Sonntag, 7. Juni 2015

[Rezension] #Skandal - Sarah Ockler

#Skandal
Originaltitel: #Scandal
Autor: Sarah Ockler
Verlag: cbt
Reihe: 1/1
Seitenzahl: 416 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2015
Preis: 16,99€

Kaufen?

Inhalt:
Die perfekte Mischung für einen handfesten Party-Skandal? Das wären: nackte Jungs mit Elfenflügeln und … verbotene Küsse! Als Lucy einwilligt, anstelle ihrer BFF zum Abschlussball zu gehen, ahnt sie bereits, wie anstrengend das wird. Immerhin muss sie mit Cole dorthin gehen, Ellies Freund und ihr geheimer Schwarm seit ... ungefähr schon immer. Und dann passiert es: Lucy und Cole küssen sich! Doch bevor Lucy mit Ellie sprechen kann, tauchen die brisanten Beweisfotos auf ihrer Facebook-Chronik auf und ein Shitstorm sondergleichen bricht über sie herein. Wer steckt hinter dieser fiesen Intrige und wie kommt Lucy je wieder aus diesem Schlamassel heraus?
Text und Bildquelle: cbt

Rezension:
Lucy ist schon seit Jahren in Cole verliebt, den Freund ihrer besten Freundin. Nun steht der Abschlussball vor der Tür und Lucy wird anstelle von Ellie mit Cole zu der Party gehen.
Lucy und Cole kommen sich auf der Party schließlich näher und küssen sich. Die schuldbewusste Lucy möchte sofort mit Ellie sprechen, doch Facebook war schneller, denn jemand hat die beiden fotografiert..
Und nicht nur von Lucy und Cole gibt es verfängliche Fotos, auch ein paar ihrer Mitschüler hat es erwischt! Da die Bilder von Lucys Account hochgeladen wurden, steht sie schnell im Mittelpunkt einer Hasskampagne..

"#Skandal" ist ein Einzelband von Sarah Ockler, der aus einer unterhaltsamen Mischung aus Gossip Girl, High School Drama und dem ernsten Thema des Cyber Mobbings besteht.

Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Lucy Vacarro, die zum Opfer eines Skandals wird. Unterbrochen wird Lucys Perspektive von kurzen Kapiteln, die Einträge der Facebook Seite von Miss Behave zeigen, die á la Gossip Girl den Klatsch und Tratsch der Lav Oaks High School kommentiert.
Alle Mitschüler denken, dass Lucy die verfänglichen Bilder hochgeladen hat und lassen Lucy ihren Hass spüren. Auch ihre beste Freundin Ellie wendet sich von ihr ab, in dem Glauben, dass mehr als der Kuss zwischen Lucy und Cole passiert ist. Lucys letzte High School Wochen werden zur Hölle auf Erden, aber Lucy will sich nicht unterkriegen lassen und fängt an nach demjenigen zu suchen, der diesen ganzen Skandal erst losgetreten hat.

Dabei bekommt Lucy Hilfe von vielen unerwarteten Seiten. Da wäre zum einen der Chefredakteur der unbeliebten Schülerzeitung, oder eine kleine Gruppe, die TeuveeL (auch bekannt unter dem Namen Trennt euch von euren elektronischen Lastern), die aus vier Mitgliedern besteht und versucht ihre Mitschüler dazu zu bringen, sich von den sozialen Netzwerken zu lösen. Mit keinem dieser Leute hatte Lucy vorher viel zu tun und doch stehen sie ihr in dieser schweren Zeit zur Seite und helfen ihr.
Auch das Verhältnis zu ihrer Schwester Jayla spielt in "#Skandal" eine wichtige Rolle. In den letzten Jahren haben die beiden sich sehr auseinandergelebt. Jayla ist nämlich eine berühmte Schauspielerin und hat in der Geschichte mit ihren eigenen Skandalen zu kämpfen. Lucy und Jayla durchleben beide eine schwere Zeit und versuchen für den anderen da zu sein und nähern sich langsam wieder an.
Mir hat es gut gefallen, dass Familie und Freundschaft eine besondere Rolle spielen und fand, dass Sarah Ockler die Themen gut eingebunden hat.

Besonders gespannt war ich auf das Thema Cyber Mobbing, was Sarah Ockler dann auch richtig gut dargestellt hat. Sie zeigt die Nachteile der sozialen Netzwerke auf und geht auf die Gefahren von Facebook und Co. ein. An Lucys Fall sieht man wie schnell sich verfängliche Fotos verbreiten können, aber auch wie schnell sie überhaupt erst auf Facebook landen können. Lucys Handy wird ihr gestohlen und da das Passwort für Facebook gespeichert ist, war sie ein leichtes Opfer. Ich benutze selbst Facebook, zwar nicht mehr so aktiv, aber ich bin dennoch täglich auf der Seite unterwegs. Sarah Ocklers Buch hat mich wirklich zum Nachdenken angeregt, eben weil "#Skandal" zeigt, wie schnell soziale Netzwerke einem zum Verhängnis werden können.

Fazit:
"#Skandal" ist ein rund um gelungenes Buch, dass mir bis auf ein paar Längen richtig gut gefallen hat! Gemeinsam mit Lucy habe ich mitgefiebert wer hinter dem Skandal steckt und auch wer Miss Behave in Wirklichkeit ist. Neben den wichtigen Themen wie Freundschaft und Familie konnte mich Sarah Ockler auch damit überzeugen, wie sie das Thema Cyber Mobbing in die Handlung mit einfließen ließ. Insgesamt hat mir das Buch echt gut gefallen und deshalb gibt es gute vier Kleeblätter.


1 Kommentar:

  1. Ich hätte mit noch mehr 0815 gerechnet, klingt also echt nicht schlecht. Freue mich, dass du Spaß hattest.

    LG <3 :)

    Wie gehts sonst so? ^^

    Fina

    AntwortenLöschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...