Donnerstag, 4. August 2016

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die alle lieben, aber mir nicht gefallen haben

Beim Top Ten Thursday werden jeden Donnerstag zehn Bücher zu einem Thema vorgestellt werden, das Steffi von Steffis Bücher Bloggeria vorgibt.
Das Thema diese Woche lautet:

10 Bücher, die alle lieben, aber mir nicht gefallen haben 


Oh man, das ist mal ein Thema, zu dem mir spontan soo viele Bücher eingefallen sind! 
Das Problem, das mir ein Buch nicht gefällt, dass gehypt wird und einfach von so vielen geliebt wird, habe ich leider öfters :/

Kommentare:

  1. Huhu,
    eine interssante Liste, von der ich zumindest alle Bücher vom sehen kenne und ich einige auch schon gelesen habe.

    Die Plötzlich-Fee-Reihe fand ich echt gut, ich glaube, die muss ich irgendwann mal wieder lesen.
    Juwel hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen und ich bin jetzt echt gespannt, wie es weiter geht.

    Ich habe bisher erst die ersten Teile von Will und Layken und Dark Canopy gelesen, deshalb kann ich zu den Fortsetzungen nichts sagen, aber die ersten Teile haben mir jeweils echt richtig gut gefallen.

    Renegade fand ich ganz ok, aber nichts besonders und Nach dem Sommer hat mir zwar noch gut gefallen, aber die Fortsetzungen waren deutlich schwächer.

    Die Seiten der Welt, die Obsidian-Reihe und These Broken Stars liegen noch auf dem SuB, aber These Broken Stars werde ich wohl bald davon befreien.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi :)

      Bei der Plötzlich Fee Reihe ist der Funke bei mir leider nie übergesprungen. Schade, weil so viele diese Reihe ja wirklich lieben ;)

      "Das Juwel" fand ich eigentlich auch gar nicht so schlecht, aber die Liebesgeschichte hat viel kaputt gemacht.

      "Weil ich Layken liebe" hat mir auch richtig gut gefallen, umso enttäuschter war ich von der Fortsetzung. Da hätte ich lieber nach dem ersten Band aufhören sollen.

      Da drücke ich dir mal die Daumen, dass die Bücher dir besser gefallen werden, als mir! :)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  2. Huhu,

    owei, da entdecke ich ganz viele Lieblinge.

    Renegade mochte ich eigentlich ganz gern.

    Nach dem Sommer gehört mit zu meinen Lieblingen, wenn auch nicht ganz oben.

    Das Juwel fand ich auch toll, aber es ist schon sehr speziell. Da kann ich schon verstehen, wenn es jemand nicht mag.

    Weil ich Will liebe mochten ja viele nicht. Ich persönlich fand Layken da teilweise anstrengend, aber ich mag Will und Layken trotzdem gern.

    Plötzlich Fee mag ich die ganze Reihe, aber auch die ist natürlich sehr speziell. Wieso mochtest du den Teil nicht mehr?

    Origin bin ich Teil 1 unsicher ob ich den überhaupt anfangen soll.

    Dark Desteny hat mir schon gar nicht gefallen und ist auf meiner Liste zu finden.

    Hier ist mein Beitrag:


    https://lesekasten.wordpress.com/2016/08/04/ttt-47-10-buecher-die-alle-lieben-aber-mir-nicht-gefallen-haben/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corly,

      bei diesem Thema sieht man mal wieder, wie die Geschmäcker auseinander gehen :D

      "Nach dem Sommer" war mir einfach zu ruhig, aber ich habe auch mit der Raven Boys Reihe von Maggie Stiefvater meine Probleme, weil mir zu wenig passiert ist.

      Die komische Liebesgeschichte in "Das Juwel" hat für mich einiges kaputt gemacht, denn den Weltentwurf fand ich eigentlich sehr interessant!

      "Weil ich Layken liebe" war damals ein richtiges Lesehighlight für mich, die Fortsetzung konnte für mich nicht mehr mithalten und hat dann auch vieles kaputt gemacht, schade!

      Die Plötzlich Fee Reihe hat mir eigentlich ganz gut gefallen, aber sie war nie das Lesehighlight, was sie für viele andere war. Bei "Frühlingsnacht" mochte ich den Sichtwechsel überhaupt nicht!

