Dienstag, 18. Juni 2013

[Rezension] Lilienträume - Nora Roberts

Lilienträume
Originaltitel: The Last Boyfriend
Autor: Nora Roberts
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: Mai 2013
Preis: 9,99€

Kaufen?

Inhalt:
Listen, Pläne, Organisation – Owen Montgomery hat alles im Griff. Zumindest beruflich. Der Umbau des alten Hotels, den er zusammen mit seinen Brüdern Beckett und Ryder und ihrer Mutter in Angriff genommen hat, geht gut voran und auch sonst läuft in seinem Leben alles wie geplant. Doch eine Sache hat er nicht auf einer Liste stehen gehabt: seine Jugendliebe Avery MacTavish. Denn der Rotschopf schleicht sich immer öfter in seine Gedanken, die sich doch eigentlich mit Inneneinrichtungen und der großen Eröffnung des BoonsBoro Inn beschäftigen sollten. Ist seine erste große Liebe vielleicht die Liebe seines Lebens?
Text und Bildquelle: Blanvalet Verlag 

Rezension:
Die Eröffnung des BoonsBoro Inn steht kurz bevor und Owen Montgomery steckt eigentlich bis zum Hals in Arbeit und auch Avery MacTavish ist mit der Leitung ihrer Pizzeria mehr als ausgelastet. Die beiden kennen sich schon seit Jahren, waren sogar schon zusammen, auch wenn sie damals noch keine zehn Jahre waren. Aber als sie immer mehr Zeit miteinander verbringen, verändert sich die Dynamik zwischen den beiden langsam aber stetig..

Auch der zweite Teil der großen BoonsBoro Inn Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Dieses Mal standen Owen, der mittlere Sohn der Montgomerys und Avery im Mittelpunkt. Während Owen das Organisationstalent von dem Unternehmen der Montgomerys ist und in seinem Leben alles geplant ist, ist Avery fast das komplette Gegenteil. In ihrem Leben ist nur ihre Arbeit organisiert und in ihrem Privatleben geht es drunter und drüber. Sie wurde schon früh von ihrer Mutter verlassen, worüber sie nie wirklich hinweg gekommen ist.

Avery und Owen kennen sich schon seit sie kleine Kinder waren. Owen war Avery's erste Liebe und als sich nun die Beziehung von freundschaftliche auf die romantische Ebene verschiebt, wissen beide nicht genau wohin das führen wird.
Mir hat diese Entwicklung wirklich sehr gut gefallen. Ich finde es immer spannend zu sehen wie sich die Beziehungen entwickeln, vorallem wenn sich die Charaktere schon länger kennen. Obwohl es manchmal natürlich etwas vorhersehbar ist.

Schön fand ich auch, dass weiterhin die Familie im Vordergrund stand. Man konnte miterleben wie sich die Beziehung von Clare und Beckett weiterentwickelt und wie sie in ihrem Leben zu zweit (naja zu fünft) aufblühen.
Auch wurden in diesem Band die Weichen für die Liebesgeschichte von dem letzten der drei Montgomery Brüder, Ryder gestellt, auf die ich schon sehr gespannt bin!

Ein kleines Manko habe ich dennoch: Ich bin ziemlich häufig über die Übersetzung gestolpert. Es gab viele Sätze, die komisch geklungen haben und manchmal gar keinen Sinn ergeben haben..

 Fazit:
"Lilienträume" ist zwar ein wenig vorhersehbar, aber auch sehr romantisch und hat mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Mir gefällt die Geschichte um die Familie Montgomery und freue mich schon riesig wie der meist übel gelaunte Ryder seine große Liebe finden wird.
 

Reiheninfo:
Rosenzauber
Lilienträume

1 Kommentar:

  1. Oh, von der Reihe habe ich ja noch gar nichts gehört... Muss ich mir mal genauer anschauen, klingt nämlich echt gut xD Und sehr schöne Rezi, damit hast du mir jetzt wirklich Lust aufs Lesen gemacht^^

    LG Filo

    AntwortenLöschen

Hallo :)

Ich freue mich über jeden Kommentare und antworte so schnell ich kann!

Liebe Grüße ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...