Freitag, 30. April 2021

[Rezension] Keeping Secrets - Anna Savas

Keeping Secrets

Autor: Anna Savas
Verlag: Lyx
Reihe: 1/3
Seitenzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2021
Preis: 12,90 €

Kaufen?

Inhalt:
Wenn du dir selbst nicht mehr vertrauen kannst, vertraue mir
Schlimm genug, dass Tessa Thorns neuer Film an der Faerfax University – und damit in ihrem Heimatort – spielt. Doch kurz nach ihrer Ankunft erfährt die junge Schauspielerin auch noch, dass ein Journalismus-Student die Dreharbeiten für ein Portrait über sie begleiten soll. Cole Williams ist nicht nur attraktiv und scharfsinnig, er kommt bei der Recherche zu Tessas Vergangenheit auch ihrem tiefsten Geheimnis gefährlich nahe – dabei darf niemand erfahren, was vor acht Jahren bei ihr zu Hause passiert ist! Am allerwenigsten Cole, wenn sie ihn nicht verlieren will, bevor ihre Liebe überhaupt eine Chance hatte …
Text und Bildquelle: Lyx
 
Rezension:
Acht Jahre ist es her, seit Tessa Thorn Faerfax den Rücken gekehrt hat. 
Doch die Erinnerungen an die ersten zwölf Jahre ihres Lebens verfolgen Tessa noch immer.
Inzwischen ist sie eine erfolgreiche Schauspielerin und kehrt für die Dreharbeiten ihres neuesten Filmes ausgerechnet an den Ort zurück, an den sie nie wieder einen Fuß setzen wollte. 
Mit Cole Williams soll dann auch noch ein Journalist die kompletten Dreharbeiten begleiten und zu ihrer beider Übel auch noch ein Porträt über Tessa schreiben. 
Und je besser Cole und Tessa sich kennenlernen, desto näher kommt er ihrem Geheimnis, das niemals auffliegen darf!

"Keeping Secrets" ist der erste Band von Anna Savas dreiteiliger Keeping-Reihe, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der zwanzig Jahre alten Schauspielerin Tessa Thorn und des Journalisten Cole Williams erzählt wird.

Cole entstammt einer Journalisten-Familie und er arbeitet dafür, seinen Onkel zu beeindrucken, um so für die renommierte Faerfax Times, der Zeitung seiner Familie schreiben zu dürfen. Während sich seine Kollegen bei der Unizeitung darum gerissen haben, über den anstehenden Dreh schreiben zu dürfen, ist Cole davon überhaupt nicht angetan. Doch die Artikel sind die Chance, um seinen Onkel endlich auf sich aufmerksam zu machen!
Cole war mir zu Beginn ehrlich gesagt noch nicht sonderlich sympathisch, weil er sich Tessa gegenüber unmöglich verhalten hat und auch bei der Unizeitung so wirkte, als wäre ihm nichts wichtig. Er hat in Tessa nur das Hollywoodsternchen gesehen und ist ihr mit Vorurteilen gegenüber getreten. Ihre erste Begegnung war dann noch eine kleine Katastrophe, sodass die beiden keinen leichten Start hatten. Aber je besser Cole und Tessa sich kennengelernt haben, desto mehr musste sich Cole eingestehen, dass er Tessa völlig falsch eingeschätzt hat. Doch Cole kann auch unter Tessas Maske blicken und ahnt, dass sie etwas verbirgt. Cole hat mich zum Glück noch positiv überrascht, denn er ist sehr mitfühlend und hilfsbereit.

Kein Alkohol, keine Drogen, keine Skandale. Tessa Thorn leistet sich nicht den kleinsten Fehler, doch die Presse erfindet trotzdem immer etwas, um ein wenig Drama in Tessas Leben zu bringen.
Dabei hat Tessa ein Geheimnis, von dem niemand etwas erfahren darf, und sie tut alles dafür, um dieses Geheimnis zu schützen! 
Sie hat genau eine Person in ihrem Leben, der sie bedingungslos vertraut und das Leben in Hollywood ist für Tessa ein einsames. Die Schrecken ihrer Vergangenheit verfolgen sie noch immer und die Rückkehr an den Ort ihrer Kindheit macht das nicht besser. 
Es macht ihr Angst, dass Cole nicht nur über die Dreharbeiten schreiben soll, sondern auch noch ein Porträt von ihr. Etwas, das sehr viel tiefer geht. Sie ist den Umgang mit der Presse gewohnt, doch etwas an Cole sorgt dafür, dass ihre Maske nicht so fest sitzt wie sonst und es fällt ihr schwer, ihre Rolle zu spielen.
Tessa hat mir richtig gut gefallen! Ich mochte ihre freundliche Art sehr gerne und konnte ihre Unsicherheiten und Ängste sehr gut nachvollziehen, sodass ich mich gut in Tessa hineinsetzen konnte und mit ihr mitgefiebert habe!

Die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an fesseln, denn ich mochte den Schreibstil von Anna Savas total gerne! Sie konnte die Gefühle sehr gut rüber bringen und es gab Stellen, an denen ich einfach durchgehend gelächelt habe, während andere mir eine Gänsehaut beschert haben!
Die Entwicklung der Liebesgeschichte hat mir auch echt gut gefallen, wobei es mir an einer Stelle etwas schnell ging mit den beiden!

Das Thema Vertrauen spielt eine wichtige Rolle und auch Tessas Ängste stehen im Fokus. 
Anna Savas hat sich keine leichten Themen rausgesucht, hat diese aber sehr gut umgesetzt! 
Die Handlung war für mich ein Stück weit vorhersehbar, aber besonders bei New Adult erwarte ich nicht, dass jemand das Rad neu erfindet. Die Geschichte ließ sich trotzdem sehr gut lesen, auch wenn für mich im letzten Drittel ein wenig die Luft raus war! 
Hier hat es mich allerdings sehr gestört, dass eine für mich wichtige Frage keine Antwort bekommen hat und offen geblieben ist. Ich hoffe sehr auf eine Auflösung in den Folgebänden! 
 
Mit Coles Freunden Ella, Jamie und Cassidy und seinem Mitbewohner Julian lernen wir nicht nur die Protagonisten der nächsten Bände kennen, sondern auch eine großartige Clique, die Tessa mit offenen Armen aufgenommen hat. Besonders Ella und Julian mochte ich schon sehr und ich freue mich extrem auf die Folgebände! 

Fazit: 
"Keeping Secrets" von Anna Savas ist ein gefühlvoller und mitreißender erster Band ihrer Keeping-Reihe!
Ich mochte Cole und Tessa total gerne, fand das Setting und auch die Clique einfach nur wunderbar und auch die Geschichte konnte mich fesseln!
Ich freue mich schon sehr auf die Folgebände und vergebe sehr gute vier Kleeblätter! 

   
Vielen Dank an Lyx und die Lesejury für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!
 
Reiheninfo:
Keeping Secrets
Keeping Dreams
Keeping Hope
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.