Donnerstag, 23. Juli 2015

[Rezension] Shadow Falls - After Dark: Im Sternenlicht - C. C. Hunter

Shadow Falls - After Dark: Im Sternenlicht
Originaltitel: Reborn
Autor: C. C. Hunter
Verlag: FJB
Reihe: 1/3
Seitenzahl: 576 Seiten
Erscheinungsdatum: Juli 2015
Preis: 14,99€

Kaufen?

Inhalt: 
Vampirin Della ist frustriert. Die Ferien sind der absolute Albtraum: Die Freundinnen fehlen und die Eltern halten sie für gestört. Warum kann sie nicht einfach zurück ins Shadow Falls Camp und dort allen beweisen, dass sie die perfekte Ermittlerin für die FRU wäre? Doch dann entdeckt Della, dass ihr vermisster Onkel möglicherweise auch Vampir war… Bei der Rückkehr ins Camp ist Chaos vorprogrammiert, die Recherchen nach dem verschollenen Familienmitglied werfen tausende von Fragen auf, und auch in Liebesdingen läuft grade nichts, wie es sein sollte. Ihre Gefühle für Steve den Gestaltwandler geraten ins Wanken, denn ein neuer Vampir namens Chase Tallman mischt das Shadow Falls Camp gehörig auf.
Text und Bildquelle: FJB

Rezension: 
Für Della Tsang ist Shadow Falls nicht nur ein Camp - es ist ein Zuhause. Seit ihrer Verwandlung in einen Vampir ist das Verhältnis zu ihrer Familie zerrüttet, denn diese denkt, dass Dellas Veränderung eine Rebellion gegen sie ist.
Als jetzt mit Chase Tallman ein neuer Vampir im Camp auftaucht, ist Della gar nicht begeistert. Ihr Instinkt sagt ihr, dass sie ihm nicht trauen kann und doch muss sie mit ihm zusammenarbeiten...

"Im Sternenlicht" ist der erste Band von C. C. Hunters Spin-Off Shadow Falls - After Dark zu ihrer Hauptserie Shadow Falls Camp. Dieses Mal steht allerdings nicht Kylie Galen im Mittelpunkt, sondern ihre beste Freundin Della Tsang.

Die Shadow Falls Camp Reihe zählt zu meinen Lieblingsreihen und so stand für mich außer Frage, dass ich auch das Spin-Off lesen würde.
Ich finde, dass man deutlich merkt, dass es ein Spin-Off ist, da es keine ausschweifenden Erklärungen zur Welt gab. Für jemanden, der die Reihe kennt, kein Problem, allerdings glaube ich, dass jemand, dem die Reihe unbekannt ist, doch kleine Schwierigkeiten haben könnte, sich in der Welt von Shadow Falls und seinen übernatürlichen Bewohnern zurecht zu finden.

Bevor ich das Buch angefangen habe, hatte ich leise Bedenken, was Della als Protagonistin anging. Unsympathisch war sie mir zwar nie, aber von Kylies Freundinnen mochte ich Miranda immer lieber. Della konnte man so schlecht durchschauen und sie war ein wenig unnahbar, im Gegensatz zu Mirandas offener Art. Aber nach nur wenigen Seiten habe ich festgestellt, dass Della mir als Protagonistin wirklich gut gefällt! Man bekommt einen super Einblick in ihre Gedankenwelt und begann sie und ihr Verhalten zu verstehen.

Apropos Miranda und Kylie - die beiden sind natürlich wieder mit von der Partie, auch wenn dieses Mal Della deutlich im Mittelpunkt steht. Die Freundschaft der drei hat mir schon in der Shadow Falls Camp Reihe richtig gut gefallen und so fand ich es schön, dass man auch in Shadow Falls - After Dark nicht auf die Gespräche am Küchentisch verzichten musste!

"Im Sternenlicht" hat mich von der ersten Seite gefesselt, denn die Geschichte ging sofort spannend los und daran änderte sich bis zum Schluss nichts!
Della muss sich in diesem Auftakt mit vielen Dingen auseinandersetzten: Ihrer Nicht-Beziehung zu dem Gestaltwandler Steve, dem hübschen neuen Vampir im Camp Chase, der zudem etwas zu verheimlichen scheint, ein Familiengeheimnis, auf das sie unerwartet gestoßen ist, einen Mordfall, an dem Della mitarbeiten darf und dann noch ihren eigenen, immer schlechter werdenden Gesundheitszustand.
Das sind erstmal viele Handlungstränge, die meisten werden aufgelöst, aber nicht alle. Es passierte viel und wurde nie langweilig, aber manchmal war es ein wenig zu viel des Guten, besonders dann, als man noch absolut keine Ahnung hatte, wo die Geschichte einmal hinführen wird.
Das Ende überraschte dann mit einer, eigentlich zwei unerwarteten Wendungen, die wahrscheinlich im zweiten Band eine sehr wichtige Rolle spielen werden.

Fazit:
Ich weiß schon, warum ich damals alle fünf Bücher der Shadow Falls Camp Reihe hintereinander gelesen habe, denn "Im Sternenlicht" ist ein grandioser Auftakt zu C. C. Hunters Spin-Off Shadow Falls - After Dark! Von der ersten bis zur letzten Seite konnte mich das Buch begeistern und auch, wenn mir die vielen Handlungstränge manchmal ein wenig zu viel waren, bin ich begeistert von der Geschichte. Mit Della als Protagonistin bin ich mehr als zufrieden und nach einem doch ziemlich offenen Ende, würde ich am liebsten sofort mit dem zweiten Band weitermachen. Einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen - verdiente fünf Kleeblätter!


Vielen Dank an FJB, für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Reiheninfo:
Shadow Falls Camp

 Shadow Falls - After Dark
 Im Sternenlicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...