Montag, 4. September 2017

[Rezension] Die Abenteuer des Apollo: Das verborgene Orakel - Rick Riordan

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel
Originaltitel: The Hidden Oracle
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Reihe: 1/5
Seitenzahl: 400 Seiten
Erscheinungsdatum: August 2017
Preis: 17,99 €

Kaufen?

Inhalt:
Der Gott Apollo stürzt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt …
Text und Bildquelle: Carlsen

Rezension:
Als Strafe für seinen Anteil am Krieg gegen Gaia und die Riesen, wird der Gott Apollo von Zeus in einen Menschen verwandelt. Seiner Kräfte beraubt, muss sich Apollo in der Welt der Menschen zurechtfinden und wird in die Dienste der jungen Halbgöttin Meg McCaffrey gerufen. Die beiden gelangen ins Camp Half-Blood, doch dort geschehen wieder merkwürdige Dinge: Drei Halbgötter sind verschwunden und das Orakel von Delphi ist verstummt...

"Das verborgene Orakel" ist der Auftakt von Rick Riordans Die Abenteuer des Apollo Reihe, der aus der Ich-Perspektive des ehemaligen Gottes und nun Menschen Apollo erzählt wird.

Apollo ist ziemlich selbstverliebt und überheblich. Er muss sich erst in seinem schwachen, menschlichen Körper zurechtfinden und würde am liebsten so schnell wie möglich wieder zum Gott werden. Doch das muss er sich erst verdienen.
Gepaart mit Rick Riordans unwiderstehlichen Humors, waren Apollos eher schlechte Eigenschaften aber richtig unterhaltsam und ich konnte gar nicht anders, als Apollo sofort zu mögen! Er macht in diesem ersten Band auch schon eine starke Entwicklung durch, denn er übernimmt nach und nach mehr Verantwortung. Er ist ein toller Held und ich freue mich schon auf seinen weiteren Weg!

"Das verborgene Orakel" spielt etwa sechs Monate nach dem Ende der Helden des Olymp Reihe und damit auch nach dem Sieg über Gaia und die Riesen. Doch es lauern schon wieder neue Gefahren auf die Halbgötter!
Ich fand es sehr schön, dass es ein Wiedersehen mit Camp Half-Blood und seinen Bewohnern gab. Percy Jackson, Chiron, Will Solace, Nico di Angelo und auch Rachel Elizabeth Dare treffen wir unter anderen wieder und da mir diese Charaktere in den Percy Jackson und Helden des Olymp Reihe sehr ans Herz gewachsen sind, hat es sich angefühlt, als würde man nach Hause kommen und alte Freunde wiedersehen!

Viel Zeit für ein ausgiebiges Wiedersehen gab es allerdings nicht, denn es wurde schnell spannend!
Apollo und seine Gefährtin Meg McCaffrey gelangen ins Camp, wo im vergangenen Monat drei Halbgötter verschwunden sind. Außerdem kann das Orakel von Delphi keine Weissagungen mehr erhalten, da die ursprüngliche Höhle in Delphi von Apollos alten Feind Python zurückerobert wurde. Wäre das nicht schon schlimm genug, beginnen sich auch andere, dunkle Mächte zu regen.
Die Geschichte nahm also schon schnell an Fahrt auf und konnte mich fast durchgehend packen. Ich mochte die Handlung wirklich gerne und bin schon gespannt, wie sie sich in den Folgebänden entwickeln wird, denn es verspricht wirklich spannend zu werden!

Fazit:
Mit "Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel" ist Rick Riordan ein spannender Auftakt gelungen!
Apollo ist ein sehr interessanter Charakter, der mir sehr schnell ans Herz gewachsen ist und das Wiedersehen mit altbekannten Charakteren hat mir viel Freude gemacht. Aber auch die Geschichte kann überzeugen, denn es wurde schnell spannend!
Ich freue mich schon sehr auf Apollos nächste Prüfungen und vergebe sehr gute vier Kleeblätter an einen starken Auftakt!



Vielen Dank an Carlsen und vorablesen für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Reiheninfo:
Das verborgene Orakel
-?-
-?-
-?-
-?-

Kommentare:

  1. Chianti ♥

    Wow! Du bist ja echt schnell mit dem Lesen. Es freut mich sehr, dass dir das Buch auch gut gefallen hat. Ich wusste gar nicht, dass es fünf Bände geben wird. Ich hatte mit drei Bänden spekuliert und bin doch ein bisschen überwältigt...

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny ♥

      Ich hatte mir ein Lesewochenende vorgenommen und das habe ich dann auch umgesetzt. War mal wieder herrlich nur zu lesen und nichts anderes zu machen :D
      Ich habe auf Goodreads gesehen, dass es wohl fünf Bände werden sollen und war auch erst überrascht, weil ich ebenfalls drei Bände erwartet habe. Da forsche ich aber nochmal nach!

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  2. Mir hat Apollos Erzählstimme auch richtig Spaß gemacht. Auch wenn er gerade am Anfang recht arrogant und egoistisch ist, hatte er doch einen guten Kern und hat wirklich eine richtig gute Entwicklung durchgemacht.
    Den zweiten Band habe ich schon auf Englisch gelesen, und fand ihn wieder gelungen. Ich hoffe, dir geht es später auch so, aber da du Apollo auch so lustig findest, wird das bestimmt kein Problem sein.:)

    Liebe Grüße
    Effi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Effi :)

      Ich habe mich ein wenig gewundert, wie gerne ich Apollo mochte, weil er ja wirklich sehr selbstverliebt und arrogant ist. Aber Rick Riordan hat das charmant verpackt!
      Ui, da freue ich mich noch ein Stück mehr auf den zweiten Band! ♥

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...