Donnerstag, 19. Mai 2016

[Rezension] Die Auslese: Nichts ist, wie es scheint - Joelle Charbonneau

Die Auslese - Nichts ist, wie es scheint
Originaltitel: Graduation Day
Autor: Joelle Charbonneau
Verlag: Penhaligon
Reihe: 3/3
Seitenzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2016
Preis: 16,99 €

Kaufen?

Inhalt:
Cia Vale hat die gefährliche Auslese überlebt, während sich Chaos und Wut in der Gesellschaft ausbreiten. Ein verheerender Bürgerkrieg steht bevor, und die Rebellen schmieden einen Plan, die grausame Regierung zu stürzen. Auch Cia ist bereit, um das Ende der Auslese zu kämpfen, aber sie kann es nicht alleine tun. Sie hofft auf die Loyalität ihrer Kameraden, doch das kann tödlich für sie enden. Denn Täuschung und Wahrheit liegen nah beieinander. Und der Einsatz ist hoch, denn auf dem Spiel steht das Leben all derer, die sie liebt. Wem kann Cia vertrauen?
Text und Bildquelle: Penhaligon

Rezension:
Die Auslese muss endlich ein Ende haben! Seit Cia diesen Entschluss gefasst hat, musste sie sich bereits einigen sehr gefährlichen Situationen stellen. Denn nicht alle Bürger des Vereinigten Commonwealths sind für die Abschaffung der Auslese und außerdem dazu bereit mit allen Mitteln für deren Weiterführung zu kämpfen...

"Nichts ist, wie es scheint" ist der dritte und finale Band von Joelle Charbonneaus Auslese Trilogie, der direkt an die Geschehnisse am Ende des zweiten Bandes anknüpft. Auch der dritte Band wird aus der Sicht von Malencia Vale erzählt.

Wie schon in den vorherigen Bänden hat mir Cia als Protagonistin richtig gut gefallen!
Ich mag ihren analytischen Verstand und auch, dass sie jede Situation gründlich durchdenkt, bevor sie handelt. In diesem Band muss sie sich wieder vielen Gefahren stellen und einige Gewissenskonflikte ausfechten. Ich finde, dass Cia in der Trilogie eine tolle Entwicklung durchlaufen hat, die auch im dritten Band sehr gut weitergeführt wird.

Dadurch, dass Cia jede ihrer Entscheidungen genauestens durchdenkt, hat sich die Geschichte leider am Anfang etwas gezogen.
Cia hat sich mit ihren Wissen über die dunklen Seiten der Auslese an die Präsidentin gewandt, in der Hoffnung, dass diese die Informationen benutzen kann, um die Auslese abzuschaffen. Doch Cia hätte nie damit gerechnet, dass die Präsidentin ihr eine gefährliche Aufgabe erteilt, die Cia nicht nur in große Gefahr bringt, sondern auch ihr Gewissen auf die Probe stellt.
Der zweite Teil des Buches war dann aber viel spannender, auch weil die Handlung dann ein höheres Tempo aufgewiesen hat. Ab da konnte mich "Nichts ist, wie es scheint" auch komplett fesseln!

Die Liebesgeschichte zwischen Cia und Tomas konnte mich noch nie so begeistern, weil mir bisher einfach zu wenig Emotionen rüber gekommen sind. In diesem Band ist mir dann aber aufgefallen, dass die Liebesgeschichte perfekt für die beiden ist und, dass eine andere gar nicht zu ihnen passen würde! Cia ist einfach keine Protagonistin, die sich in ein liebeskrankes Etwas verwandelt, was mal eine gelungene Abwechslung war!

Mit dem Abschluss der Geschichte konnte mich Joelle Charbonneau vollkommen zufrieden stellen. Alle Fragen, auf die ich gerne eine Antwort bekommen wollte, wurden aufgeklärt und am Ende wurde es nochmal richtig spannend!

Fazit:
"Nichts ist, wie es scheint" gibt der Auslese Trilogie von Joelle Charbonneau ein rundes Ende, mit dem ich sehr zufrieden bin!
Die Geschichte konnte mich am Anfang noch nicht so packen, weil sie etwas gebraucht hat, um richtig in Gang zu kommen. Danach steigerte sich das Tempo aber und es wurde richtig spannend!


Vielen Dank an Penhaligon für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hey :)
    Ich finde es immer wieder erstaunlich und spannend, wie sehr die Meinungen zu Büchern auseinandergehen können. ;) Ich konnte mit dem Abschluss leider so gar nicht anfangen. Es war mir zu langweilig, zu seicht und auch Cia hat sich meiner Meinung nach eher zurück,- als weiterentwickelt. *seufz*
    Egal. ;) Wäre ja langweilig, wenn wir alle dieselbe Meinung hätten, nicht? ;)
    Ich habe gerade meine Rezension veröffentlicht und deine verlinkt. Falls du das nicht möchtest, dann nehme ich den Link selbstverständlich wieder raus.
    GlG und ein schönes Wochenenede.
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kitty :)

      Ich hab gerade deine Rezension gelesen und genau dasselbe gedacht! Ich fand auch, dass sich das Buch lange gezogen hat, aber insgesamt war ich mit dem Abschluss zufrieden. Klar, die vorherigen Bände fand ich auch besser, aber so schlecht fand ich den dritten Band nicht ;)
      Ich finde es immer gut, wenn die Meinungen unterschiedlich sind. Bei vielen Büchern gibt es kaum negative Meinungen, was ich immer nicht wirklich glauben kann, weil die Leute doch unterschiedlich sind. Die Kritik in deiner Rezension kann ich auch absolut nachvollziehen! ;)

      Mit der Verlinkung habe ich absolut keine Probleme, ich finde es total lieb, dass du bescheid sagst ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...