Sonntag, 23. April 2017

[Rezension] Dark Heroine: Dinner mit einem Vampir - Abigail Gibbs

Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir
Originaltitel: Dinner with a Vampire
Autor: Abigail Gibbs
Verlag: ivi
Reihe: 1/2
Seitenzahl: 608 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2014
Preis: 12,99 €

Kaufen?

Inhalt:
Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Massenmord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen - und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?
Text und Bildquelle: ivi

Rezension:
Violet Lee wird von Vampiren entführt, nachdem sie gerade bezeugt hat, wie diese mitten in London einen Massenmord begangen haben.
Als Tochter des Verteidigungsministers ist Violet eine wichtige politische Gefangene, die die Vampire nicht so schnell wieder gehen lassen werden...

"Dinner mit einem Vampir" ist der erste Band von Abigail Gibbs Dark Heroine Reihe, der aus den Ich-Perspektiven von Violet Lee und Kaspar Varn erzählt wird.
Ich hatte mal wieder richtig Lust auf eine Vampirgeschichte und da "Dinner mit einem Vampir" schon ewig auf meiner Wunschliste stand, konnte ich nicht widerstehen.

Violet ist eine taffe Protagonistin, die niemals aufhört zu kämpfen. Als sie von den Varns entführt wird, muss sie sich als einziger Mensch an dem Königshof der Vampire zurechtfinden, wobei sie erst mal verarbeiten muss, dass es überhaupt Vampire gibt. Doch Violet setzt sich mit ihrer neuen Situation immer besser auseinander und beginnt sogar sich bei den blutsaugenden Wesen wohlzufühlen. Was nicht zuletzt an Kaspar lag, dem Sohn des Königs.
Kaspar mochte ich eigentlich von Anfang an echt gerne, auch wenn er sich zu Beginn Violet gegenüber wie ein richtiger Idiot benommen hat. Doch man merkte deutlich, dass die Kleine ihm immer wichtiger wurde und das zeigte sich auch in seinem Verhalten ihr gegenüber.
Bei Violet hat es mich ein wenig gestört, dass sie oft sehr unentschlossen wirkte. Mal dachte man, dass ihre Entscheidung endlich feststeht, bis sie wieder ins Zweifeln gekommen ist. Trotzdem mochte ich sie gerne und hoffe, dass wir Kaspar und Violet im zweiten Band wieder sehen werden!

Die Geschichte hat mir, bis auf ein paar Kleinigkeiten, auch richtig gut gefallen, denn diese ist bis auf ein paar Klischees wirklich originell und wurde immer komplexer.
Der Anfang und der Mittelteil waren an manchen Stellen zwar etwas langatmig, aber die Geschichte nahm zum Ende hin immer mehr an Fahrt auf und wurde nochmal richtig spannend!

Fazit:
"Dinner mit einem Vampir" von Abigail Gibbs ist ein toller Auftakt der Dark Heroines Reihe!
An manchen Stellen war mir die Geschichte etwas zu langatmig, aber insgesamt konnte mich diese echt packen, auch weil es zum Ende hin nochmal richtig spannend wurde! Auch Violet und Kaspar haben mir als Protagonisten sehr gut gefallen!
Ich vergebe vier Kleeblätter und werde direkt mit dem zweiten Band weitermachen!


Reiheninfo:
Dark Heroine - Dinner mit einem Vampir

Kommentare:

  1. Hey Chianti ♥

    danke für deine Rezension. Ich habe jetzt nochmal bei mir gestöbert und das Buch auf meinem SuB entdeckt. Ich werde versuchen, es in nächster Zeit auch mal zu lesen. Hört sich toll an und interessant. Und auf jeden Fall lesenswert auch wenn ab und zu zu langatmig. Aber ich werde schauen.
    Manchmal muss man nur daran erinnert werden, wie gut die Bücher sein können, die noch daheim liegen.

    Liebste Grüße Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sine :)

      Nichts zu danken ♥
      Ich habe mittlerweile auch den zweiten Band gelesen, der mir nicht ganz so gut gefallen hat, auch wenn er nicht schlecht war.
      Jetzt konnte ich aber auch mal stöbern und ich habe mittlerweile echt ein schlechtes Gefühl, was die Folgebände angeht. Die Autorin hat keine Homepage mehr und ein Erscheinungsdatum findet man auch nirgends. Ich wäre schon sehr überrascht, wenn der dritte Band in absehbarer Zeit kommt, was echt schade ist, da der Weltentwurf und auch die Idee der Geschichte wirklich sehr gelungen sind!

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
    2. Das ist immer sehr schade, wenn es nicht mehr weitergeht. Vielleicht kommt ja noch i-wann was, das wäre ja ganz gut.

      Löschen
    3. Ich hoffe es auf jeden Fall :)

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...