      Ich möchte die Lux Reihe eigentlich gerne abschließen, aber wenn man weiß, oder ahnt, dass einem das Buch nicht gefallen wird, dann zögert man ja doch es zu lesen. So geht es mir bei "Opposition".

      Dann haben wir ja immerhin ein Buch gemeinsam :D

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
    2. Ich mag gerade ruhigere Bücher. Ich muss gar nicht immer Action oder totale Brutalität haben. Mir ist sanft und ruhig lieber.

      Raven Boys war von den Charaktere her einfach nicht meins. Bis auf Gansey. Die anderen waren mir überwiegend unsympatisch.

      Ich mochte wieder gerade die Liebesgeschichte bei Das Juwel wobei ich das Ende nicht so gut fand. Aber ohne die hätte ich es wohl nicht weiter gelesen. Ich brauch sowas einfach in Büchern. Natürlich aber nur wenn es auch überzeugend ist.

      Kann ich verstehen mit der Fortsetzung von Will und Layken. Wie gesagt, ich fand es auch schwächer, fand es aber nicht so schlimm und es war immer noch ein Highlight.

      Ich fand den Sichtwechsel bei Frühlingsnacht eigentlich ganz gut. So bekam man auch mal andere Seiten mit.

      Ja da haben wir wohl so ziemlich unterschiedliche Ansichten.

      Löschen
    3. Ich mag die Mischung aus beidem. Ruhigere Bücher müssen nicht schlecht sein, aber sie müssen irgendein Element haben, das mich packen kann. Sei es eine tolle Charakterentwicklung oder ein spannender Weltentwurf ;)

      Gansey mochte ich auch richtig gerne und Ronan auch, aber bei den Raven Boys hat mich gestört, dass die Handlung einfach nicht voran gegangen ist. Man ist einfach nicht von der Stelle gekommen.

      Eine Liebesgeschichte darf bei mir auch nicht fehlen, aber die in "Das Juwel" konnte mich echt nicht überzeugen. Aber das ist wieder Geschmackssache ;)

      Ich bin sowieso nicht der große Fan von Sichtwechseln. Ich mochte es zum Beispiel auch bei der Lux Reihe und der Bloodlines Reihe nicht, dass man plötzlich mitten in der Reihe auch aus Daemons und Adrians Sicht lesen konnte. Einerseits ist es schön, wenn man auch mal die andere Seite kennenlernen darf, aber wie gesagt, ich mag es eigentlich lieber, wenn die Perspektive nicht wechselt - es sei denn von Anfang an :D

      Ich finde es aber immer schön, wenn jemand eine andere Sicht hat. Das macht es spannend ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
    4. ja natürlich. So geht’s mir auch. Gerade hab ich auch ein Buch wo fast gar nichts passiert. Da hänge ich dann schon mal ein Weilchen (für meine Verhältnisse ein Weilchen) an dem Buch. Wenn einfach gar nichts passiert ist es auch irgendwann langweilig.

      Ronan ging noch, Adam eigentlich auch, aber in 3 wurde er mir teilweise ziemlich unsympatisch. Noah mag ich noch ganz gern.

      Ja stimmt, das ist echt Geschmackssache mit Liebesgeschichten.

      Ich mags manchmal sogar lieber mit Sichtwechseln. Zum Beispiel wenn ich einen Charakter so gar nicht mag ist es doch schön, wenn andere noch erzählen. Bei Panem hätte ich mir manches mal Peetas Sicht gewünscht.

      Löschen
  3. Huhu :-)

    ich glaube unser Buchgeschmack weicht deutlich voneinander ab ;-)
    Denn auf deiner Liste finde ich gleich drei Bücher, von denen ich begeistert bin: "These broken Stars", "Das Juwel" und "Dark Destiny".

    Die Lux Reihe hat tatsächlich so ihre Auf und Abs und nicht alle Bücher sind gleich gut. Band 5 steht z.B. auch auf meiner Liste.

