Montag, 2. Januar 2017

Jahresrückblick 2016


Hallo meine Lieben! ♥
Ich wünsche ich euch erstmal ein frohes und gesundes neues Jahr!
An dieser Stelle möchte ich auch mal Danke sagen für ein tolles 2016! Das Bloggen macht mir immer noch so viel Spaß und ohne meine lieben Leser wäre das definitiv nicht so. Also vielen Dank, dass ihr 2016 dabei wart und ich hoffe, dass ihr auch 2017 wieder mit von der Partie seid! :)

Eigentlich wollte ich keinen Jahresrückblick machen, doch ohne geht irgendwie doch nicht.
Ich möchte also nochmal auf das Jahr 2016 zurückblicken, auf meine Top und Flops. Bücher, die mich überraschen konnten und von denen ich mehr erwartet hätte!

Für 2017 habe ich keine großartigen Vorsätze, doch ich möchte Momente bewusster erleben und genießen und dazu zählen auch die Bücher, die ich lesen werde. Ich möchte Bücher lesen, die mir Freude machen und in denen ich abtauchen kann. Mal schauen, was das Jahr zu bieten hat! :)

Bevor ich zu meinem Highlights des Jahres komme, hier noch ein paar Zahlen:
Gelesene Bücher: 74 Bücher - davon 15 Englische
Gelesene Seiten: 32.050 Seiten
Neuzugänge: 83 Bücher

Meine Top 10 - Meine Highlight des Jahres 2016:



Meine absoluten Highlights waren "Six of Crows" und "Crooked Kingdom" von Leigh Bardugo. Hinter diesen beiden Büchern gibt es keine dann richtige Reihenfolge mehr.
Diese Dilogie ist mir von allen gelesenen Büchern in diesem Jahr am stärksten im Gedächtnis geblieben und hat mich auch noch lange Zeit nach dem Lesen beschäfitgt. Ich fand die Charaktere großartig, alle waren so verschieden und hatten ihr Päckchen zu tragen. Vorallem waren die Charaktere keine Heiligen, jeder hatte irgendwo Dreck am Stecken und das war so herrlich authentisch! Auch die Geschichte konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite packen. Meine Highlights des Jahres 2016! :)

Andere Reihe, aber gleiche Welt: Die Grisha Trilogie von Leigh Bardugo war ein weiteres Highlight in diesem Jahr und besonders der dritte Band "Ruin and Rising" hat mir gefallen. Diese Reihe hatte etwas Besonderes, das mich einfach packen konnte und diese russisch angehauchte Welt fand ich super!

"Love & Confress" hat mich mit der tollen Umsetzung begeistern können. Ich mochte die Illustrationen und die realen Geständnisse, die Colleeen Hoover in ihre Geschichte eingearbeitet hat richtig gerne.

"Wie Schnee so weiß" von Marissa Meyer war ein Buch, vor dem ich echt Angst hatte :D
Es ist so dein dicker Schinken, aber richtig Angst hatte ich davor, dass es mich enttäuschen könnte.
Die Reihe um Cinder, Scarlet, Cress und Winter ist für mich von Band zu Band besser geworden und ich war so glücklich, dass mich die Autorin auch mit dem vierten Band begeistern konnte und ihrer Luna-Chroniken einen würdigen Abschluss gegeben hat!

"Until Friday Night" war war eines der Überraschungsbücher in diesem Jahr.
An Contemporary Bücher habe ich generell keine großen Ansprüche mehr. Die Geschichten aus diesem Genre ähneln sich mittlerweile alle sehr und sind manchmal oberflächlich. Aber es ist eben auch leichte Unterhaltung für Zwischendurch, was ich manchmal einfach brauche. Die Bücher von Abbi Glines sind super für Zwischendurch, aber riesige Erwartungen habe ich an die Geschichten eben nicht.
Deshalb war ich auch überrascht, denn "Until Friday Night" ist tiefsinniger und berührender, als erwartet und ich muss sagen, dass es das beste Buch war, das ich von Abbi Glines bisher gelesen habe.

