Montag, 14. November 2016

[Rezension] A Darker Shade of Magic - V. E. Schwab

A Darker Shade of Magic
Autor: V. E. Schwab
Verlag: Titan
Reihe: 1/3
Seitenzahl: 384 Seiten
Erscheinungsdatum: Februar 2015
Preis: 7,99 €

Kaufen?

Inhalt:
Kell is one of the last Travelers—rare magicians who choose a parallel universe to visit.
Grey London is dirty, boring, lacks magic, ruled by mad King George. Red London is where life and magic are revered, and the Maresh Dynasty presides over a flourishing empire. White London is ruled by whoever has murdered their way to the throne. People fight to control magic, and the magic fights back, draining the city to its very bones. Once there was Black London - but no one speaks of that now.

Text und Bildquelle: Goodreads

Rezension:
Als einer der letzten Antari besitzt Kell die Fähigkeit zwischen den Welten zu wechseln. Es gibt Grey London, in dem es kaum noch Magie gibt. Red London, wo die Magie aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken ist. White London, wo die Menschen um die Kontrolle über die Magie kämpfen müssen. Und einst gab es noch Black London...

"A Darker Shade of Magic" von V. E. Schwab ist der Auftaktband ihrer Shades of Magic Trilogie und wird aus wechselnden personalen Erzählperspektiven erzählt. Neben dem Antari Kell steht die Diebin Lila im Fokus der Geschichte.

In dem Buch begegnen wir vier verschiedenen Londons.
Während die Magie in Red London kaum wegzudenken ist, haben die Bewohner von Grey London die Magie schon vor langer Zeit vergessen und in White London kämpfen die Bewohner um Kontrolle über die Magie. Früher gab es noch Black London, das den Kampf gegen die Magie verloren hat. Nur Antari ist es möglich zwischen den Welten zu wechseln und Kell ist einer der letzten beiden bekannten Antari.
Die Idee von V. E. Schwab hat mir wirklich richtig gut gefallen, ebenso die Komplexität ihrer Welt! Es hat viel Spaß gemacht die Welten besser kennenzulernen, denn diese sind sehr verschieden, auch wenn sie alle den Namen London tragen. Nicht nur die Magie ist in jedem London anders, auch die Bewohner und natürlich die Herrscher sind es. Kell ist in Red London bei der königlichen Familie aufgewachsen, während Lila als Diebin versucht in Grey London über die Runden zu kommen.

Kell war mir von Anfang an richtig sympathisch und er konnte mich in diesem Auftakt am meisten begeistern! Er ist ein mächtiger Magier, aber er ist nicht abgehoben, was mir gut gefallen hat. Man erfährt noch nicht viel über seine Vergangenheit und ich hoffe, dass sich das in den Folgebänden noch ändern wird, aber so ist er ein sehr interessanter Charakter, von dem ich gerne gelesen habe!
Mit Lila bin ich dagegen nicht wirklich warm geworden. Sie ist eine Diebin, die sich selbst am nächsten ist, was bei ihrer harten Vergangenheit auch verständlich ist. Aber ich bin mit ihrer Art lange nicht klar gekommen, was ich sehr schade fand, da sie auch positive Seiten gezeigt hat. Außerdem scheint auch Lila ein paar interessante Geheimnisse zu haben, die ich gerne lüften würde!

Es hat leider sehr lange gedauert, bis die Geschichte angefangen hat mich zu fesseln. Gut hundertfünfzig Seiten ist nicht viel Spannendes passiert und der Anfang war dementsprechend langatmig. Man lernt die Welt und die Charaktere kennen, aber ich wusste lange nicht welche Richtung die Geschichte einschlagen wird und ein bisschen mehr Spannung hätte hier auch nicht geschadet! Nach und nach wurde die Geschichte aber interessanter und konnte mich mehr fesseln.

Fazit:
"A Darker Shade of Magic" von V. E. Schwab lässt mich etwas zwiegespalten zurück. Ich habe leider sehr lange gebraucht, um in die Geschichte hineinzufinden und fand den Anfang sehr langatmig. Außerdem wurde ich mit Lila nicht so richtig warm. Dafür mochte ich Kell umso lieber und die Welt, in die uns die Autorin entführt, fand ich einfach nur genial! Mir hat es richtig viel Spaß gemacht, gemeinsam mit Kell und Lila durch die verschiedenen Londons zu reisen und immer mehr über diese zu erfahren. Es gibt vier Kleeblätter für diesen vielversprechenden Auftakt!


Reiheninfo:
A Darker Shade of Magic
A Gathering of Shadows
A Conjuring of Light

______________________________________________________________________

Information zur deutschen Veröffentlichung:
Vier Farben der Magie
-?-
-?-

Kommentare:

  1. Hallo liebe Chianti,

    dieses Buch steht noch auf meiner Wunschliste, gerade da der Weltenaufbau unheimlich cool klingt! Deine Rezension ruft mir meine anfängliche Faszination, die mittlerweile ein wenig abgekühlt ist, wieder ins Gedächtnis, trotz der erwähnten Schwächen, über die ich vermutlich hinwegehen kann. ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana :)

      Bei mir war es wirklich der Anfang, der mich noch nicht so packen konnte. Aber bis diese komplexe Welt erklärt war, dauerte es eben ein bisschen und danach wurde es wirklich spannend!
      Nächstes Jahr erscheint das Buch ja bereits auf Deutsch ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
    2. Ich hab unten in deinem Post gesehen, dass eine deutsche Übersetzung kommt, aber ich wollte es eh auf Englisch lesen. ;)

      Das klingt vielversprechend. ^^

      Liebe Grüße nochmal ♥

      Löschen
    3. Wenn ich es eher gesehen hätte, dass die Übersetzung in greifbarer Nähe ist, hätte ich vermutlich gewartet :D
      Aber so kann ich die Folgebände ja zeitnah lesen, was wieder ein Vorteil ist, wenn man die Bücher auf Englisch liest :)

      Ach ich bin schon gespannt, was du zu der Reihe sagen wirst! ♥

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...