    Hier mein Beitrag:

    Klick

    Liebe Grüße von Conny :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Conny :)

      Ich denke, dass meine Erwartungen bei "These Broken Stars" zu hoch waren. Schlecht fand ich es nicht, aber wenn man zum Beispiel mehr über die Welt erfahren hätte, dann wäre es für mich deutlich besser gewesen :)
      "Das Juwel" konnte mich mit dem interessanten Weltentwurf auch überzeugen, aber die Liebesgeschichte war nur eine von dann doch vielen Dingen, die mich sehr gestört haben.
      Bei der Dark Dilogie ist der Funke leider nie auf mich übergesprungen :/

      "Opposition" möchte ich eigentlich noch lesen, eben weil man dann wieder eine Reihe beenden kann. Aber ich ahne, dass mir das Buch nicht gefallen wird und bin mir noch unschlüssig, ob ich es trotzdem lesen soll :/

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  4. Huhu Chianti:)
    Ich liebe die Welt der Moroi, Dhampire und Alchemisten von Richelle Mead, aber bei dem Band kann ich dich ganz gut verstehen. Es war nicht das Ende, was ich mir vorgestellt hätte, aber ich liebe die beiden Reihen trotzdem abgöttisch!!^^

    These Broken Stars fand ich am Anfang richtig richtig toll und ich dachte schon, dass das ein neues Lieblingsbuch wird, bis es immer abstruser wurde und schließlich zu der einen Sache kam. Die zweite Hälfte hat das Buch einfach kaputt gemacht:/

    Die ersten Bände von der Lux Reihe mag ich ganz gerne, aber ab dem vierten Band ging es immer weiter bergab. Mittlerweile arbeite ich mich durch den letzten Band und es packt mich einfach nicht mehr richtig, was sehr schade ist:(

    Liebste Grüße,
    Kati:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach und bei Colleen Hoover gehöre ich auch eher auf deine Seite:D Ich frage mich immer noch, warum alle von der Reihe so begeistert sind. Sie sind vielleicht nicht schlecht, aber auch nicht überragend.

      Wir hätten uns heute zusammentun können bei so vielen Übereinstimmungen:D

      Löschen
    2. Huhu Kati :)

      Die Vampire Academy Reihe hat mir deutlich besser gefallen, als die Bloodlines Reihe, die aber trotzdem toll war! Aber das Ende konnte mich echt nicht zufriedenstellen.

      Bei "These Broken Stars" stimme ich dir zu! Ich fand die Erklärungen sehr sparsam und besonders am Ende hätte man noch vieles rausholen können. Mal sehen, ob ich diese Reihe weiter verfolgen werde.

      Hach endlich mal jemand, der das mit der Lux Reihe genauso sieht, wie ich :D Wäre zwar schön gewesen, wenn es nicht so wäre, aber mit dem vierten Band ging echt vieles bergab. Ich bin noch unschlüssig, ob ich "Opposition" lesen soll, eben weil ich Angst habe, dass das Lesen ein Kampf werden wird. Irgendwo möchte ich die Reihe gerne abschließen, aber das Lesen soll ja auch Spaß machen :/

      Ich fand "Weil ich Layken liebe" soo toll, aber die Fortsetzung hat viel kaputt gemacht. Da wäre es mir lieber gewesen, wenn es keine Fortsetzung gegeben hätte!

      Bei diesem Thema gehen die Meinungen ja richtig auseinander, sodass man sich über jede Übereinstimmung freut :D

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  5. Hey,

    deine Bücher kenne ich alle zumindest vom Sehen, aber gelesen habe ich erst drei - "Die Seiten der Welt", "Nach dem Sommer" und "Plötzlich Fee". Die ersten beiden fand ich wirklich gut, aber "Plötzlich Fee 4" war für mich auch der schwächste Teil der Reihe und einige Enthüllungen waren für mich überflüssig und auch unlogisch. Als Abschluss hätte ich ein 'trauriges' Ende in Band 3 bevorzugt, wenn ich ehrlich bin, das wäre bittersüß gewesen.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kerstin :)

      "Die Seiten der Welt" war für mich ein schwacher Auftakt, von dem ich deutlich mehr erwartet habe. Die Fortsetzungen haben mir viel besser gefallen! :)
      Von Maggie Stiefvater habe ich schon so einige Bücher probiert, aber überzeugen konnte mich nur "Rot wie das Meer". Sowohl "Nach dem Sommer", als auch die ersten beiden Bände der Raven Boys Reihe waren mir zu unspektakulär und viel zu ruhig.
      Plötzlich Fee ist eine Reihe, die für mich ganz okay war, aber nie ein Highlight. Der vierte Band war aber auch für mich der schwächste Band und ich mochte den Sichtwechsel überhaupt nicht. Von manchen Fortsetzungen sollte man besser die Finger lassen ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  6. "Nach dem Sommer" fand ich auch total überbewertet und ziemlich langweilig und kitschig.
    Und "Weil ich Will liebe" habe ich gar nicht erst gelesen, weil das schon nach ätzendem Eifersuchtsdrama klang.

