Freitag, 3. Juli 2020

[Rezension] The Dare - Elle Kennedy

The Dare
Autor: Elle Kennedy
Verlag: Elle Kennedy Inc.
Reihe: 4/4
Seitenzahl: 354 Seiten
Erscheinungsdatum: Juni 2020
Preis: 3,99 €

Kaufen?

Inhalt:
College was supposed to be my chance to get over my ugly-duckling complex and spread my wings. Instead, I wound up in a sorority full of mean girls. I already have a hard time fitting in, so when my Kappa Chi sisters issue the challenge, I can’t say no.
The dare: seduce the hottest new hockey player in the junior class.
Conor Edwards is a regular at Greek Row parties…and in Greek Row sorority beds. He’s the one you fall for before you learn that guys like him don’t give girls like me a second glance. Except Mr. Popular throws me for a loop—rather than laughing in my face, he does me a solid by letting me take him upstairs to pretend we’re getting busy.
Even crazier, now he wants to keep pretending. Turns out Conor loves games, and he thinks it’s fun to pull the wool over my frenemies’ eyes.
But resisting his easy charm and surfer-boy hotness is darn near impossible. Though I’m realizing there’s much more to Conor’s story than his fan club can see.
And the longer this silly ruse goes on, the greater the danger of it all blowing up in my face.

Text und Bildquelle: Goodreads

Rezension:
Als Taylor Marsh auf einer Verbindungsparty herausgefordert wird, den Eishockeyspieler Conor Edwards zu verführen, rechnet sie mit einer Abfuhr.
Dass Conor ihr nicht nur dabei hilft die Aufgabe scheinbar zu erfüllen, sondern auch noch vorgibt, mit ihr zusammenzusein, stellt Taylors Leben komplett auf den Kopf! Sie weiß, dass sie vorsichtig sein muss, denn Conor ist nicht der Typ für Beziehungen und doch kann sie nichts gegen die Gefühle tun, die er in ihr weckt.

"The Dare" ist der vierte und letzte Band der Briar U Reihe von Elle Kennedy, der aus den Ich-Perspektiven von Taylor Marsh und Conor Edwards erzählt wird.

Conor ist Teil der Eishockeymannschaft von Briar, ursprünglich kommt er aber aus Kalifornien. Der typische Surfer-Boy, der nie länger als einen Monat bei einer Frau geblieben ist, denn er langweilt sich schnell!
Taylor möchte Grundschullehrerin werden und hat kein hohes Selbstwertgefühl. Sie hat, in ihren Augen, ein paar Kilos zu viel auf den Rippen und fühlt sich nicht wohl in ihrem Körper. Sie ist Mitglied der Studentenverbindung Kappa Chi, doch bis auf ihre beste Freundin Sasha, hat sie dort nicht viele Freundinnen gefunden und ich habe mich stellenweise wirklich gefragt, warum Taylor eigentlich noch Teil der Verbindung ist, wenn man bedenkt, wie fies ihre Verbindungsschwestern manchmal zu ihr waren. Wobei mich eine Wendung am Ende hier positiv überraschen konnte!

Auf den ersten Blick passen Conor und Taylor nicht wirklich zusammen, doch eine kuriose Situation führt dazu, dass sie in einer Fake-Beziehung landen, dabei verstehen die beiden sich sehr gut und merken schnell, dass die Chemie zwischen ihnen stimmt. Doch zuallererst werden die beiden zu Freunden, die leicht miteinander sprechen können. Es hat besonders am Anfang viel Spaß gemacht, zu verfolgen, wie die beiden sich immer besser kennenlernen!
Besonders Conor mochte ich sehr gerne, denn er ist ein guter Kerl und sorgt von Beginn an dafür, dass Taylor beginnt, sich mit anderen Augen zu sehen. Er baut ihr Selbstvertrauen auf, ist geduldig mit ihr und lockt sie aus ihrem Schneckenhaus, was ich wunderbar fand!

Für mich zählen die New Adult Bücher von Elle Kennedy zu den besten in diesem Genre, weshalb ich hohe Erwartungen an "The Dare" hatte, auch weil die vorherigen Bände mir richtig gut gefallen haben!
Mich konnte hier aber die Handlung nicht wirklich ansprechen und ich empfand diese leider als sehr langatmig. Von einem Handlungsstrang, der Conors Vergangenheit betrifft, hatte ich mir dann auch noch mehr Spannung erhofft, die dann leider nicht mehr aufkam. Und auch wenn ich Taylors Unsicherheiten vollkommen nachvollziehen konnte, ihr mangelndes Selbstbewusstsein hat mich an manchen Stellen doch ein wenig genervt, einfach weil es permanent Thema war.
Da haben mich die angesprochenen Themen in den vorherigen Bänden einfach stärker packen können.

Fazit:
"The Dare" ist für mich leider der schwächste Band von Elle Kennedys Briar U Reihe.
Obwohl ich Taylor und Conor sehr mochte und mir auch die Entwicklung der Liebesgeschichte gefallen hat, haben mich die Themen der vorherigen Bände einfach mehr angesprochen.
Taylors mangelndes Selbstbewusstsein hat mich doch manchmal echt genervt und auch die Handlung konnte mich nicht wirklich fesseln. Ich hatte mir ein wenig mehr erhofft und vergebe drei Kleeblätter.


Reiheninfo: 
Off-Campus:

Briar U:
The ChaseThe Chase - Gegensätze ziehen sich an
 The Risk / The Risk - Wer wagt, gewinnt
The Play / The Play - Spiel mit dem Feuer
The Dare / -?-

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.