Montag, 27. November 2017

[Rezension] Lockwood & Co.: Das Grauenvolle Grab - Jonathan Stroud

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab
Originaltitel: The Empty Grave
Autor: Jonathan Stroud
Verlag: cbj
Reihe: 5/5
Seitenzahl: 512 Seiten
Erscheinungsdatum: November 2017
Preis: 19,99 €

Kaufen?

Inhalt:
In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen.
Text und Bildquelle: cbj

Rezension:
Die Agenten von Lockwood & Co. begeben sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit.
Woher rühren das Geisterproblem und die Geister, die Großbritannien seit mehreren Jahrzehnten heimsuchen und was hat Marissa Fittes, die Gründerin einer von Londons angesehensten Agenturen damit zu tun?

"Das Grauenvolle Grab" ist der fünfte und finale Band von Jonathan Strouds Lockwood & Co. Reihe, der wieder aus der Ich-Perspektive von Lucy Carlyle erzählt wird.
Ich bin mit einem lachenden und einem weinenden Auge an diesen Abschluss herangegangen, weil ich die Reihe liebe und sie mittlerweile sogar zu meinen liebsten Reihen zähle. Ich möchte nicht, dass die Reihe zu Ende ist, aber gleichzeitig habe ich mich auch riesig auf das neueste Abenteuer von Lockwood, Lucy, George, Holly und Quill gefreut!

Es geht auch gleich spannend los und einmal angefangen, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Ich liebe alle Bände der Reihe und da bildet der Abschluss zum Glück keine Ausnahme!
Seit Jahrzehnten werden die Bewohner Großbritanniens von Geisterheimsuchungen geplagt, wobei die Ursache völlig unklar ist. Die Agenten von Lockwood & Co. haben den Verdacht, dass die legendäre Agentin Marissa Fittes ihre Finger im Spiel haben könnte und beginnen zu ermitteln. Doch mit diesen Ermittlungen machen sie sich keine Freunde und begeben sich oft in Gefahr.
Die Geschichte konnte mich von der ersten Seite an mitreißen und so war das Buch viel zu schnell ausgelesen!
In den letzten Bänden wurden viele Fragen aufgeworfen und auf nicht alle hatte man eine Antwort bekommen, das ändert sich nun im Abschluss und ich bin wirklich zufrieden mit den Auflösungen!

Was mir an den Büchern so sehr gefällt, ist die tolle Dynamik der Charaktere!
Lucy Carlyle, Anthony Lockwood und George Cubbins sind ein tolles und eingespieltes Team, das von Holly Munro und Quill Kipps sehr gut ergänzt wird. Lucy und Lockwood sind dabei meine liebsten Charaktere und mit ihnen habe ich am meisten mitgefiebert, aber ich mag sie alle und hatte viel Freude dabei, sie auf ihren Einsätzen zu begleiten!

Fazit:
Mit "Das Grauenvolle Grab" ist Jonathan Stroud ein grandioser Abschluss gelungen, der mich wirklich begeistern konnte!
Ich hatte viel Spaß mit Lockwood & Co. und der letzte Band war noch mal richtig spannend! Es worden viele Fragen beantwortet und ich bin sehr zufrieden mit der Auflösung.
Die Reihe zählt definitiv zu meinen liebsten Reihen und so vergebe ich verdiente fünf Kleeblätter für einen sehr gelungenen Abschluss!


Vielen Dank an den cbj Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Reiheninfo:

Kommentare:

  1. Hey =)

    Ich sehe schon, wir sind uns hier vollkommen einig =). Was für ein toller Abschluss! Leider ist damit die Geschichte um Lockwood nun schon zu Ende. Aber wir können uns auf eine Verfilmung freuen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja :)

      Schön, dass es dir auch gefallen hat! Ich könnte wahrscheinlich noch fünf Bände über die Agenten von Lockwood & Co. lesen, ohne, dass es langweilig werden würde!
      Oha, das wusste ich noch gar nicht! Ich stehe Buchverfilmungen ja eher skeptisch gegenüber, aber hier könnte tatsächlich meine Neugier siegen :)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
    2. Ich schließe mich an! Ich könnte locker noch fünf weitere Bänder verschlingen. Ich werde so gar nicht müde! Aber es zeichnet den Autor auch aus, dass er für seine Geschichten ein Ende findet. Ich finde es manchmal auch nervig, wenn Autoren ihre welten dermaßen ausschlachten und in alle Himmelsrichtungen weiterschreiben. Jonathan Stroud macht das schon ganz richtig. sollte es hier tatsächlich eine TV-Serie geben, könnte das ein ziemlicher Erfolg werden.

      LG
      Anja

      Löschen
    3. Man soll aufhören, wenn es am besten ist.
      Ich lese lieber Reihen, wo man merkt, dass der Autor weiß, was er erzählen soll und eine Handlung hat, als Bücher, wo man das Gefühl hat, dass die Geschichte auch in zwei, statt in drei Bänden hätte erzählt werden können.
      Ich weiß, was du meinst! Bei Cassandra Clare fängt es zum Beispiel an mich zu nerven, dass sie ihre Schattenjäger nicht loslassen kann ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  2. Hallo liebe Chianti,
    diese Bücher stehen auf meiner Wunschliste, und ahhh ich will sie haben *-*
    Schade das die Geschichte damit nun vorbei ist :(
    Ich bleibe gleich mal hier als Leserin und bin gespannt welche tollen Exemplare du sonst noch so vorstellen wirst. Am besten sehe ich mich gleich hier noch ein wenig um. Übrigens toller Schreibstil:)
    Liebe Grüße und einen wundervollen Abend
    Andrea
    http://www.printbalance.blogspot.de
    Vielleicht hast ja mal Lust bei mir vorbei zu schauen? Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea :)

      Ich kann die Reihe nur wärmstens empfehlen und wünsche dir viel Spaß mit Lockwood & Co., wenn du sie lesen solltest :)

      Dankeschön, ich schaue auch gleich mal bei dir vorbei! :)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  3. Hallo Chianti :)

    Schande über mich - bei mir steht der erste Band von Lockwood & Co. noch immer ungelesen im Regal. Dabei scheint mir da eine ganz tolle Reihe durch die Lappen zu gehen. Ich gelobe Besserung und hoffe, dass ich schon ganz bald die Zeit dazu finde, das Buch endlich zu lesen ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa :)

      Den ersten Band solltest du unbedingt lesen! :D Ich liebe die Lockwood & Co. Reihe und kann sie wirklich nur empfehlen! :)
      Viel Spaß mit Lockwood, Lucy und George wünsche ich dir!

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.