Samstag, 6. Dezember 2014

[Rezension] Rebel Belle - Rachel Hawkins

Rebel Belle
Autor: Rachel Harkins
Verlag: Putnam Children
Reihe: 1/3
Seitenzahl: 345 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2014
Preis: 13,95€

Kaufen?

Inhalt:
Harper Price, peerless Southern belle, was born ready for a Homecoming tiara. But after a strange run-in at the dance imbues her with incredible abilities, Harper's destiny takes a turn for the seriously weird. She becomes a Paladin, one of an ancient line of guardians with agility, super strength and lethal fighting instincts.
Just when life can't get any more disastrously crazy, Harper finds out who she's charged to protect: David Stark, school reporter, subject of a mysterious prophecy and possibly Harper's least favorite person. But things get complicated when Harper starts falling for him—and discovers that David's own fate could very well be to destroy Earth.

Text und Bildquelle: Amazon

Rezension:
Es gibt nicht viel, dass sich Harper Jane Price noch sehnsüchtiger gewünscht hat als Homecoming-Queen zu werden. Als der Abend nun endlich gekommen ist, läuft alles schief. Ein vergessener Lippenstift sorgt dafür, dass in Harpers Leben nichts mehr so ist wie es einmal war..

"Rebel Belle" ist der Auftakt einer Trilogie und wird aus der Sicht der siebzehn Jahre alten Harper erzählt, die man an einem der wichtigsten Abende in ihrem Leben kennenlernt: Homecoming. Doch der Abend verläuft ganz und gar nicht nach Plan, zwar darf Harper die begehrte Krone mit nach Hause nehmen, doch so richtig kann sie sich darüber nicht freuen, denn plötzlich erscheinen ihr andere Dinge viel wichtiger. Ihre plötzlichen Superkräfte beispielsweise.

Denn Harper ist nach einem unerwarteten Zwischenfall auf der Mädchentoilette nun ein Paladin, ein Beschützer mit großer Stärke und angeborenen Kampfwissen. Während sie sich über ihre neuen Superkräfte noch freuen kann, verfliegt diese Freude rasch, als sie erfährt wen sie beschützen muss: David Stark, der Junge mit dem Harper seit dem Kindergarten in einem ewig andauernden Streit befindet.

Harper war mir als Protagonistin von Anfang an sympathisch, denn ich mochte ihre schlagfertige Art sofort! Sie ist stets bemüht das perfekte Mädchen zu sein, nicht weil ihre Eltern das wollen, sondern weil sie selbst es möchte. Deshalb sind ihre schulischen Leistungen sehr gut und auch bei ihren vielen außerschulischen Aktivitäten kann Harper glänzen. Am Anfang hätte ich nicht gedacht, dass Harper sich so schnell in ihre neue Rolle als Paladin hineinfindet, aber mit dem gleichen Elan wie sie an die Organisation einer Veranstaltung geht, hat sie sich auch ins Training geworfen. Und dabei ihre Prioritäten neu geordnet. War eben noch Cotillion die wohl wichtigste Sache in Harpers Leben, ist es jetzt doch wichtiger alles zu lernen was sie braucht um David und sich selbst am Leben zu halten!

Zwischen Harper und David herrscht seit ihrer Kindergartenzeit ein großer Konkurrenzkampf und die beiden können kein normales Gespräch führen. Dass es ausgerechnet David ist, den Harper beschützen muss, nimmt ihr erst einmal den Wind aus den Segeln. Ich fand die Dynamik zwischen den beiden richtig klasse! Es gab viele witzige Dialoge, eben weil die beiden sich zuerst nicht mögen, doch Harper merkt schnell, dass David vielleicht gar nicht so schlimm ist, wie sie immer angenommen hat. Wobei sich die Freundschaft zwischen den beiden erst langsam entwickelt und nicht plötzlich da war.

Ich fand es sowieso großartig, dass es Harper, das Mädchen war, die den Jungen beschützen musste. Hier war die Rollenverteilung endlich mal anders und das war eine riesige Stärke des Buches! Toll fand ich auch, dass sowohl Harper als auch David absolut keine Ahnung hatten was denn da nun vorgeht und was sie sind. Bis sie auf eine Person getroffen haben, die endlich etwas Licht ins Dunkel bringen konnte, ist verhältnismäßig viel Zeit vergangen, die die beiden aber gut genutzt haben, denn sie haben nicht untätig herumgesessen, sondern selbst Nachforschungen angestellt.

Fazit:
"Rebel Belle" ist ein unglaublich starker Auftaktband, der mich mit jeder Menge Spannung und einer tollen Geschichte überzeugen konnte. Auch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, allen voran natürlich die Protagonistin Harper, deren schlagfertige Art ich sofort mochte. Auch die Rollenverteilung von Beschützer (Harper) und Schützling (David) fand ich einfach nur großartig.
Das Ende war zwar kein Cliffhanger, aber hat definitv einige unerwartete Wendungen aufgeworden, sodass ich mich schon sehr auf den zweiten Band freue. Verdiente 5 Kleeblätter!


Reiheninfo:
 Rebel Belle

Kommentare:

  1. Wow, das hört sich überzeugend an! Das Buch steht seit dem Erscheinen auf meinem Wunschzettel. Mal rauf, dann wieder runter, wieder rauf. Ich denke, wenn im Frühjahr das TB erscheinen wird, schlag ich zu^^

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch konnte mich auch wirklich überzeugen ;)
      Mach das! Und erzählt mir nach dem Lesen wie du es fandest! :)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...