Samstag, 6. August 2016

[Rezension] Harry Potter and the Cursed Child - J. K. Rowling

Harry Potter and the Cursed Child
Autor: J. K. Rowling
Verlag: Little Brown
Reihe: 8/8
Seitenzahl: 330 Seiten
Erscheinungsdatum: Juli 2016
Preis: 19,99 €

Kaufen?

Inhalt:
It was always difficult being Harry Potter and it isn’t much easier now that he is an overworked employee of the Ministry of Magic, a husband and father of three school-age children.
While Harry grapples with a past that refuses to stay where it belongs, his youngest son Albus must struggle with the weight of a family legacy he never wanted. As past and present fuse ominously, both father and son learn the uncomfortable truth: sometimes, darkness comes from unexpected places.

Text und Bildquelle: Goodreads

Rezension:
Neunzehn Jahre sind seit dem Sieg über Voldemort vergangen und Harry Potter ist mittlerweile Familienvater und hoch angesehener Mitarbeiter im Zaubereiministerium. Doch nicht alles geht ihm einfach von der Hand und so wird besonders die Beziehung zu seinem zweiten Sohn Albus immer schwieriger, je älter dieser wird.

"Harry Potter and the Cursed Child" ist die Fortsetzung von J. K. Rowlings Harry Potter Reihe. Allerdings ist es kein achter Band, sodern ein Theaterstück in zwei Teilen.

Ich habe mir im Vorfeld ehrlich gesagt wenig Gedanken über die eigentliche Handlung gemacht, sodass diese mich sehr überraschen konnte.
Wir folgen sowohl Albus und seinem besten Freund Scorpius, aber auch Harry und Ginny und Ron und Hermione. Mir hat es gut gefallen, dass man sowohl die Erwachsenen Harry, Ginny, Ron, Hermione und auch Draco kennenlernen darf, als auch deren Kinder, die bereits nach Hogwarts gehen.
Das Stück weist ein hohes Tempo auf und lässt sich sehr schnell lesen, auch weil es überwiegend aus Dialogen besteht und die einzelnen Szenen sehr kurz sind. Mir hat es außerdem gut gefallen, dass ich dank der Regieanweisungen immer ein Bild vor Augen hatte, was auf der Bühne vor sich geht.

Es gab in "Harry Potter and the Cursed Child" so einige Wendungen, mit denen ich niemals gerechnet hätte und bei denen ich mir im ersten Moment unsicher war, ob ich sie mag. Doch nachdem ich das Buch beendet hatte und die Geschichte etwas sacken ließ, muss ich sagen, dass ich insgesamt sehr zufrieden bin mit dieser etwas anderen Fortsetzung in Form eines Theaterstückes. Manches hätte ich mir zwar anders gewünscht, aber die Geschichte macht Sinn und hat mir dann doch gut gefallen. Vieles regt auch zum Nachdenken an, so auch die schwierige Beziehung von Harry zu seinem Sohn Albus, der sehr unter der Berühmtheit seines Vaters leidet.

Natürlich muss man auch sagen, dass es kein achter Band im eigentlichen Sinne ist, sondern eine Fortsetzung in Form eines Theaterstückes, das einfach nicht die Tiefe eines richtigen Romans aufweisen kann. Ich wusste worauf ich mein einlasse und, dass die Gefahr besteht, dass mir diese Fortsetzung nicht gefallen wird und eventuell sogar das gelungene Ende des siebten Bandes zerstören könnte. Zum Glück war das für mich nicht der Fall, denn ich bin mehr als zufrieden mit diesem Handlungsverlauf, aber ehrlich gesagt hoffe ich, dass die Reihe keine weitere Fortsetzung bekommt!

Fazit:
Mit "Harry Potter and the Cursed Child" ist es J. K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne gelungen mich zu begeistern! Ich hatte eigentlich keine großen Erwartungen an diese Fortsetzung und wurde vielleicht auch deshalb überrascht, denn die Geschichte konnte mich packen und wirklich zufriedenstellen.
Ich muss aber auch erwähnen, dass ich das Theaterstück mit etwas Abstand zur eigentlichen Reihe betrachte, da es eben nicht nur aus der Feder von J. K. Rowling stammt.


Reiheninfo:
Harry Potter and the Philosopher's Stone / Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter and the Chamber of Secrets / Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Harry Potter and the Prisoner of Azkaban / Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Harry Potter and the Goblet of Fire / Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter and the Order of the Phoenix / Harry Potter und der Orden des Phönix
Harry Potter and the Half-Blood Prince / Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter and the Deathly Hallows / Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
 Harry Potter and the Cursed Child / Harry Potter und das verwunschene Kind

Kommentare:

  1. Hey Chianti,

    hach, wie schön das HP die volle Kleeblattanzahl von dir bekommt. Da freue ich mich noch mehr auf die deutsche Übersetzung :-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sandra ;)

    Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass diese Fortsetzung dich nicht enttäuschen wird, sondern sogar begeistern kann!

    Liebe Grüße
    Chianti

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe es wirklich genauso. Der Unterhaltungswert war überragend und der Ausflug zurück für mich ein riesen Spaß. Viel hängt dann doch mit den persönlichen Erwartungen zusammen. Es gibt 7 wundervolle Bücher und als Goodie, wer möchte, noch ein Theaterstück. Nach all den Jahren hat es mich unheimlich gefreut wieder etwas über die Welt zu lesen.

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tina :)

      Ich fand es auch schön, mal wieder in die Welt von Harry und Co. einzutauchen! Das Theaterstück an sich war auch klasse und ich habe noch nie ein Skript gelesen, das mich so fesseln konnte (ich muss aber auch gestehen, dass ich bisher nur "Emilia Galotti", "Kabale und Liebe" und "Der Hauptmann von Köpenick" gelesen habe :D).
      Mit manchen Sachen konnte ich mich anfreunden, wie mit der Tatsache, dass Albus in Slytherin gelandet ist, aber Delphis Herkunft... Da bin ich ehrlich gesagt nicht so glücklich mit.
      Aber insgesamt war es ein tolles Erlebnis und wenn man bedenkt, dass es kein achter Band ist, dann ist das völlig in Ordnung ;)

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...