Dienstag, 2. Januar 2018

Jahresrückblick 2017

Hallo meine Lieben! ♥

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr mit viel Freude und Gesundheit! Und vielleicht den ein oder anderen guten Buch ;)
Wieder möchte ich mich bei euch bedanken, für eure Besuche und Kommentare! Das letzte Blogjahr hat mir wieder viel Freude gemacht und das liegt auch an euch! ♥

2017 ist vorbei, da wird es wieder Zeit für einen Jahresrückblick!

Ich habe das Gefühl, das jedes neue Jahr schneller vorbei ist, als das letzte.
Dieses Jahr war es besonders schlimm! Im Mai hatte ich zum Beispiel das Gefühl, dass wir noch im März sind und das ganze Jahr über hatte ich den Eindruck irgendwie hinterherzuhinken.
Die Arbeit war stressig, viel zu tun und zu wenig Leute, aber das soll im nächsten Jahr besser werden.
Auch was die Gesundheit betrifft, hoffe ich, dass es in 2018 besser wird, weil ich im letzten Jahr doch ein paar Auszeiten nehmen musste, weil Erkältungen und Co. mich lahmgelegt haben. Meiner Lesezeit haben diese Auszeiten allerdings gut getan :D

Ich möchte positiver in die Zukunft schauen, diese neumoderne Me-Time ausprobieren und mehr auf meinen Körper hören. Und natürlich möchte ich weiterhin über Bücher bloggen! Seit März bin ich auf Instagram und auch wenn ich vom professionellen Fotografieren weit entfernt bin, so macht es mir doch Spaß die Bücher in Szene zu setzen!

Obwohl ich eigentlich nicht viel von Vorsätzen halte, so habe ich mir doch etwas vorgenommen:
Mehr englische Bücher in 2018 lesen! 2016 habe ich 16 Stück gelesen, 2017 nur zwei - das muss sich wieder ändern!

Bevor ich zu meinem Highlights des Jahres komme, hier noch ein paar Zahlen:

Gelesene Bücher: 93 Bücher - davon 2 Englische
Gelesene Seiten: 42.212 Seiten
Neuzugänge: 117 Bücher

Meine Top 10 - Meine Highlight des Jahres 2017:



Auch 2017 habe ich wieder viele gute Bücher gelesen, wobei ich gar nicht sagen kann, welches mir am allerbesten gefallen hat. Sie alle waren auf ihre Weise genial und sind im Gedächtnis geblieben. Was mir besonders gefällt: Es sind Bücher aus verschiedenen Genres dabei!

Es gibt keine besondere Reihenfolge:

Die Geschichte von Dean und Allie aus "The Score - Mitten ins Herz" hat mich genau da getroffen: Mitten ins Herz! Bei diesem Buch hat für mich alles gepasst und so darf es bei meinen Highlights nicht fehlen.

Deutsche Autoren und ich. Dass ich Bücher von deutschen Autoren kritisch gegenüber stehe, oder besser gesagt, gestanden habe, ist kein Geheimnis. Warum auch immer.
Mit Mona Kastens "Begin Again" sollte sich das endlich ändern. Die komplette Reihe hat mir richtig gut gefallen und so wollte ich auch anderen deutschen Autorinnen eine Chance geben und bin auf "Was auch immer geschieht" von Bianca Iosivoni gestoßen. Die Geschichte von Callie und Keith hat von Anfang an eine unglaubliche Sowirkung auf mich ausgeübt und konnte mich wirklich berühren! Auch die Bücher ihrer Firsts Reihe, besonders "Der letzte erste Kuss" gefallen mir sehr gut!
Durch Mona Kasten und Bianca Iosivoni bin ich auch auf die Bücher von Laura Kneidl ("Berühre mich. Nicht") gestoßen - von diesen drei jungen deutschen Autorinnen werde ich 2018 definitiv noch mehr lesen!

