Dienstag, 31. Dezember 2013

2013 - Mein Lesejahr



Zum Ende eines Jahres hin, möchten wir doch alle, über die Bücher sprechen, die uns bewegt, enttäuscht und die wir geliebt haben. Der bookishe Jahresrückblick ist ein Best-Off vieler bekannter und neuer Fragen, die euch und mir dabei helfen einen schönen Überblick über 2013 zu gewinnen! Zwölf Monate – zwölf Fragen…
Die letzten Tage habe ich mehr oder weniger intensiv darüber nachgedacht in welcher Form ich meinen Jahresrückblicks-Post gestalten möchte. Als ich jetzt bei Tanja auf diesen tollen Post gestoßen bin, musste ich einfach mitmachen :D


EINS: Welches ist das beste Buch, das du 2013 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)


Diese drei sind Bücher, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben werden. 
 Colleen Hoover hat  mit "Weil ich Layken liebe" ein Buch geschaffen, das mich mit seiner Geschichte tief berühren und zu Tränen rühren konnte.
Auch zu Tränen gerührt war ich als ich "Clockwork Princess" von Cassandra Clare gelesen habe. Das Buch ist so voller Emotionen und besitzt eine fesselnde Geschichte. 
Eine ganze Reihe konnte mich absolut von sich überzeugen: Die Vampire Academy Reihe von Richelle Mead. Ich fand alle Bände klasse, aber der sechste hat mir doch am besten gefallen! Wer die Reihe noch nicht kennt, der sollte das schleunigst ändern! Denn die Reihe macht wirklich süchtig!


ZWEI: Welches ist das schlechteste Buch, das du 2013 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)


Erstmal vorweg:  Es gibt keine schlechten Bücher. Nur verschiedene Geschmäcker ;)
"Whisper Island - Sturmwarnung" von Elizabeth George konnte mich so gar nicht fesseln. Ich war echt verwundert, als ich dann gelesen habe, dass Elizabeth George normalerweise Krimis schreibt, denn in diesen Buch gab es keinen Hauch Spannung.
"80 Days - Die Farbe der Lust" habe ich gelesen, weil ich noch auf diesen Shades-of-Grey-Trip war und ähnliche Bücher lesen wollte. War aber leider nicht mein Fall ;)
"Der Tod und die Diebin" hatte zwar eine interessante Idee, aber wurde nicht wirklich gut umgesetzt.


DREI: Auf welches Buch hast du dich 2013 am meisten gefreut?


"Göttlich verliebt" war mein Must-Have 2013, das mich nicht ganz so mitreißen konnte, wie Band 1+2.

VIER: Welches Buch wolltest du 2013 unbedingt lesen, hast es aber 
nicht geschafft und wirst das daher 2014 nachholen?



Da könnte ich eigentlich noch drei weitere englische Bücher nennen, aber "Prodigy" liegt am längsten im Regal. Ich wollte englische Bücher lesen, bestellte sie mir und hab nun keine Zeit/Lust mehr dazu :D Aber das wird sich im nächsten Jahr ändern! "Legend" konnte ich schon lesen und fand es toll :)

FÜNF: Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2013 negativ 
und eines von dem du 2013 positiv überrascht worden bist!



"Pandemonium" war eine meiner positiven Überraschungen 2013, weil mir der erste Band "Delirium" nicht wirklich gut gefallen hat.
Enttäuschend fand ich dagegen "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater. Gekauft habe ich es mir, weil es sooo viele positive Meinungen zu dem Buch gibt und als ich es denn gelesen hatte, war ich wirklich enttäuscht und konnte diese Euphorie über das Buch nicht nachvollziehen. Da hatte ich dann zu viel erwartet.

SECHS: Was war dein Lieblingscover 2013?
(Nur ein Buch erlaubt!)


Nur ein Buch erlaubt - wie mies! :D
Nach langem Überlegen habe ich mich dann für "Rot wie das Meer" von Maggie Stiefvater entschieden, das sowohl mit einem wunderschönen Äußerem, als auch einem genialen Inneren überzeugen konnte!


SIEBEN: Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich 
den Titel Lieblingsautor 2013 deiner Meinung nach verdient?





Meine persönliche Lieblingsautorin 2013 war Cassandra Clare, von der ich 8 Bücher verschlungen habe. Ich liebe ihre Infernal Devices Reihe um Will, Tessa und Jem, aber auch ihre Mortal Instruments um das New Yorker Schattenjäger Institut. Natürlich ist die Idee dahinter ein und die selbe, aber in zwei wirklich spannenden Geschichten verpackt ;)


ACHT: Welches Buch hatte 2013 den größten Einfluss auf dich?
(Egal ob negativ oder positiv)



Neben "Weil ich Layken liebe" und "Clockwork Princess", die mich zu Tränen rühren konnten und auch lange nach Beenden des Buches nicht losgelassen haben, gibt es noch "The Selection" von Kiera Cass, das viel Einfluss auf mich ausgeübt hat. Denn "The Selection" war das Buch, das mich zu den englischen Büchern geführt hat!
Ich habe ja 2013 mein Abi gemacht und hab mir so überlegt, dass ich nach der Schule nicht mehr viel mit Englisch in Kontakt kommen werde und weil ich eben das sehr schade fand, wollte ich englische Bücher lesen um die Sprachkenntnisse nicht zu verlieren. Da ich ja eh viel lese und englische Bücher günstiger sind, schien es eine gute Idee! Und wenn ich mehr Zeit hätte, dann wäre es auch eine wirklich gute Idee :D

NEUN: Welcher deiner Posts, hat 2013 das meiste Feedback bekommen?

