Montag, 21. April 2014

[Rezension] Flammenmädchen - Samantha Young

Flammenmädchen
Originaltitel: Smokeless Fire
Autor: Samatha Young
Verlag: Darkiss
Reihe: 1/4
Seitenzahl: 368 Seiten
Erscheiungsdatum: Mai 2014
Preis: 10,99€

Kaufen?

Inhalt:
Bislang war Aris größtes Problem die zerbrochene Beziehung zu Charlie, ihrem bestem Freund und ihrer heimlichen Liebe. Doch in der Nacht ihres 18. Geburtstags findet sie sich unvermutet in Mount Qaf wieder, dem Reich der Dschinn. Und nach dem, was sie dort über ihre wahre Herkunft erfährt, hat sie ganz andere Sorgen. Denn plötzlich steckt sie mitten im Machtkampf der Feuergeister. Der Bodyguard Jai soll sie beschützen. Aber vor wem? Und für wen? Kann Ari dem arroganten jungen Dschinn mit den faszinierenden grünen Augen wirklich trauen? Und warum ist Charlie auf einmal wieder so interessiert an ihr – und ihren neuen Kräften?
Text und Bildquelle: Darkiss

Rezension:
In "Flammenmädchen" lernen wir die achtzehn Jährige Ari Johnson kennen, deren Leben mit einem Mal Kopf steht. Bis eben bestanden ihre größten Probleme darin, dass ihr bester Freund Charlie den Tod seines kleinen Bruders versucht mit Drogen zu verarbeiten und Ari nicht genau weiß, was sie nach der High School studieren soll.

Doch als Ari ihren leiblichen Vater, einen mächtigen Dschin kennenlernt und von ihm über ihre Herkunft aufgeklärt wird, ist nichts mehr wie zuvor. Aus ihrem normalen, vielleicht langweiligen Leben wird auf einmal ein neues, übernatürliches, denn sie ist eine wichtige Schachfigur in einem Spiel der Macht.

Aus diesem Grund wird Ari ein Bodyguard zur Seite gestellt. Jai soll sie Tag und Nacht beschützen und aus dem Anfangs unterkühlten Verhältnis entsteht schon bald eine zarte Freundschaft, denn Jai hilft Ari mit ihrem neuen Leben klar zu kommen und sich in der Welt der Dschinn einzufinden.

Ari erzählt die Geschichte zwar nur aus der - für mich ungeliebten - personalen Sicht, aber ich konnte mich trotzdem gut in sie und ihre Situation hineinversetzen. Ihre Gefühle sind sehr gut rüber gekommen, ebenso wie die Zerrissenheit, die sie in der Gegenwart von Jai und Charlie fühlt. Während sie und Charlie schon seit ihrer frühsten Kindheit befreundet waren und Ari schon seit zwei Jahren weiß, dass sie Charlie liebt, treffen sie ihre aufwallenden Gefühle für Jai völlig unerwartet und verwirren sie sehr. Dieses kleine Liebesdreieck war natürlich unnötig, aber doch auch unterhaltsam und hat mich kaum gestört.

Die Welt, in die Ari hineingezogen wird, ist die Welt der Dschinn. Ich habe bisher noch nichts in diese Richtung gelesen und deshalb konnte mich Samantha Young auch mit dieser - für mich - neuen Idee begeistern. Es gibt den Sultan Azazil, der sieben Söhne - die Kings - hat. Die Kings durften einen Tag der Woche beherrschen, doch einem war diese Macht nicht genug und er wollte mehr. So begann der Krieg der Flammen, in dem Ari eine bedeutende Position einnimmt.

Auch wenn mir die Idee sehr gut gefallen hat, so hatte Samantha Young dennoch Probleme mir die Hintergründe näher zu bringen. Man muss zwar auch sagen, dass besonders am Anfang die Erklärungen Mangelware waren und im Laufe der Handlung dann doch noch mehr erklärt wurde, aber für mich ist vieles noch unklar geblieben.

Fazit:
"Flammenmädchen" von Samantha Young ließ sich sehr gut lesen und entführt den Leser in eine für mich völlig neue Welt der Dschinn. Leider hatte ich während des Lesens den Eindruck, dass man nur einen sehr kleinen Einblick in die Welt der Dschinn bekommen hat und ich hätte liebend gerne mehr erfahren.
Man merkt deutlich, dass "Flammenmädchen" nur der Auftakt zu einer Reihe ist, denn hier werden hauptsächlich die Charaktere für den weiteren Verlauf positioniert.
Trotzdem hat mir "Flammenmädchen" sehr gut gefallen, was besonders an der sympathischen Ari lag. Ich bin jedenfalls auf den zweiten Band gespannt!

Vielen Dank an den Darkiss Verlag und an Blogg dein Buch für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Reiheninfo:
Flammenmädchen
-?-

Kommentare:

  1. Hallo Chianti :)
    Eine schöne Rezi. Ich möchte das Buch auch unbedingt noch lesen.
    Es erinnert mich ein bisschen an "Flammenblut" von Mina Hepson. Aber mal schaun. Freu mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. :)

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja :)

      Dankeschön :) Den Vergleich habe ich schon öfters gehört, aber da ich "Flammenblut" nicht gelesen habe, kann ich nichts dazu sagen ;)
      Wenn du es lesen solltest, wünche ich dir ganz viel Spaß dabei ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...