Sonntag, 26. Januar 2014

[Rezension] Die Dämonenfängerin: Höllenflüstern - Jana Oliver

Die Dämonenfängerin - Höllenflüstern
Originaltitel: Forgiven
 
Autor: Jana Oliver
Verlag: FJB
 
Reihe: 3/4
Seitenzahl: 512 Seiten
Erscheinungsdatum: April 2013
Preis: 16,99€

 
Kaufen?

Inhalt: 
Die siebzehnjährige Dämonenfängerin Riley Blackthorne steckt in der Klemme. Ihr Vater wurde von Dämonen getötet und als Reanimierter entführt. Ihr Exfreund Simon hat sie an die Jäger des Vatikans verraten. Nun steht sie auf der Fahndungsliste ganz oben und ist auf der Flucht vor ihnen. Um ihre Unschuld zu beweisen, muss sie auf eigene Faust aufklären, was zum Teufel in Atlanta eigentlich faul ist und wer im großen Spiel von Himmel und Hölle falsch spielt. Nicht einfach, wenn man sich in einen gefallenen Engel verliebt hat und nebenbei die Welt retten soll. Während in der von einer neuen Dämonenart heimgesuchten Stadt alles auf das große Finale zusteuert, weiß Riley nicht, wem sie noch trauen kann.
Text und Bildquelle: FJB


Rezension: 
In Riley Blackthornes Leben geht es wiedereinmal drunter und drüber. Nachdem sie sich auf Ori eingelassen hat, erfährt sie, dass er ein gefallener Engel ist und für die Hölle arbeitet. Tief verletzt erzählt sie Beck von den Geschehnissen und verliert auch ihn. 
Wäre das nicht schon genug Chaos? Nein, denn auch die Dämonenjäger des Vatikans sind auf der Suche nach ihr um ihr Fragen über einen gewissen gefallenen Engel zu stellen.. 
Die völlig überforderte Riley flieht vor den Geschehnissen und kommt bei Mort unter, bei dem auch ihr reanimierter Vater aufgetaucht ist und macht sich auf die Suche nach den Drahtziehern, die das gefälschte Weihwasser auf den Markt gebracht haben.

Der dritte Band der Reihe hat mir deutlich besser gefallen, als Band eins und zwei. Die Handlung war dichter und so gab es viele spannende Szenen. Der Konflikt zwischen Himmel und Hölle spitzt sich immer mehr zu, denn es tauchen neue Dämonen auf, die anscheinend nicht getötet werden können. Außerdem erfährt man endlich was hinter dem gefälschten Weihwasser steckt, obwohl mir die Auflösung ein wenig zu nebensächlich war. Man bekam nun auch ein paar Antworten auf Fragen, die schon seit dem ersten Band offen waren und natürlich kamen auch wieder ein paar neue Fragen auf, aber ich habe den Eindruck, dass die Haupthandlung abgeschlossen ist, sodass ich auf den vierten Band gespannt bin und mich frage wie es weitergeht.

Was man Riley wirklich zugute halten muss, ist, dass sie immer erst mit einem Typen abschließt, bevor sie sich dem nächsten zuwendet. In diesem Band war es endlich so weit und sie und Beck kamen sich näher. Von Becks Entwicklung war ich wirklich überrascht, denn er wandelte sich vom Iditoten zu einem lieben, mitfühlenden Jungen und wieder zurück zum Idioten. Letzteres ist der Grund warum ich den vierten Band sofort anfangen werde. Aber die Szenen zwischen den beiden, als er gerade kein Iditot war, waren richtig schön und ich habe mich für die beiden sehr gefreut, weil sie endlich zu ihren Gefühlen gestanden haben!

Fazit:
"Höllenflüstern" konnte mich voll und ganz überzeugen. Jana Oliver erzählte ihre Geschichte spannend weiter und eine fesselnde Szene folgte der vorherigen. Riley wird mir von Band zu Band immer sympathischer und auch Beck durchläuft eine enorme Entwicklung und ändert sein Verhalten gegenüber Riley. 
Nun bin ich sehr gespannt wie Jana Oliver ihre Geschichte enden lassen wird!


Reiheninfo: 
Höllenflüstern

Kommentare:

  1. Ich muss unbedingt mal den zweiten lesen. Tolle Rezi und schön, dass dir die Bücher auch so gut gefallen :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Lies bitte weiter! Die Reihe ist wirklich richtig toll! ♥

      Liebe Grüße
      Chianti

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...