Samstag, 20. Mai 2017

[Rezension] Stormheart: Die Rebellin - Cora Carmack

Stormheart - Die Rebellin
Originaltitel: Roar
Autor: Cora Carmack
Verlag: Oetinger
Reihe: 1/3
Seitenzahl: 464 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2017
Preis: 19,99 €

Kaufen?

Inhalt:
Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.
Text und Bildquelle: Oetinger

Rezension:
Aurora entstammt einer der ältesten Sturmlingfamilien von Caelira, doch die Kronprinzessin von Pavan besitzt keinen Funken Sturmmagie.
Um ihr Geheimnis zu schützen, arrangiert ihre Mutter die Ehe mit Prinz Cassius, der selbst ein mächtiger Sturmling ist. Doch bevor sie Cassius heiraten muss, entdeckt Aurora einen Ausweg und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an, in der Hoffnung neue Talente zu entdecken.

"Die Rebellin" ist der Auftakt von Cora Carmacks Stormheart Trilogie, der aus wechselnden personalen Erzählperspektiven erzählt wurde. So darf der Leser in die Sichten von Aurora, Cassius, Lock und Nova schlüpfen und hat so ein guten Überblick über die Handlung bekommen.

Cora Carmack hat eine sehr interessante Welt geschaffen, denn die Geschichte spielt in dem Land Caelira, dass von magischen Stürmen geplagt wird. Tornados, Gewitter, Feuer- und Schneestürme bedrohen die Menschen im Wildland, während die Städte von mächtigen Sturmlingen beschützt werden. Die Idee der Stürme hat mir sehr gut gefallen, ebenso die Umsetzung, denn je mehr ich über die Stürme erfahren habe, desto besser gefiel mir die Idee!

Nachdem ihre Mutter und sie erkannt haben, dass Aurora keine Sturmmagie besitzt, ist Rora sehr abgeschottet aufgewachsen, um ihr Geheimnis zu bewahren. Nun rücken mit der Zornigen Zeit auch die Stürme immer näher und es wird erwartet, dass Rora ihrer Mutter bei deren Bekämpfung hilft. Die arrangierte Ehe mit Cassius Lock scheint die einzige Möglichkeit zu sein, dass Aurora ihr Geheimnis bewahren kann, doch kurz vor der Hochzeit findet Rora noch einen Ausweg und flieht. Sie schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an, die sich ganz ohne angeborene Sturmmagie den Stürmen stellen und sie besiegen können.
Rora hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen, denn sie ist eine willensstarke junge Frau, die ihr Königreich liebt und versucht das Richtige zu tun. Dadurch, dass sie sehr abgeschottet aufwuchs, ist Rora stellenweise etwas naiv und muss im Laufe der Handlung auch mal Rückschläge hinnehmen, wenn jemand ihrem Vertrauen nicht gerecht wird. Sie macht aber eine tolle Entwicklung durch, lernt sich und ihre Fähigkeiten besser kennen und ich bin sehr gespannt, wie es mit ihr weitergehen wird!
Auch die bunt zusammengewürfelte Gruppe der Sturmjäger hat mir sehr gut gefallen! Lock, Ransom, Bait, Jinx, Duke und Sly sind alle völlig unterschiedlicher Herkunft und haben in ihrem Leben schon viele Verluste wegstecken müssen. Sie sind wie eine Familie, die sich blind aufeinander verlassen kann und ich hatte viel Freude dabei, die einzelnen Charaktere kennenzulernen.

"Die Rebellin" begann für mich sehr vielversprechend! Sowohl Rora war mir sehr sympathisch und ich habe sofort gemerkt, dass die Welt und die Idee der Handlung sehr spannend sind!
Doch die Geschichte schlug schon früh eine Richtung ein, die mir nicht ganz so gut gefallen hat. Ich kann Roras Entschluss Pavan mit den Sturmjägern zu verlassen total nachvollziehen, doch irgendwie fand ich ihren Verlobten Cassius auch sehr interessant und hätte gerne mehr über ihn erfahren. Statt Cassius rückte Lock aber immer mehr in den Fokus und leider wurde ich mit ihm überhaupt nicht warm, was ich echt schade finde, weil er ein richtig netter Kerl ist!
Auch die Handlung fand ich stellenweise etwas langatmig und diese konnte mich nicht durchgehend fesseln. Allerdings hat die Geschichte echt Potenzial und ich werde die Stormheart Trilogie auf jeden Fall weiterlesen, weil es zum Ende hin doch sehr spannend wurde und ich mich einfach darauf freue, zu erfahren wie es mit Rora, Lock und den Sturmjägern weitergehen wird!

Fazit:
Mit der Bewertung von "Die Rebellin", dem Auftakt von Cora Carmacks Stormheart Trilogie tue ich mich wirklich schwer. Die Geschichte war mir stellenweise zu langatmig und ich konnte mich Anfangs auch nicht damit anfreunden, welchen Weg die Handlung eingeschlagen hat.
Doch die Welt von Caelira mit ihren magischen Stürmen hat es mir wirklich angetan und auch die Protagonistin Rora hat mir sehr gut gefallen!
Ich vergebe schwache vier Kleeblätter und freue mich schon darauf zu erfahren, wie es mit Aurora weitergehen wird!

Vielen Dank an Oetinger und vorablesen für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Reiheninfo:
Die Rebellin
Die Kämpferin
Die Königin

Kommentare:

  1. Ich fand auch einiges zu langatmig, aber trotzdem würde ich gerne wissen, wie es weitergeht! Bin auch gleich mal Follower geworden! Viele Grüße, Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Verena,

      das freut mich natürlich sehr! ♥
      Geht mir genauso und ich werde definitiv weiterlesen!

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...