Rockstars und ich. Das ist auch so ein Thema :D Wenn ich einen Klappentext gelesen habe, in dem Rockstars vorkommen, so ist mein Interesse für ein Buch sofort gesunken. Ich weiß gar nicht warum. Zu unrealistisch? Sagt die, die gerne Fantasybücher liest, haha.
Auf jeden Fall ist mir die The Last Ones to Know Reihe von Jamie Shaw immer wieder über den Weg gelaufen und ich habe fast nur positives gehört. Da bin ich neugierig geworden und habe mir die ersten beiden Bücher bestellt, die ich dann auch in einem Rutsch hintereinander weggelesen habe, so gut sind die! Band drei wurde schon bestellt, da habe ich noch am ersten Band gelesen. "Rock my Soul" ist dann auch mein liebster Band der Reihe geworden. Kit und Shawns Geschichte konnte mich zum Weinen und zum Lachen bringen und ich habe das Buch an einem Stück gelesen.

Schon allein diese beiden Rückblicke sagen mir, dass ich vielleicht mehr neues ausprobieren sollte. Dingen, denen ich kritisch gegenüber stehe, einfach eine Chance geben und über den Tellerrand hinaus schauen. Hoppla, Vorsatz Nummer 2 für 2018 :D

J. Lynn darf bei den Highlights auch nicht fehlen, denn die Bücher von Jennifer L. Armentrout lese ich immer gerne! Ich habe lange überlegt, ob ich mich für "Erwachen des Lichts", dem Auftakt der Götterleuchten Reihe entscheide, oder für "Fire in You". Der Reihenabschluss war allerdings so gut, dass ich diesen nach dem ersten Lesen gleich nochmal von vorne begonnen habe. Jillian und Brocks Geschichte konnte mich packen und berühren. Man hat in diesem Band die einzelnen Charaktere der Reihe nochmal wieder gesehen und durfte sie noch ein Stück begleiten. Jill und Brock sind deutlich älter, als ich vor dem Lesen angenommen hatte und so konnte mich das Buch auch überraschen. Eine wunderbare Reihe, die ich mittlerweile schon mehrfach gelesen habe!

Wir verlassen langsam den Bereich New Adult und nähern uns den Fantasybüchern :)

Was freue ich mich, dass "Die Spur der Bücher" von Kai Meyer ebenfalls zu meinen Highlights zählt! Die Seiten der Welt Reihe war für mich sehr durchwachsen, dabei ist Kai Meyer mein Lieblingsautor. Mit dem Auftakt des Spin-Offs konnte er mich aber wieder auf ganzer Linie begeistern!

"Königin der Finsternis" von Sarah J. Maas war mein erstes Buch 2017 und gleich ein Highlight! Ich kann gar nicht oft genug sagen, dass die Throne of Glass Reihe eine der besten Fantasyreihen ist, die ich seit langem gelesen habe und durch diese Reihe auch wieder richtig Lust auf Fantasybücher bekommen habe. Die Charaktere, der Weltaufbau, die spannende Handlung, es passt einfach! Ich freue mich riesig auf den fünften Band!

Aber nicht nur die Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas kann mich begeistern, auch das Reich der sieben Höfe war dieses Jahr ein Highlight, besonders der zweite Band "Flammen und Finsternis" hat mir sehr gefallen. Es konnte überraschen und mich wirklich mitreißen. Ich freue mich auf mehr von Feyre, Rhysand und Co.!

Ich liebe es, wenn Bücher, an die ich eigentlich keine hohe Erwartung habe, mich wirklich begeistern können. So wollte ich die AMANI Reihe unbedingt lesen, nachdem ich das wunderschöne Cover des zweiten Bandes gesehen hatte - Coverkäufer lässt grüßen - und so musste natürlich "Rebellin des Sandes" von Alwyn Hamilton einziehen. Ich hatte zwar schon gutes gehört, aber trotzdem keine hohen Erwartungen gehabt. Aber die Geschichte konnte mich dann komplett mitreißen. Die Welt war großartig und die Charaktere um Jin und Amani mochte ich sehr! Solche Überraschungen mag ich!