    Ich kenne das Problem. Einerseits liegt das, denke ich, daran, dass man durch den Hype dann zu hohe Erwartungen bekommt, aber andererseits bei mir auch daran, dass vor allem Mainstream-Jugendbücher gehypet werden und ich sowas nicht mehr gerne lese.

    Liebe Grüße :),
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charlie :)

      In "Nach dem Sommer" ist mir auch viel zu wenig passiert und da ist es mir nicht schwer gefallen die Reihe abzubrechen.
      Ich hätte "Weil ich Will liebe" lieber auch nicht lesen sollen. "Weil ich Layken liebe" war so toll, dass war irgendwo klar, dass die Fortsetzung da niemals herankommen würde. Aber hinterher ist man immer schlauer ;)

      Ach Jugendbücher lese ich immer noch gerne, aber um die Hypes versuche ich doch einen Bogen zu machen. Manchmal ist die Neugier nur stärker :D So auch bei "Das Juwel" und "These Broken Stars", die ich eigentlich gar nicht lesen wollte. Zumindest "These Broken Stars" hätte mir besser gefallen können, wenn ich da nicht zu hohe Erwartungen gehabt hätte :D

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen
  7. Guten Morgen!

    Ich fand das Thema eher schwieriger, weil viele Hype Bücher sprechen mich schon von vornherein nicht an :) Aber mit ein bisschen "Nachforschung" hab ich meine Liste dann auch voll bekommen.

    Von Kai Meyer bin ich ja ein großer Fan, aber von "Die Seiten der Welt" war ich auch ein bisschen enttäuscht. Ich hatte mir einfach etwas anderes erwartet. Aber ich werde dem Buch auf jeden Fall nochmal eine Chance geben, da ich die Trilogie eigentlich schon noch komplett lesen möchte.

    Die Mercy Falls Trilogie liebe ich sehr! Das ist zwar sehr ruhig geschrieben, aber irgendetwas daran hat mich sehr fasziniert - die Atmosphäre und vor allem die Entwicklungen der Charaktere ♥

    Dark Canopy und Dark Destiny hatte mir auch gut gefallen,auch wenn es sehr düster war.

    Und von Jennifer L. Armentrout hab ich bisher leider nur den ersten Band "Obsidian" gelesen. Der hatte mir aber durchaus gut gefallen udn ich möchte die Reihe auch noch weiter lesen :)


    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten

    PS: Bei mir läuft am 12.8. eine Lesenacht, vielleicht hast du ja Zeit und Lust? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee :)

      Ich fand das Thema richtig einfach, weil ich so oft das Problem habe, dass die Neugier bei Hype Büchern siegt und mich die Bücher dann echt enttäuschen :D

      Kai Meyer ist mein liebster deutscher Autor und so habe ich mich sehr auf "Die Seiten der Welt" gefreut. Mir waren die ganzen Ideen damals zu viel. Aber die Fortsetzungen haben mir deutlich besser gefallen und insgesamt bin ich mit der Trilogie ganz zufrieden ;)

      "Nach dem Sommer" war mir damals viel zu ruhig, aber die Atmosphäre war schon etwas besonders, da muss ich dir zustimmen. Aber für mich hat es nicht gereicht, sodass ich die Reihe nicht weiter verfolgt habe :/

      Die Dark Dilogie konnte mich von Anfang an nicht so begeistern und mir ist im zweiten Band dann auch zu wenig passiert.

      Die Lux Reihe hat mir Anfangs echt gut gefallen, erst der vierte Band hat mich enttäuscht zurückgelassen. Vielleicht lese ich den fünften noch, aber sicher bin ich mir da noch nicht ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...