Dienstag, 4. Juni 2019

[Rezension] Die Chroniken der Hoffnung: Der Klang der Täuschung - Mary E. Pearson

Die Chroniken der Hoffnung - Der Klang der Täuschung
Originaltitel: Dance of Thieves
Autor: Mary E. Pearson
Verlag: one
Reihe: 1/2
Seitenzahl: 640 Seiten
Erscheinungsdatum: Januar 2019
Preis: 18,00 €

Kaufen?

Inhalt:
Kazi ist auf den Straßen Vendas großgeworden und schlägt sich als Taschendiebin durch. Doch dann wird Königin Lia auf sie aufmerksam und betraut sie mit einer neuen Aufgabe: Als Mitglied der königlichen Leibgarde soll Kazi die Verräter ausfindig zu machen, die für den Großen Krieg verantwortlich sind. Es wird vermutet, dass sie bei einem feindlichen Rebellenvolk an der Landesgrenze Zuflucht gefunden haben. Doch als Kazi dort eintrifft und den jungen Anführer Jase kennenlernt, bringen Gefühle ihre Pläne durcheinander. Denn auch wenn ihr Kopf weiß, dass Jase ihr Feind ist, so kann sich ihr Herz nicht gegen ihn wehren …
Text und Bildquelle: one

Rezension:
Ein Auftrag der Königin von Venda führt Kazimryah und ihre Mit-Rahtan Wren und Synové nach Höllenrachen, wo sie einen Verräter ausfindig machen sollen.
Doch Kazis Mission erweist sich komplizierter als gedacht, denn in Höllenrachen warten zahlreiche Probleme auf die junge Diebin, nicht zuletzt in Gestalt des attraktiven Jase Ballenger.

"Der Klang der Täuschung" ist der Auftakt von Mary E. Pearsons Chroniken der Hoffnungen, der aus den wechselnden Ich-Perspektive der siebzehn Jahre alten Kazimryah - genannt Kazi - aus Hellnebel und des neunzehn Jahre alten Jase Ballenger erzählt wird.

Das Buch ist ein Spin-off zu den Chroniken der Verbliebenen und setzt sechs Jahre nach dem großen Krieg an. Wir begegnen altbekannten Charakteren, die aber absolut nicht im Vordergrund gestanden haben, was mir sehr gut gefallen hat, denn wir lernen mit Kazi, Wren, Synové, Jase und seinen Familienmitgliedern viele spannende und neue Charaktere kennen! Trotzdem war es schön, dass wir erfahren konnten, wie es mit den lieb gewonnenen Charakteren weitergeht!
Ich mochte die Welt schon in der eigentlichen Reihe total gerne und fand es klasse, dass wir diese nun noch besser kennenlernen dürfen! Wir entdecken neue Orte und erfahren mehr über die Geschichte der Welt.

Kazi lernen wir als geschickte Diebin und talentierte Rahtan der Königin von Venda kennen. Sie musste schon einige Verluste verarbeiten und hatte definitiv keine einfache Kindheit in Venda. Sie ist zu einer starken jungen Frau herangewachsen, die sich nicht unterkriegen lässt, aber auch eine weiche und mitfühlende Seite hat. Sie auch ist loyal und pflichtbewusst, eine tolle Mischung, die mir sehr gefallen hat!
Jase Ballenger entstammt einer großen Familie, die seit Jahrhunderten über Torsfeste und Höllenrachen herrscht. Als Patrei ist er schon in jungen Jahren zum Oberhaupt der Familie geworden und trifft am Ende die wichtigen Entscheidungen. Jase ist temperamentvoll und überlegt bevor er handelt. Seine Familie geht ihm über alles und er ist ein guter Zuhörer.
Sowohl Kazi, als auch Jase mochte ich richtig gerne! Ich konnte mit den beiden absolut mitfiebern und die Entwicklung der Liebesgeschichte hat mir ebenfalls sehr gut gefallen! Bei den beiden stimmt die Chemie einfach und das hat man wirklich gemerkt, auch wenn die beiden es sich nicht einfach gemacht haben!

Die Handlung konnte mich ebenfalls fesseln! Es gab zwar auch ruhigere Stellen, aber ich musste mich niemals zum Weiterlesen zwingen. Ganz im Gegenteil! Das Buch entwickelte sich zu einem richtigen Pageturner!
Die Geschichte war immer spannend, der Schreibstil von Mary E. Pearson ließ sich sehr gut lesen und auch die Atmosphäre hat mir echt gut gefallen!
"Der Klang der Täuschung" ist der erste Band einer Dilogie und so werden nicht alle Fragen beantwortet, aber es lässt mich auch nicht unzufrieden zurück. Besonders das letzte Kapitel verspricht, dass es mit Kazi und Jase spannend weitergehen wird und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band!

Fazit:
"Der Klang der Täuschung" ist ein großartiger Auftakt von Mary E. Pearsons Chroniken der Hoffnung!
Kazi und Jase waren zwei spannende Protagonisten, die ich sehr mochte und mit denen ich absolut mitfiebern konnte!
Es war großartig wieder in die tolle Welt eintauchen zu können und mehr über diese zu erfahren!
Die Atmosphäre hat mir richtig gut gefallen und auch die Handlung konnte mich von Beginn an fesseln, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte!
Ich vergebe fünf Kleeblätter und freue mich riesig auf die Fortsetzung!

Reiheninfo:
Die Chroniken der Verbliebenen

Die Chroniken der Hoffnung
Der Klang der Täuschung
-?-

1 Kommentar:

  1. Hallo Katharina,

    ich habe das Buch vor ein paar Wochen auch gelesen und kann deine Begeisterung nur nachvollziehen. Kazi hat echt eine starke Persönlichkeit und auch wenn sie etwas kratzbürstig ist, habe ich sie ins Herz geschlossen.
    Das Ende mochte ich auch total und ich bin unglaublich neugierig auf den nächsten Band, der hoffentlich nicht lange auf sich warten lässt :)

    Liebe Grüße
    Emily von Mein Schreibtagebuch

    AntwortenLöschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.