Dann habe ich noch einen fantastischen Reihenabschluss gelesen, denn die Lockwood & Co. Reihe von Jonathan Stroud ist leider schon zu Ende. "Das grauenvolle Grab" verbindet alle losen Fäden gekonnt, beantwortet Fragen und hat mich komplett zufrieden zurückgelassen. Lucy, Lockwood, George, Holly und Kipps haben mir über die gesamte Reihe hinweg viel Freude gemacht und ich bin froh, dass die Reihe ein tolles Ende bekommen hat!

Bei meinem letzten Highlight musste ich auf etwas überlegen und mich zwischen "Nevernight - Die Prüfung" von Jay Kristoff und "Die Illuminae Akten_01 - Illuminae", das Jay Kristoff gemeinsam mit Amie Kaufman geschrieben hat, entscheiden. Zwei so tolle Bücher, aber bei "Illuminae" fand ich die Erzählweise so genial, dass ich mich dann doch für das Buch entschieden habe. Von Amie Kaufman habe ich in diesem Jahr auch die These Broken Stars Trilogie (besonders "Jubilee und Flynn" mochte ich so gerne!) weitergelesen, die ich auch wirklich grandios fand! Zwei, beziehungsweise drei Autoren, wenn man Meghan Spooner noch mitrechnet, von denen ich auf jeden Fall noch mehr lesen möchte!
Aber zurück zu "Illuminae"! Ich fand es genial, wie viel Mühe sich die Autoren sich mit den verschiedenen Dokumenten gegeben haben und es war wirklich ein Erlebnis die Geschichte von Kady und Ezra zu verfolgen, denn es ist ganz anders, als >normale< Romane.

Ich habe dieses Jahr 28 Mal fünf Kleeblätter vergeben.
Die Bücher von Jennifer Estep (unter anderem "Bitterfrost", "Karma Girl" und "Spinnenfalle") sind bei meinen liebsten Büchern mit dabei, "Ich gebe dir die Sonne" von Jandy Nelson und auch die Chroniken der Verbliebenen Reihe ("Das Herz des Verräters") von Mary E. Pearson haben mir sehr gut gefallen. Ich wollte mich auf zehn Bücher beschränken, aber unerwähnt wollte ich diese Bücher dann doch nicht lassen :)

Meine Flop 5 - Bücher von denen ich mehr erwartet hätte:



Da ich dieses Jahr genau fünf Mal zwei Kleeblätter vergeben habe, ist mir die Auswahl meiner Flops nicht schwer gefallen. Wobei man hier wirklich sagen muss, dass es mein persönlicher Geschmack ist. Bei diesen Büchern hat es einfach nicht für mich gepasst und ich weiß, dass diese fünf Bücher auch viele fünf Sterne Bewertungen bekommen haben.

Ich bin mit einem Highlight in das Jahr 2017 gestartet und beende es mit einem Flop (naja, ich habe an Silvester "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban", die Schmuckausgabe begonnen, sodass ich es mit meinem Lieblingsbuch beende). "Magonia" klang so vielversprechend und die Idee von der Welt und seinen vogelähnlichen Bewohnern mochte ich wirklich sehr. Aber ich finde, dass Maria D. Headley viel mehr aus ihrer Idee hätte herausholen können, weil ich den Eindruck hatte, bei vielen Dingen nur an der Oberfläche gekratzt zu haben. Auch die Geschichte konnte mich lange nicht fesseln und mit Aza und Jason, den Protagonisten habe ich mich sehr schwer getan.

In die gleiche Richtung geht es bei "Herrscherin der tausend Sonnen" von Rhoda Belleza. Ich bin auch hier nicht mit Rhee und Aly warm geworden. Wenn ich Probleme mit den Charakteren habe, dann wird es schwer. Aber auch die Geschichte konnte mich nicht packen, ich konnte nicht mitfiebern und bei diesem Buch fand ich die Idee gut, nur hätte man mehr daraus machen können.

"Wie die Luft zum Atmen" von Brittainy C. Cherry hat gut begonnen und wurde für mich immer schlechter. Ich fand die Liebesgeschichte von Elizabeth und Tristan nicht immer nachvollziehbar, sie konnte mich nicht berühren und die Offenbarungen am Ende waren einfach zu viel des Guten.

