlich gesagt mit einem größeren Knall gerechnet hätte, aber das Ende war stimmig und lässt mich zufrieden zurück! Ich bin echt froh, dass ich diese Reihe weiter verfolgt habe!

Fazit:
"Defy the Fates" ist ein gelungener Abschluss von Claudia Grays Constellation Trilogie!
Mir haben Noemi und Abel wieder richtig gut gefallen und auch die Handlung konnte mich packen!
Abel und Noemi sind mir allerdings zu viel herumgereist, der häufige Wechsel des Schauplatzes hat mir dieses Mal leider nicht ganz so gut gefallen, aber dennoch bin ich mit diesem Abschluss sehr zufrieden, denn das Ende war stimmig und lässt mich zufrieden zurück!
Ich vergebe schwache vier Kleeblätter.

Reiheninfo:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.