Die ersten drei Plätze bei den Klicks sind Gewinnspiel Posts. Nummer 4 ist dann überraschenderweise der Post, in dem ich "Die Bestimmung - Letzte Entscheidung" vorstelle.

ZEHN: Was hat dich 2013 Bücher betreffend so richtig rasend gemacht?
(Z.B. Cover-Change, Reihenabruch etc.)

Wenn ich noch ins Kino gehen würde, dann würde ich jetzt wahrscheinlich eine Buchverfilmung nennen. Aber das tue ich mir seit "Tintenherz" nicht mehr an!

Mir fällt jetzt nichts ein, was mich dieses Jahr so richtig wütend gemacht hat. Na klar, der Cover-Change von der "Clockwork" Reihe von Cassandra Clare war nicht sehr erfreulich, aber da ich die Bücher auf Englisch gelesen habe, betraf es mich ja nicht. Die Verschiebung von "Ewiglich die Liebe" hat auch genervt und, dass der dritte Band der "Cambion Chronicles" nur als E-Book verfügbar ist, war auch nicht so klasse..


ELF: Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2013?
(Darunter könnt ihr so ziemlich alles fassen)

Das mein Blog überhaupt online ist :D Im Januar habe ich gedacht: "Ach komm, probier einfach mal aus, ob es was für dich ist" und nun bin ich schon fast ein Jahr dabei und blogge doch ziemlich gerne. Gerührt haben mich die vielen positiven Rückmeldungen bei meinem 100-Leser Gewinnspiel (überhaupt 100 Leser! *-* OMG! :D).

ZWÖLF: Was war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung 2013?
(Bis zu drei Filme dürfen genannt werden)

Wie oben schon gesagt, ich gucke keine Buchverfilmungen mehr im Kino, aber letztens habe ich den ersten Film der "Tribute von Panem" Verfilmung gesehen und war doch überrascht wie gut der Film mir gefallen hat :D

BONUS-FRAGE: Was hast du abschließend zum Buchjahr 2013 zu sagen?


Für mich war es ein echt tolles Jahr! Ich konnte viele tolle Bücher lesen und habe so manches Buch entdeckt, die ich zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zählen kann und gerne wieder lesen würde. 2013 habe ich ja erst angefangen zu bloggen und konnte so viele tolle Leute kennenlernen! Mir macht es echt Spaß zu bloggen und ich hoffe, dass es auch 2014 dabei bleibt ;) 


Jetzt wünsche ich euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und natürlich ein ganz tolles 2014! :D

Kommentare:

  1. OH GOTT wenn du den 1. Teul gut fandest musst du UNBEDINGT Catching Fire gucken! BITTE BITTE du musst! :D

    Übrigens habe ich dich erwähnt: http://thecalloffreedomandlove.blogspot.de/2013/12/der-groe-jahresruckblick-2013-dein.html :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es dann irgendwann mal im Fernsehen läuft, dann werde ich das natürlich gucken! :D

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  2. Ich habe gerade Teil 2 von Kiera Cass, The Elite, beendet und war beim Lesen selbst überrascht, wie leicht mir das Englisch mittlerweile fällt. Teil 2 kann ich dir auch nur empfehlen, wenn dir Teil 1 gefallen hat, es wird richtig spannend :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Englische fällt mir auch immer leichter. Wenn ich die ersten hundert Seiten von einem Buch gelesen habe, dann bin ich richtig drinne, aber der Einstieg ist immer noch ungewohnt ;)
      Ich hab bisher öfters negative Meinungen gehört, weswegen ich solange gewartet habe. Aber wenn es dir gut gefallen hat, dann muss ich den bald mal in Angriff nehmen ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  3. Ein wirklich gelungener Rückblick - danke fürs Mitmachen! :D

    Rot wie das Meer finde ich auch so wahnsinnig schön vom Cover her <3 Allgemein sind die Bücher der Autorin bzw. ALLE aus dem Verlag so toll gestaltet. Man will sie einfach besitzen. Das du nach dem Sommer nicht so dolle fandest kann ich sogar verstehen. Da geht es ja vielen so, weil die ganze Reihe eher langgezogen und ruhiger ist :P Göttlich verloren fand ich echt klasse und Prodigy musst du wirklich schnell lesen :D Bin grad bei Champion und das ist super bisher!

    LG, Tanja

    AntwortenLöschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...