Sonntag, 8. März 2015

[Rezension] Reckless: Das goldene Garn - Cornelia Funke

Reckless - Das goldene Garn
Autor: Cornelia Funke
Verlag: Dressler
Reihe: 3/6
Seitenzahl: 480 Seiten
Erscheiungsdatum: Februar 2015
Preis: 19,99€

Kaufen?

Inhalt:
Baba Jagas, Kosaken, Spione und ein Zar, der zu Audienzen in Begleitung eines Bären kommt. Diesmal führt die Reise hinter dem Spiegel Fuchs und Jacob weit nach Osten. Auch Will kehrt zurück in die Welt, die ihm eine Haut aus Jade gab - auf der Spur der Dunklen Fee. Aber den Zweck der Reise bestimmt ein anderer: der Erlelf hat den Handel nicht vergessen, den Jacob im Labyrinth des Blaubarts mit ihm geschlossen hat, und er lehrt Jacob und Fuchs mehr über seinesgleichen, als sie je erfahren wollten.
Text und Bildquelle: Dressler

Rezension:
"Reckless - Das goldene Garn" ist der dritte Band von Cornelia Funkes Reckless Reihe, die nicht wie erwartet als Trilogie enden wird, sondern wahrscheinlich sechs Bände umfassen wird.
Für mich war es ein tolles Erlebnis wieder in die Spiegelwelt einzutauchen und gemeinsam mit Jacob, Fuchs und Co. auf eine märchenhafte Reise zu gehen. Cornelia Funke schafft es meisterhaft bekannte Märchen mit in ihre Geschichte einzuweben. Man wird niemals von ihnen erschlagen, weil die Autorin genau das richtige Maß findet und ihre eigene Geschichte erzählt.

Erzählt wird das Buch aus vielen verschiedenen Sichten. Man darf sowohl aus der Sicht von Jacob, Fuchs, Will und noch einigen anderen Personen lesen, was dazu geführt hat, dass man einen sehr guten Überblick über die Geschehnisse bekommen hat. Leider haben die vielen Sichtwechsel aber auch dazu geführt, dass das Buch mich nicht wirklich mitreißen konnte. Oft wechselte die Perspektive nach jedem (kurzen) Kapitel und man wurde aus der Handlung hinausgerissen. Auch fand ich, dass viele Informationen fast schon überflüssig waren, weil sie die Geschichte nicht voran gebracht haben.

Die Geschichte beginnt mit der Geburt des Mondsteinprinzen, dem Sohn des Goylkönigs Kami'en. Als wenig später sein Sohn später entführt wird und seine Geliebte, die Dunkle Fee verdächtigt wird, ist diese so verletzt, dass sie sich auf eine Reise in den tiefsten Osten macht, um etwas zu finden, dass ihren Schmerz lindern kann.
Verfolgt wird die Dunkle Fee von Jacobs Bruder Will, der durch eine List dazu gebracht wurde wieder in die Spiegelwelt zurückzukehren. Sein Ziel ist der Tod der Dunklen Fee. Und auch Jacob und Fuchs machen sich auf die Reise durch Varangia (das Russland der Spiegelwelt) um Will zu finden.

Wie schon gesagt, Cornelia Funke schafft es wirklich ausgezeichnet alt bekannte Märchen in ihre Geschichte einzuarbeiten. Dadurch, dass die Charaktere in den Osten der Spiegelwelt ziehen, traf man auch auf viele östliche Sagen wie die Baba Jaga, Rusalkas und vielen mehr. Cornelia Funkes wunderschöner bildhafter Schreibstil passte perfekt zu der Geschichte und auch ihre selbstgezeichneten Illustrationen, die jeden Kapitelanfang zieren, waren ein toller Hingucker!

Fazit:
Leider konnte mich der dritte Band von Cornelia Funkes Reckless Reihe nicht so mitreißen, wie die vorherigen Bände! Vielleicht lag es an den vielen Sichtwechseln, denn in  "Das goldene Garn" wechselte die Sicht fast nach jedem Kapitel, was dazu führte, dass die Geschichte nicht wirklich in Gang kam.
Trotzdem war es wieder ein tolles Erlebnis gemeinsam mit den Charakteren durch die Spiegelwelt zu reisen und ihre märchenhaften Geheimnisse zu entdecken. Ich hoffe, dass mich der vierte Band wieder fesseln kann und gebe "Reckless - Das goldene Garn" gute drei Kleeblätter.

Vielen Dank an Dressler und Lovelybooks, für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Reiheninfo:
Reckless - Steinernes Fleisch
Reckless - Lebendige Schatten
Reckless - Das goldene Garn
-?-
-?-
-?-

Kommentare:

  1. Ich muss sagen, dass mir die ersten beiden Bände ganz gut gefallen haben, allerdings ist es für mich schon zu lange her, dass ich die Bücher gelesen habe und irgendwie habe ich auch die Interesse an den Büchern verloren :/
    Auch die eher durchschnittliche Rezension treibt mich nicht wirklich dazu an, aber schön, dass es dir doch der Kritik ganz gut gefallen hat :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emme :)

      Die lange Wartezeit zwischen war erstmal sehr lang und vorallem nicht gerade gut für die Erinnerung an die Handlung. Vieles hatte man schlicht und einfach vergessen, was aber auch nicht verwunderlich ist, denn drei Jahre sind schon eine sehr lange Zeit!
      Ich hab das Buch für eine Leserunde gelesen und da gab es auch viele begeisterte Stimmen, meine eher durchwachsende Meinung fällt da ein bisschen auf ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  2. Huhu Chianti,

    mich konnte Band 3 auch nicht so überzeugen, wie dies noch die Vorgänger getan haben. Mich haben die vielen Sichtwechsel auch ziemlich gestört. Aber die Leserunde mit euch hat mir Spaß gemacht :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      bei manchen Büchern stören mich Sichtwechsel mehr, als bei anderen. Schade, dass es bei Reckless der Fall war :/
      Die Leserunde war wirklich richtig toll! :)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...