Ich denke, wenn ich "Requiem" und "Eden" nicht schon auf dem SuB gehabt hätte, dann hätte ich die Bound to You Trilogie von Jamie McGuire nach dem ersten Band abgebrochen. Die Geschichte konnte mich einfach nicht mitreißen und war mir irgendwie zu unspektakulär. Auch die Liebesgeschichte von Nina und Jared konnte mich nicht berühren.

Challenges - Rückblick auf 2017 und die Challenges für 2018

2017 habe ich bei diesen vier Challenges mitgemacht:
ABC Challenge der Protagonisten 2017: 44/52
Edelstein Challenge 2017: 45/60
Märchenchallenge 2017: 39/48
Lies dich nach Hogwarts Challenge: 42/60

Ich liebe die Challenges, verschiedene Aufgaben zu erfüllen, auch wenn ich keine Challenge geschafft habe. Aber für 2018 habe ich mir erst mal diese beiden hier ausgesucht:
ABC Challenge der Protagonisten 2018
Edelstein Challenge 2018

So das war mein kleiner, aber feiner Jahresrückblick :D Ich wünsche euch nur das Beste für 2018! ♥

Kommentare:

  1. Hallo .... und Frohes Neues Jahr!

    ich stelle meine Top Ten auch gerade zusammen, gar nicht so einfach :)

    Jamie Shaw hat mich heuer auch total geflashed, ich mag alle 4 Bücher aber der 3. Teil ist auch mein Liebling.

    J. Lynn liebe ich abgöttisch. Ihre "Wait for you" Serie hat es mir total angetan und ich bin richtig traurig, dass sie nun abgeschlossen ist.

    Schade, dass dir "Wie die Luft zum Atmen" nicht so gefallen hat. Ich fand das Buch wundervoll und sehr bewegend. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

    Challenges habe ich im Jahr 2017 keine gemacht, aber für heuer habe ich mir zwei oder drei herausgesucht, die mich interessieren. Hauptsächlich Verlagschallenges weil ich die sowieso lese und eine Mottochallenge, der Freude wegen.

    Mein Dezember 2017

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie




    Meine Dezember Video

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie :)

      Danke, ich wünsche dir auch ein frohes neues Jahr! ♥

      Ich weiß, was du meinst! Manche Bücher wanders sofort in die Top 10, bei manchen musste ich wirklich überlegen!

      Juhu, noch jemand, der Kit und Shawn mag! Die beiden haben mich wirklich begeistern können! Da konnte kein anderes Paar mithalten ;)

      Ich könnte auch noch mehr Bücher aus der Wait for You Reihe lesen. Die Bücher mag ich von Jennifer L. Armentrout wirkich am allerliebsten! :)

      Ich freue mich immer, wenn jemand ein Buch liebt, was mir nicht so gut gefallen hat. Da sind die Geschmäcker wirklich unterschiedlich - zum Glück. Manchmal passen ja auch die äußeren Umstände nicht. Vielleicht hätte ich das Buch geliebt, wenn ich es zu einem anderen Zeipunkt gelesen habe, aber so mir die Enthüllung am Ende nicht gefallen und auch, dass sich die beiden ihre Verlorenen im jeweils anderen vorgestellt haben, fand ich nicht so gut.

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  2. Liebe Chianti,

    einen tollen Jahresrückblick hast du da! Die meisten Bücher kenne ich nicht, weil ich mich von Liebesromanen, New und Young Adult möglichst fern halte. xD Die wenigen Ausflüge, die ich bisher dorthin gemacht habe, waren fürchterlich.
    Aber "Amani" habe ich auch gelesen und es hat mir gut gefallen, auch wenn es kein Highlight war. "Die Seiten der Welt" liegt noch auf meinem SuB und vorher will ich auch die zugehörige Reihe nicht lesen. "Illuminae" habe ich zu Weihnachten bekommen und ich bin echt richtig gespannt. Die Erzählweise über Dokumente etc. finde ich total faszinierend. Außerdem auf dem SuB liegt noch "Herrscherin der tausend Sonnen". Da hoffe ich mal, dass es mir besser gefällt als dir und vielen anderen...

