Sonntag, 19. Juni 2016

[Rezension] Stepbrother Dearest - Penelope Ward

Stepbrother Dearest
Originaltitel: Stepbrother Dearest
Autor: Penelope Ward
Verlag: Goldmann
Reihe: 1/1
Seitenzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: Juni 2016
Preis: 9,99 €

Kaufen?

Inhalt:
Greta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, vor allem da ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, für das Abschlussjahr zu ihnen ziehen soll. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber hasst Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen ...
Text und Bildquelle: Goldmann

Rezension:
Ihren Stiefbruder Elec kennt Greta bisher nur von einem Foto, nun zieht er für sein letztes Highschooljahr zu Gretas Familie, um dort zu leben. Auch wenn die beiden anfangs nicht gut miteinander auskommen, so können sie sich der starken Anziehungskraft zwischen ihnen nicht lange entziehen...

"Stepbrother Dearest" ist ein Einzelband von Penelope Ward, der aus der Sicht von Greta erzählt wird. Dadurch lernt man Greta schnell sehr gut kennen und lieben, denn sie ist wirklich eine tolle Protagonistin.
Besonders ihren Umgang mit ihrem nicht so unkomplizierten Stiefbruder Elec fand ich klasse und die Entwicklung der beiden von sich neckenden Stiefgeschwistern zu einem Paar war sehr gelungen und oft auch lustig zu verfolgen! Zwischen Greta und Elec stimmt die Chemie einfach und das konnte man als Leser merken.

Auf den letzten hundert Seiten hat die Autorin sich dann noch etwas ganz besonderes ausgedacht und wir durften auch Einblick in Elecs Gedankenwelt nehmen. Es war kein einfacher Sichtwechsel, sondern viel origineller - zu viel möchte ich aber nicht verraten, aber unerwähnt möchte ich es doch nicht lassen!

Es gab nicht eine Stelle, die mir nicht gefallen hat! Von der ersten bis zur letzten Seite war ich vollkommen von der Geschichte gefesselt, denn sie konnte nicht nur sehr gut unterhalten, sondern auch berühren und habe einfach mit Greta und Elec mitgefiebert!

Fazit:
"Stepbrother Dearest" war eine wirkliche Überraschung für mich, denn ich hätte nie vermutet, dass dieses Buch mich so fesseln könnte! Innerhalb eines Tages habe ich die Geschichte von Greta und Elec ausgelesen, in einem Rutsch, weil es so gut war! Das Buch konnte mich sehr gut unterhalten, aber auch berühren, insgesamt ein perfektes Lesevergnügen!


Vielen Dank an Goldmann, für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Huhu Chianti

    Ich kann dir nur Recht geben. Ich habe das Buch auch total verschlungen.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Chianti

    Ich kann dir nur Recht geben. Ich habe das Buch auch total verschlungen.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...