"The Mistake - Niemand ist perfekt"  von Elle Kennedy war ebenfalls ein Highlight in diesem Jahr.
Man merkt schon, dafür dass ich eigentlich bewusst weniger Contemporary oder New Adult lesen wollte, ich dann aber fast nur sehr gute Bücher aus diesem Genre erwischt habe. Die Geschichte von Grace und Logan hat mir so gut gefallen und ich mochte es total, dass Logan um Grace kämpfen musste.

Eine weitere Überraschung war "Schwestern der Wahrheit" von Susan Dennard. Durch die tolle Throne of Glass Reihe wage ich mich wieder vermehrt an High Fantasy Bücher heran und werde mit tollen Geschichten belohnt. Neben der Königin der Schatten Reihe von Erika Johansen konnte mich auch dieser Auftakt begeistern und ich freue mich auf die Fortsetzungen dieser tollen Welten!

"Die letzte Göttin" steht jetzt mal stellvertretend für die gesamte Percy Jackson Reihe, die mir so gut gefallen hat, dass ich sie in einem Rutsch gelesen habe und dann auch noch die Helden des Olymp Reihe hinterher geschoben habe. Die Bücher von Rick Riordan habe ich in diesem Jahr definitiv für mich entdeckt und das dank Percy Jackson!

"Das Flammende Phantom" von Jonathan Stroud war eines meiner Must-Haves des Jahres, weil sich die Lockwood & Co. Reihe immer mehr zu einer Lieblingsreihe entwickelt hat! Ich habe auch diesen Band genossen, denn ich hatte wieder viel Spaß gemeinsam mit Lucy, Lockwood und George auf Geisterjagd zu gehen!

Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass meine Highlights eine bunte Mischung aus vielen verschiedenen Genres sind! New Adult, High Fantasy und natürlich Jugendbücher :) Manchmal passen Buch und Stimmung einfach perfekt zusammen und schwupps hat man ein Highlight erwischt :)
Weitere Bücher aus 2016, die mir sehr gut gefallen haben waren die Schmuckausgaben der Harry Potter Reihe mit Illustrationen von Jim Kay ♥

Meine Flop 5 - Bücher von denen ich mehr erwartet hätte:



"Lady Renegades" war der enttäuschende Abschluss einer enttäuschenden Reihe, die eigentlich so gut angefangen hat.
Nachdem mich Rachel Hawkins mit ihrer Hex Hall Reihe echt begeistern konnte, habe ich mich sehr auf ihre neue Reihe gefreut. Harper war Anfangs eine tolle Kick-Ass Heldin und mir hat es super gefallen, dass die Frau die Rolle der Beschützerin eingenommen hat, während der Kerl beschützt werden musste. Aber schon der zweite Band konnte mich nicht mehr packen und beim dritten Band war ich ehrlich gesagt froh, dass diese Trilogie ein Ende gefunden hat.

Nächste Reihe, wo ich froh bin, dass sie zu Ende ist. "The Crown" von Kiera Cass ist der letzte Band der Selection Reihe, bei der ich nach dem dritten Band hätte aufhören sollen. Aber da die Cover wirkliche Schmuckstücke sind und ich nicht wiederstehen konnte... Naja lesen wollte ich die Bücher dann auch, aber die Geschichte von Eadlyn konnte mich einfach nicht mitreißen. Bei America und Maxon hatte man wenigstens noch eine interessante Liebesgeschichte, aber bei Eadlyns Selection konnte mich ihre Entscheidung überhaupt nicht überzeugen, weil sie mir zu plötzlich kam und auch die wenig vorhandene Spannung hat dafür gesorgt, dass das Buch für mich leider ein Flop geworden ist.

