Sonntag, 27. Oktober 2019

[Rezension] Finale - Stephanie Garber

Finale
Autor: Stephanie Garber
Verlag: Flatiron Books
Reihe: 3/3
Seitenzahl: 478 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2019
Preis: 9,19 €

Kaufen?

Inhalt:
It’s been two months since the Fates were freed from a deck of cards, two months since Legend claimed the throne for his own, and two months since Tella discovered the boy she fell in love with doesn’t really exist.
With lives, empires, and hearts hanging in the balance, Tella must decide if she’s going to trust Legend or a former enemy. After uncovering a secret that upends her life, Scarlett will need to do the impossible. And Legend has a choice to make that will forever change and define him.
Caraval is over, but perhaps the greatest game of all has begun. There are no spectators this time—only those who will win, and those who will lose everything.

Text und Bildquelle: Goodreads

Rezension:
Zwei Monate sind vergangen, seit die Fates aus dem magischen Deck of Destiny befreit wurden und zwei Monate, seit Legend den Thron des Meridian­reiches für sich beansprucht hat.
Doch je näher die Krönung rückt, desto mehr Unheil bringen die Fates über Valenda und auch Scarlett und Donatella Dragna sind vor ihren Machenschaften nicht sicher. 

"Finale" ist der dritte und abschließende Band von Stephanie Garbers Caraval Trilogie, der aus den wechselnden personalen Erzählperspektiven von Donatella und Scarlett Dragna erzählt wird.

Die Wahrheit über Legens Identität hat Tella tief getroffen, genau wie Legends Verhalten, nachdem er sie aus dem Deck of Destiny befreit hat. Doch Tella muss sich entscheiden, ob sie in Legend einen Feind, oder einen Verbündeten sehen will, denn die Fates, die ebenfalls aus dem Deck of Destiny befreit wurden, bedrohen Valenda und haben es besonders auf Tella, Legend, Scarlett und Julian abgesehen.
Tella hat mir in diesem dritten Band wieder besonders gut gefallen! Sie hat eine so lebensfrohe und unbeschwerte Art, die ich einfach total gerne mag! Sie ist impulsiv und kämpft für die Menschen, die sie liebt. Ich mochte besonders ihre Kapitel total gerne, auch weil ich Tella und Legend zusammen so großartig fand! Die beiden müssen auch in diesem Band wieder einige Hindernisse überwinden, machen sich das Leben selbst schwer, aber dieses ständige Auf und Ab war sehr unterhaltsam und ich konnte absolut mit den beiden mitfiebern!

In diesem Band durften wir auch wieder in die Sicht von Tellas älterer Schwester Scarlett eintauchen, die das komplette Gegenteil ihrer Schwester ist. Scarlett ist ruhig und beherrscht, wo Tella das Abenteuer sucht, sucht Scarlett die Sicherheit. Aber das Leben in der magischen Welt hat Scarlett auch ein wenig abenteuerlustiger werden lassen, was mir echt gut gefallen hat! Trotzdem mochte ich Tella deutlich lieber. 
Ich war zu Beginn des Buches etwas irritiert, dass die Welt bei Julian und Scarlett nicht Friede, Freude, Eierkuchen war, sondern, dass die beiden Probleme hatten. Sie wirkten immer wie eine Einheit, die nichts erschüttern kann und mussten nun an ihrer Beziehung arbeiten, was mir nicht ganz so gut gefallen hat, da ich diese Entwicklung irgendwie überflüssig fand. 
Das Auftauchen der Fates bringt ein Geheimnis ans Licht, das Scarletts Leben auf den Kopf stellt und mit der ich so nicht gerechnet hätte, aber diese Entwicklung fand ich richtig spannend!

Ich bin immer noch begeistert, welche Wendung die Handlung im zweiten Band genommen hat, denn nach dem Lesen des ersten Bandes hätte ich nie damit gerechnet, dass die Welt so komplex werden würde! Die Geschichte und auch die Welt haben deutlich mehr Tiefe bekommen und mit den Fates sind sehr interessante Figuren aufgetaucht! Sie sind nicht alle eindeutig böse, sondern sehr vielschichtig und haben auch gute Züge und konnten mich stellenweise echt überraschen!
Auch die magische, bunte Welt, die Stephanie Garber erschaffen hat, liebe ich mit jedem Band mehr! Es gibt einfach immer etwas zu entdecken und es wird einfach nicht langweilig!
Die Handlung konnte mich in diesem dritten Band echt mitreißen, wobei mir, wie bereits erwähnt, die Kapitel von Tella deutlich mehr Spaß gemacht haben, als die von Scarlett. Vielleicht auch, weil ich Scarlett und Julian zwar mochte, aber sie mich nicht so sehr begeistern konnten, wie Legend und Tella!

Fazit:
"Finale" ist ein großartiger Abschluss von Stephanie Garbers Caraval Trilogie!
Ich liebe die magische und bunte Welt und auch die Geschichte konnte mich echt mitreißen!
Mir haben besonders die Kapitel von Tella gefallen, denn ich konnte besonders mit ihr und Legend mitfiebern, während mich Scarlett nicht ganz so begeistern konnte.
Das ist aber auch mein einziger kleiner Kritikpunkt, denn mit diesem Abschluss bin ich sehr zufrieden und vergebe starke vier Kleeblätter!


Reiheninfo:
Finale
______________________________________________________________________
Information zur deutschen Veröffentlichung:
-?-
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.