Sonntag, 11. August 2013

[Rezension] Soul Screamers 02: Rette meine Seele - Rachel Vincent

Soul Screamers 02 - Rette meine Seele
Originaltitel: My Soul to Save
Autor: Rachel Vincent
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenzahl: 304 Seiten
Erscheinungsdatum: März 2012
Preis: 9,99€

Kaufen?

Inhalt:
Kaylee hatte sich darauf gefreut, mit Nash zum Konzert zu gehen. Aber schon nach wenigen Songs bricht der Popstar tot auf der Bühne zusammen. Kaylee versteht es nicht. Sie hätte doch wie sonst auch den Tod vorhersehen müssen! Aber da war kein Schatten, kein dunkler Nebel. Von einer Reaperin erfährt sie, dass die Sängerin ihre Seele bereits fortgegeben hatte - und wer als Nächstes sterben wird. Jemand, den sie kennt ...
Kaylee setzt alles daran, diesen Menschen zu retten, und muss dafür sogar ihre Beziehung mit Nash aufs Spiel setzen. Denn immer mehr Teenager schließen mit leuchtenden Augen einen Pakt mit dem Tod: Für Ruhm und Erfolg verkaufen sie ihre Seelen und nehmen ewige Qualen in Kauf. Dem muss Kaylee ein Ende setzen. Auch wenn sie dafür in die Welt der Dämonen muss.
Text und Bildquelle: MIRA Taschenbuch

Rezension:
Kaylee Cavanaugh ist eine Banshee. Normalerweise weiß sie wann ein Mensch stirbt, weil dieser von einem schwarzen Nebel umgeben ist und sie den Drang zu Schreien bekommt.
Doch als sie mit ihrem Freund Nash auf ein Konzert der Sängerin Eden besucht und diese nach nur wenigen Songs auf der Bühne zusammenbricht und stirbt, ist Kaylee ratlos, weil sie Eden's Tod nicht vorhergesehen hat. Sie erfährt, dass Eden ihre Seele verkauft hat um berühmt zu werden und, wer als nächstes sterben wird. Kaylee und Nash versuchen alles Mögliche um diesen Tod zu verhindern und begeben sich auf eine gefährliche Mission..

Der zweite Band der "Soul Screamers" Reihe ist sechs Wochen nach den Geschehnissen des ersten Bandes angesiedelt. Die Protagonistin Kaylee, die die Geschichte wieder aus der Ich-Perspektive erzählt, lebt mittlerweile bei ihrem Vater und die beiden versuchen mühsam zu einer Familie zusammenzuwachsen, was nicht immer leicht ist. Kaylee's Vater hat sich nach den Tod von Kaylee's Mutter vor dreizehn Jahren total von der Familie abgeschottet und dafür gesorgt, dass Kaylee nichts von ihrer Banshee Abstammung weiß. Durch diese Geheimnisse ist das Verhältnis der beiden sehr angespannt, aber mir hat es gut gefallen, dass die Charaktere sich weiterentwickelt haben und sich bemühen ihre Beziehung zu kitten.

Kaylee hat sich so langsam damit abgefunden, dass sie eine Banshee ist. Sie bekommt Unterricht von Nash' Mutter, durch den sowohl Kaylee als auch der Leser viele interessante Details über Banshees, Reaper und die Unterwelt erfährt. Auch die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Rachel Vincent hat sich eine wirklich spannende Story überlegt! Im zweiten Band dreht es sich hauptsächlich darum, dass eine berühmte Sängerin ihre Seele verkauft hat, um Ruhm und Reichtum zu erlangen. Als sie dann jedoch sterben soll, will sie alles dafür tun um ihre Seele wiederzubekommen, damit diese nicht auf Ewig in der Unterwelt festgehalten werden kann. Jeder kennt die Redewendung, dass man seine Seele verkauft um beispielsweise berühmt zu werden und ich fand es sehr spannend in diesem Kontext davon zu lesen.

Wie auch schon im ersten Buch konnte mich die Beziehung zwischen Kaylee und Nash nicht wirklich überzeugen. Ich habe teilweise den Eindruck Nash überhaupt nicht zu kennen! Wenn die beiden mal alleine waren, dann fielen sie meistens übereinander her und bevor irgendetwas geschehen konnte, wurden die beiden von irgendetwas oder irgendjemanden unterbrochen. Kaylee hatte jedesmal wieder Zweifel, ob Nash es ernst mit ihr meint, oder ob Nash, wenn sie endlich mit ihm schläft, dann das Interesse an ihr verlieren wird. Aber die beiden reden nicht darüber, beziehungsweise reden sowieso kaum miteinander, sodass man kaum etwas neues über Nash erfährt.

Schade fand ich auch, dass die Nebencharaktere teilweise sehr blass gehalten wurden. Ich hätte mir gewünscht mehr von Kaylee's bester Freundin Emma, sowie von ihrer Cousine Sophie und ihrem Onkel Brendon zu erfahren. Nach den Geschehnissen des letzten Bandes hatte ich fest damit gerechnet zumindest mehr von ihrer Familie zu lesen, einfach nur um zu erfahren wie diese mit dem Tod und den Taten von Kaylee's Tante Val umgehen. Leider tauchten diese Figuren wirklich nur am Rande auf und so war man nicht schlauer als vorher.

Fazit:
"Rette meine Seele" ist ein spannender zweiter Band. Leider konnte mich die Liebesgeschichte wie auch schon im ersten Band nicht wirklich überzeugen, aber ich hoffe immer noch, dass es im nächsten Band besser wird! Die Story dagegen fand ich wirklich klasse! Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und behandelt ein völlig anderes Thema, als der erste Band.

Reiheninfo:
Soul Screamers 02 - Rette meine Seele

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee ja nach wie vor spannend, aber ich und Fantasy- du weiß ja :D
    Mal sehen, ob ich die Reihe auch noch zur Hand nehme. "Die Chroniken der Unterwelt" fand ich ja auch toll... *grübel*

    Ich bin nun übrigens auch in der Oberstufe angekommen und erst mal total überfordert mit Kurswahlen, Punkten und sonstigen Neuerungen :D Scheint alles so schwierig und anders zu sein. Aber das pendelt sich doch ein, oder? :) Du bist ja durch :))), Du GLÜCKLICHE ^^

    Liebe Grüße!
    Fina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja beruhigt, dass es bei dir auch etwas chaotisch war am Anfang :)
      Bei mir pendelt es sich langsam ein, erste Woche gerade ^^
      Die Lehrer sind okay, Kurse gut aufgeteilt, das wird schon :)
      Wie ist die Berufsschule denn sonst so? Und wie lief das Abi? :)
      Das liegt noch alles vor mir, puhhh -.-

      Ich denke, ich werde auch zuerst noch die nächsten drei Bände der "Chroniken der Unterwelt" lesen, bevor ich mit "Soul Screamers " anfange *-*

      LG, Fina <3

      PS: "Mein Herz zwischen den Zeilen ist für zwischendurch auf jeden Fall süß :)- märchenhaft halt ;D

      Löschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...