"Origin -Schattenfunke" steht leider mit auf dieser Liste. Ich fand Jennifer L. Amrentrouts Lux Reihe richtig gut, aber schon der dritte Band konnte mich nicht mehr ganz so begeistern. Band 4 hat das dann auch nicht mehr besser gemacht. Ich mag es nicht, dass wir neben Katys Perspektive auch aus Daemons Sicht lesen dürfen. Und auch die Liebesgeschichte ist mir viel zu kitschig geworden. Das Buch hat mich von der Handlung her sehr an den fünften Band der Bloodlines Reihe erinnert und schon da haben mir manche Sachen wie z.B. eine überstürzte Hochzeit nicht gefallen. Ich möchte die Reihe eigentlich gerne abschließen, aber da ich keine große Hoffnung habe, dass mir der fünfte Band gefallen wird, lasse ich es wohl lieber sein.

Sehr hohe Erwartungen hatte ich an "Gläsernes Schwert" von Victoria Aveyard, da mir der Auftakt echt gut gefallen hat. Aber auch dieses Buch ist leider auch ein Flop für mich gewesen. Die Handlung konnte mich überhaupt nicht packen, aber das Schlimmste war, dass mir Mare immer unsympathischer wurde. Sie jammert nur noch herum, steigt aber gleichzeitig zur Anführerin auf und nimmt sich selbst viel zu wichtig. Dieses Gemaule ging mir irgendwann fürchterlich auf die Nerven und auch hier neige ich dazu, die Reihe abzubrechen. Zumal diese keine Trilogie ist, sondern mindestens vier Bände umfassen wird.

Auch von "Plötzlich Banshee" von Nina MacKay habe ich deutlich mehr erwartet. Es gab so viele begeisterte Rezensionen, aber mir hat das Buch leider nicht so gut gefallen. Auch hier hat mich die Protagonistin Alana genervt, sie war übertrieben tollpatschig, zu vorlaut und unreif. Auch die Geschichte konnte mich nicht packen.

Wenn einer meiner Flops für euch vielleicht ein Lieblingsbuch war, dann freue ich mich. Mich konnten diese Bücher leider nicht begeistern und das ist meine persönliche Meinung! :)

Challenges - Rückblick auf 2016 und die Challenges für 2017

2016 habe ich bei drei Challenges mitgemacht:
ABC Challenge der Protagonisten 2016: 41/52
Serien Killer Challenge 2016: 17/12
Märchenhaft durch 2016: 69/90

Bis auf die Serien Killer Challenge habe ich leider keine Challenge geschafft, aber mir macht es immer Spaß es zu versuchen.
Deshalb werde ich 2017 bei diesen fünf Challenges mitmachen:
ABC Challenge der Protagonisten 2017
Edelstein Challenge 2017
Märchenchallenge 2017
Book Whisper Challenge 2017 - Black or White
Percy Jackson Challenge 2017

Ich werde außerdem wieder versuchen wöchentlich bei Waiting on Wednesday mitzumachen, das ich in den letzten Wochen etwas vernachlässigt habe. Ich mag diese Form der Vorschau auf kommende Bücher wirklich gerne, deshalb möchte ich bei dieser Aktion weiterhin mitmachen!

Das war mein kleiner Jahresrückblick auf 2016, der dann doch nicht so klein war, wie geplant.
Ich hoffe, dass ich auch 2017 wieder viele Highlights lesen werde und, dass die Liste meiner Flops so kurz bleibt.
Welche Bücher waren eure Highlights des Jahres 2016?

Kommentare:

  1. Die Lux Reihe hat mich auch komplett enttäuscht, habe sie zu Ende gelesen, aber ab Mitte Band 1 war ich schon unbegeistert und wollte nicht mehr :D
    Ich bin auch wieder bei der ABC Protagonisten Challenge dabei und bei der Edelstein Challenge auch :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lara :)

      Die ersten beiden Bände der Lux Reihe haben mir noch gut gefallen, aber Band drei und vier dann nicht mehr. Eigentlich lasse ich Reihen ungerne unbeendet, aber irgendwie kann ich mich noch nicht aufraffen. Vielleicht irgendwann :D
      Auf diese beiden Challenges freue ich mich richtig, viel Spaß wünsche ich dir!