    Hier geht's zu meinem Jahresrückblick.

    Liebe Grüße und ein wunderbares neues Jahr,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny :)

      Ich wünsche dir auch ein wunderbares neues Jahr, vielen Dank ♥

      Zwischendurch lese ich gerne Liebesromane. Locker & leicht tut mal ganz gut, weil die meisten Fantasybücher ja doch etwas blutiger und gewalttätiger sind :D Ach schade, dabei gibt es so viele gute Bücher in dem Genre! :)

      Besonders vom ersten Band der AMANI Reihe war ich begeistert, eben weil ich absolut keine Erwartungen an die Geschichte hatte. Und plötzlich konnte ich das Buch nicht mehr bei Seite legen ;)

      "Die Spur der Bücher" spielt ja vor der eigentlichen Reihe und könnte man auch unabhängig von der Reihe lesen. Aber es gibt doch ein paar nette Infos, die einem auffallen, wenn man die Reihe kennt. Ich würde wahrscheinlich auch erst die eigentliche Reihe lesen ;)

      Von "Illuminae" bin ich echt begeistert! Ich hatte ja ein wenig Angst, ob ich mit der Erzählweise klar kommen würde, aber nach und nach bin ich wirklich immer besser reingekommen und auch vollkommen in der Geschichte, die mich dann auch mitgerissen hat. Ich wünsche dir viel Spaß damit!

      Ich drücke dir wirklich die Daumen, dass "Herrscherin der tausend Sonnen" dir gefallen wird! Ich hasse es, wenn eine Geschichte mir nicht gefällt, weil man natürlich weiß, oder als Nicht-Autor eher vermutet, wie viel Arbeit hinter einem Buch steckt. Für mich hat die Geschichte nicht gepasst, aber es gibt ja auch positive Meinungen und ich hoffe, dass du da auch zu zählen wirst! :)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  3. Woooow, 93 Bücher, ich bin ziemlich beeindruckt! :O

    Hach ja, über den Tellerrand hinausgucken ... auch sowas, was ich mir, wenn auch unabhängig vom Jahreswechsel, vorgenommen habe. Und was ich mit dem Vorsatz, mehr Klassiker zu lesen, begonnen habe, und hoffentlich auch auf andere Genres ausweiten kann. :D

    "Illuminae" habe ich erst kürzlich gelesen und rezensiert, kann aber absolut verstehen, dass es eins deiner Jahreshighlights ist, weil es wirklich ein tolles Buch ist.
    Und irgendwie war mir nicht ganz bewusst, dass Jay Kristoff auch "Nevernight" geschrieben hat, aber das wäre mal ein weiterer Grund, auch dieses Buch zu lesen. xD

    Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2018 und freue mich schon auf neue Posts und deine oft überzeugenden Rezensionen! ♥

    Liebe Grüße,
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana :)

      Ich konnte es auch kaum glauben, als ich die zusammen gerechnet habe. So viele habe ich, glaube ich, noch nie in einem Jahr gelesen! :) Ziele stecke ich mir da nicht, aber irgendwann mal die hundert Bücher in einem Jahr knacken... :D

      Ich war so unmotiviert meinen Jahresrückblick zu schreiben, aber ich bin froh, dass ich es gemacht habe. Zurückblicken, aber eben auch nach vorne und dabei feststellen, was man anders machen möchte.
      Ui, Klassiker lesen finde ich gut! Da bin ich wirklich mal gespannt, welche Klassiker du lesen wirst und natürlich auch, wie sie dir gefallen werden! Vor Klassikern habe ich ehrlich gesagt etwas Angst :D Irgendwie verbinde ich sie mit Schullektüren :(

      "Nevernight" solltest du unbedingt lesen! Die Welt ist großartig und die Handlung wirklich spannend :)

      Dankeschön Dana, ich wünsche dir auch ein grandioses 2018 mit vielen tollen Büchern und Erlebnissen! ♥♥♥

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...