Sonntag, 26. Mai 2019

[Rezension] All In: Tausend Augenblicke - Emma Scott

All In - Tausend Augenblicke
Originaltitel: Full Tilt
Autor: Emma Scott
Verlag: Lyx
Reihe: 1/2
Seitenzahl: 432 Seiten
Erscheinungsdatum: Oktober 2018
Preis: 12,90 €

Kaufen?

Inhalt:
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht …
Text und Bildquelle: Lyx

Rezension:
Als Kacey Dawson nach einer durchzechten Nacht auf der Couch des Limousinenfahrers Jonah Fletcher aufwacht, ahnt sie nicht, dass er ihr Leben für immer verändern wird.
Doch ihre Beziehung ist von Beginn an zum Scheitern verurteilt.

"All In - Tausend Augenblicke" ist der Auftakt von Emma Scotts All-In Duett, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der zweiundzwanzig Jahre alten Kacey Dawson und des fünfundzwanzig Jahre alten Jonah Fletcher erzählt wird.

Um das Buch schleiche ich schon sehr lange herum, auch weil es so viele absolut begeisterte Stimmen gibt, was mich ehrlich gesagt ein wenig abgeschreckt hat. Meistens gehe ich an solche Bücher dann mit zu hohen Erwartungen ran und werde enttäuscht. Bei "All In - Tausend Augenblicke" war es zum Glück nicht so, auch wenn mich Kaceys und Jonahs Geschichte auch nicht restlos begeistern konnte.

Besonders Kacey konnte mich wirklich überraschen! Sie ist Gitarristin in der Band Rapid-Confession, mit der sie gerade auf Tournee ist und die kurz vor dem großen Durchbruch steht. Doch das Partyleben tut Kacey nicht gut und zerstört sie Stück für Stück. Ich habe mir Kacey irgendwie als knallharten Rockstar vorgestellt, für die es nichts Wichtigeres gibt, als die Musik. Doch sie ist eine quirlige und lebensfrohe junge Frau, auf die man sich absolut verlassen kann, was mich echt positiv überrascht hat!
Jonah hat zwei harte Jahre hinter sich, denn er leidet an einer schweren Krankheit. Er ist ein passionierter und begabter Glasbläser, der Kacey zur Hilfe kommt, als sie kurz vor dem kompletten Absturz steht. Auch Jonah mochte ich richtig gerne, weil er ein netter Kerl ist, der sich nicht unterkriegen lässt!

Zwischen Jonah und Kacey gab es von Beginn an eine tolle Verbindung, auch weil sie beide den gleichen Humor haben, doch besonders Jonah kämpft, verständlicherweise, gegen seine Gefühle an.
Ich möchte auch gar nicht zu viel verraten, denn es gibt einen guten Grund, warum Jonah Kacey nicht zu nah an sich heranlassen möchte. Mir ging es dann ein wenig zu schnell mit den beiden, auch wenn mir die Entwicklung ihrer Beziehung richtig gut gefallen hat!
Der Schreibstil von Emma Scott ließ sich richtig gut lesen und besonders das Ende konnte mich emotional mitreißen und begeistern!
Nach diesem doch sehr gemeinen Ende freue ich mich aber schon sehr auf den zweiten Band, denn ich habe so meine Vermutung, wie es weitergehen wird. Ich bin gespannt, ob das wirklich so kommt, wie ich denke, und wie Emma Scott die Fortsetzung gelingen wird! Ich bin echt neugierig auf den zweiten Band, obwohl ich gar nicht unbedingt eine Fortsetzung brauchen würde.

Fazit:
"All In - Tausend Augenblicke" von Emma Scott hat mir richtig gut gefallen!
Die Geschichte von Kacey und Jonah ließ sich richtig gut lesen und die beiden haben mir auch sehr gut gefallen! Mir ging es mit den beiden irgendwo ein wenig zu schnell, aber besonders das Ende konnte mich mitreißen und emotional berühren, sodass ich sehr gute vier Kleeblätter vergebe!

Reiheninfo:
All In - Tausend Augenblicke
All In - Zwei Versprechen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.