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  2. Huhu:)
    Uii ich komme nur auf 51 Bücher, aber dieses Jahr hatte ich quasi leider eine permanente Leseflaute.

    Love & Confess war bis jetzt das beste Buch von Colleen Hoover für mich und war wirklich schön! Sonst bin ich ja eher nicht so ihr Fan^^
    Die Reihe um Percy Jackson habe ich mir dieses Jahr gekauft, aber noch nicht gelesen. Hoffentlich gefallen sie mir auch so gut wie dir und allen anderen:)

    Bei zwei deiner Flops bin ich komplett bei dir!
    Mit der Lux-Reihe hat mich Jennifer Armentrout richtig enttäuscht. Zwar habe ich die Reihe beendet, aber durch den letzten Band habe ich mich eher gequält... Katy und Daemon waren wirklich so kitschig, dass ich es fast nicht aushalten konnte und die ,,Rettung" der Welt war so langweilig klischeehaft:(
    Beim zweiten Band von Victoria Aveyard ging es mir leider genauso. Das lag vor allem an Mare, wie du schon treffend beschrieben hast... Ich hoffe sie kriegt sich mal wieder ein und die Geschichte geht wieder bergauf. Ich werde aber auf jeden Fall weiterlesen, dafür möchte ich den ersten Band zu gerne^^

    Liebste Grüße,
    Kati:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Ich war echt überrascht, dass es doch so viele Bücher in diesem Jahr geworden sind, weil ich die letzten Monate eher wenig gelesen habe. Hatte auch eine kleine Leseflaute :/ Ist manchmal einfach so ;)

      Ich mag Colleen Hoover eigentlich richtig gerne, nur mit dem zweiten Band der Layken Reihe hat sie mich enttäuscht. "Love & Confess" war aber auch für mich das beste Buch von ihr :)
      Den ersten Band der Percy Jackson Reihe hatte ich vor Ewigkeiten schon mal gelesen und fand ihn auch gut, aber nicht soo gut, dass ich unbedingt weiterlesen wollte. Jetzt wollte ich die Reihe aber doch ganz gerne weiterlesen und ab dem zweiten Band konnte ich auch nicht mehr aufhören zu lesen :D Ich drücke dir die Daumen, dass die Reihe dir gefällt! ♥

      Ich habe leider die Befürchtung, dass ich mich durch den fünften Band durchquälen würde und zögere deshalb die Reihe zu beenden. Schade, denn Jennifer L. Armentrout... Ihre New Adult Bücher sind ja grandios!
      Der erste Band der Farben des Blutes Reihe hat damals fünf Kleeblätter bekommen, so gut hat er mir gefallen. Deshalb ist es so traurig, dass der zweite Band dann nicht mehr so begeistern konnte. Ich weiß noch nicht sicher, ob ich die Reihe abbrechen werde, oder ob sie vielleicht doch noch eine Chance bekommt ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  3. Hallo :)

    Habe deinen Blog eben entdeckt in der Teilnehmerliste von Favolas ABC-Challenge und es gefällt mir hier sehr gut! Da bleibe ich doch gerne als Follower :)

    Von deinen hier vorgestellten Büchern kenne ich bisher nur Wie Schnee so weiss und das war auch eins meiner Highlights 2016 :) Den Rest kenne ich mehrheitlich von meiner WuLi ;-)

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Katy,

      das freut mich sehr, dankeschön! :)

      Die Luna Chroniken ist eine ganz besondere Reihe, die für mich von Band zu Band besser wurde :) Schön, dass dir "Wie Schnee so weiß" auch so gut gefallen hat!

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...